Welcher Test passt für unseren Auswahlprozess? Die Nadel im HR-Heuhaufen finden: Mit PEATS.

Im HR-Management und besonders in der Personalauswahl ist ja so einiges los. Da kann man mittlerweile seine Bewerber mit einem Blick ins Horoskop, nach umfassender Analyse der Brillenform oder mittels Sprachanalyse während eines Kaffeekränzchens mit der neusten Spracherkennungssoftware auswählen. Ich jedenfalls würde da ganz klar empfehlen, auf ein standardisiertes Online-Assessment zurückzugreifen.

Leichter gesagt als getan, denn auf dem Markt tummeln sich viele Anbieter, darunter auch schwarze Schafe, die zwar viel versprechen, aber weit davon entfernt sind, valide eignungsdiagnostische Tests anzubieten, mit denen treffsicher passendes Personal ausgewählt werden kann. Und dies gilt genauso für andere Online-Tools für das Personalmanagement, die einem die alltägliche Arbeit im HR-Business ja eigentlich erleichtern sollen. Es gibt aber Licht am Ende des Tunnels, denn um das passende Tool bei einem seriösen Anbieter zu finden, gibt es nämlich PEATS, und was das genau ist, habe ich mir mal genauer angesehen.

Unter dem Namen PEATS kann ich mir erst einmal nicht wirklich viel vorstellen. „Irgendwas Englisches halt“. Und doch bleibt einem der kurze Name gleich im Kopf. Genauso kurz und prägnant wie der Name ist auch der Slogan der Plattform, welcher mir auf der Startseite verspicht: „Wir helfen Unternehmen das richtige HR Tool zu finden“. Denn dafür steht auch das englische Akronym PEATS und erklärt zugleich, worum es bei PEATS genau geht: People Evaluation and Assessment Tools.

Der erste Eindruck der Startseite angenehm. Die Navigationsleiste im Header ist übersichtlich und unter dem Versprechen weckt der Button „Jetzt HR-Tools finden“ meine Aufmerksamkeit. „Klick“. Nun ist mein Zutun bei der Suche nach dem richtigen HR-Tool gefragt. Mithilfe eines Entscheidungsbaums kann ich auswählen, für welche Art von HR-Tool ich mich interessiere. Die erste Stufe des Entscheidungsbaums bezieht sich auf den HR-Prozess.

Um zu prüfen, ob das funktioniert, versuche ich ein klassisches Online-Assessment-Tool zu finden, den Qualimatcher von CYQUEST und entscheide mich für die Personalauswahl als HR-Prozess. Nun kann ich auf der zweiten Stufe erneut zwischen verschiedenen Kategorien wählen, für die verschiedene HR-Tools zu finden sind. Hier werden die Bereiche der Personalauswahl eingegrenzt. Neben dem Cultural Fit gibt es Angebote für die Rekrutierung viele Bewerber, Berufseinsteiger, Führungskräfte und Experten. Ich entscheide mich für die Rekrutierung Berufseinsteiger, da sich der Qualimatcher vornehmlich an solche richtet und erhalte im dritten Entscheidungsschritt die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Testarten: Kognitive Leistungstest, Intelligenztests, Persönlichkeitstests und Abschlussvergleich stehen hier zur Auswahl. Ich entscheide mich für die Kognitiven Leistungstests und bin gespannt was passiert…

Um zu den eigentlichen Suchergebnissen zu gelangen, scrolle ich über die Eingabemaske unter dem Entscheidungsbaum hinweg, über die ich eine kostenlose HR-Tool-Beratung anfordern kann. Darunter wiederum werden die passenden HR-Tools Anbieter für Anbieter aufgelistet und gleich als erstes finde ich auch den Qualimatcher!

Was verrät mir PEATS jetzt noch so alles darüber? Mit einem Klick auf das Suchergebnis öffnen sich weitere Informationen als Steckbrief. Hier erfahre ich anhand kurzer Beschreibungstexte, welches die Anwendungsgebiete und Zielgruppen des Qualimatchers sind und welche Testverfahren dieser im Detail enthält. Außerdem gibt es wichtige Informationen zur Testkonstruktion und den Gütekriterien. Auf der rechten Seite des Content-Bereichs finde ich meine Kollegin Lisa Adler als Kontaktperson mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Interessenten können also gleich zum Hörer greifen und beim Testanbieter weitere Fragen klären oder sich ein Angebot machen lassen.

Wer vorerst noch ein bisschen skeptisch ist, kann erst einmal auch nur dem Link zur CYQUEST-Webseite folgen, wo dann alle Details zum Qualimatcher zu finden sind.

Neben Tools für die Personalauswahl lassen sich auch HR-Tools für die Personalentwicklung in den Bereichen Veränderungsmanagement, Mitarbeiterbindung und Weiterbildung finden und für die Bedarfe der Organisationsentwicklung stehen Angebote für Mitarbeiterbefragungen, Messung der Unternehmenskultur und Durchführung von Teammaßnahmen bereit. Mit einem Klick auf Unternehmenskultur und „Wertesysteme messen“ konnte ich ganz schnell auch den Kulturmatcher von CYQUEST finden.

Doch neben der Tool-Suche hält PEATS auch noch weitere Suchmöglichkeiten bereit. Denn über den Reiter „Anbieter“ erhalte ich eine Übersichtsliste aller Unternehmen, die bei PEATS als Anbieter registriert sind und kann den Unternehmenssitz auf einer Landkarte ansehen. Über eine Filterfunktion kann ich jetzt auswählen, in welchem Marktsegment ich Anbieter angezeigt bekommen möchte und deren Profil und Produkte aufrufen. Ebenfalls über die Navigationsleiste kann ich gezielt nach individuellen Beratern suchen, die eine maßgeschneiderte HR-Beratung anbieten und für viele der HR-Tools zertifiziert sind.

Der letzte Reiter „Magazin“ der Navigationsleiste führt mich zu einem weiteren, interessanten Feature von PEATS: Der PEATS-Redaktion. Hier finde ich viele Artikel zum Thema HR und vertiefe mich auch sogleich in den einen oder anderen Beitrag, die sowohl von der PEATS-Redaktion selbst, als auch von Anbietern und Beratern stammen. Auch hier kann ich mich über eine Filterfunktion auf Artikel zu bestimmten Themen beschränken und darin nach spannenden Beiträgen stöbern.  

Es kann ja jeder selbst entscheiden, nach welchen Kriterien passende Bewerber fürs eigene Unternehmen gefunden werden sollen. Bevor man aber zum Blick in die Kristallkugel greift oder noch verheerender, ein unzureichend valides diagnostisches Tool unter dem Deckmantel der Wissenschaftlichkeit und Seriosität einsetzt, sollte zumindest einmal kurz innehalten und vom Energiespar- zurück in den Betriebsmodus schalten. Denn am Ende schadet man sich vor allem selbst, wenn sich das vermeintlich tolle Tool als Flop erweist und genau das passiert, was man zu vermeiden versuchte: Das richtige Personal zu finden. Billiger wird’s dann wahrscheinlich auch nicht mehr.

Um dem Schlamassel zu entgehen, bietet PEATS eine praktikable Lösung an, um zwischen den ganzen HR-Tools den Überblick zu behalten. Ein Versuch lohnt sich und es kann auch gleich losgehen, denn hier geht’s zur Website.

4 Gedanken zu „Welcher Test passt für unseren Auswahlprozess? Die Nadel im HR-Heuhaufen finden: Mit PEATS.

  1. Lieber Joachim,

    in meinem Team möchte man zeitnah mit http://www.pi-deutschland.de/index.htm als online Personalvorauswahltest im Bereich Recruiting (Zielgruppe Führungskräfte) arbeiten.
    Kurze Fakten zu uns: vier Standorte, 1750 Mitarbeiter, stationärer Einzelhandel

    Kennst Du das Tool? Kannst Du eine kurze Einschätzung geben?

    Vielen lieben Dank vorab und viele Grüße
    Inga

  2. Hallo Inga,

    ich bin ein wenig befangen, weil der PI ja irgendwie auch Wettbewerber ist. Aber ein paar vorsichtige Hinweise: Wenn es sich um Personalvorauswahl handelt, würde ich auf jeden Fall den Fokus auf kognitive Leistungsdiagnostik legen (Schlussfolgern, Problemlösen, Analytisches Denken) und Persönlichkeit eher als “flankierenden Erkenntnisgewinn” beimischen. Und bei der Persönlichkeitsdiagnostik würde ich auf ein dimensionales (z.B. unser JobPersonality oder den BIP) und nicht typologisches Verfahren (z.B. MBTI o.ä.) setzen. Den PI (ich nehme an, du meinst den Behavioural Assessment?) finde ich persönlich nicht wirklich gut geeignet, weil mir der assoziative Charakter (welche Adjektive beschreiben dich am besten?) zu beliebig ist. Vor allem finde ich die der erreichten “Scores” zu verschiedenen Funktionen/ Tätigkeiten zu mechanistisch. Aber wie gesagt: Das ist meine Einschätzung…

  3. Hallo Herr

    Zuerst einmal vielen Dank für diesen tollen Blogbeitrag. Schön, über viele aktuelle HR-Updates zu erfahren.

    Viele Grüße :)
    Tanmay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.