Aktuelles Ranking: Instagram als Karrierekanal und die neuen Features

Auf Instagram hat sich im letzten halben Jahr viel getan. Im Juni 2018 verzeichnete die Foto-App eine Milliarde aktive Nutzer (auch wenn knapp 10 Prozent davon Bot-Accounts sein sollen). Außerdem sind einige neue Features hinzugekommen.

Neben der Aktualisierung unserer Rankings der Karrierekanäle auf Instagram, wollen wir außerdem die neuen Funktionen vorstellen und deren Nutzen für die Unternehmen hinterfragen.

Dass die Instagram-Stories für Unternehmen auf Instagram ein beliebtes Feature sind, haben wir bereits in unserem letzten Beitrag zum Ranking festgestellt. Die Stories waren aber bisher nur 24 Stunden lang sichtbar. Schade eigentlich, bei dem kreativen, interessanten und zum Teil lustigen Content, der darin gezeigt wurde. Deshalb kommt das neue Feature sehr gelegen. Instagram hat es nämlich nun möglich gemacht, diese Stories über einen Button auf der Profilseite oberhalb der Beiträgen zu fixieren. So kann man die Highlights aus den Stories so lange sichtbar lassen, wie man möchte und noch dazu wirken sie als Hingucker, bevor man sich die fixen Bildbeiträge anschaut. Es bietet so die Möglichkeit, den User gleich relativ komprimiert abzuholen und auf weiteren Content neugierig zu machen. Nahezu alle Karriere-Kanäle nutzen mittlerweile diese Funktion.

Wie man das Ganze besonders kreativ nutzen kann zeigt uns @vodafone_karriere. Auf dessen Profil wurde ein Ausflug der Trainees festgehalten. Auch hier werden nach wie vor gern die anderen Funktionen, wie Boomerang, Superzoom, Umfragen, Zeitraffervideos oder Giphys, eingesetzt.

Eine neue Funktion verbirgt sich ebenfalls in den Stories. Seit neuesten kann man mit Hilfe des Fragen-Stickers seinen Followern eine Frage stellen, auf die diese dann direkt in der Story, in einem offenen Text antworten können und auch andersherum. Die Kommentare der Follower findet der User dann direkt als Liste in der jeweiligen Story. Darauf lässt sich dann wiederum in Form einer weiteren Story antworten, wobei die ursprüngliche Frage anonymisiert erscheint. Das bietet Unternehmen so noch einfacher die Möglichkeit, in Kommunikation mit den Followern treten und dann auch Fragen, die interessant für alle erscheinen, auf schnellen Weg teilen zu können.

So eignet sich das neue Feature dazu, noch besser herauszufinden, was die Follower interessiert und bewegt.

Hier könnt ihr sehen wie das auf unserem Instagram-Account aussehen könnte :-)

Vor kurzem wurde dann eine komplett neue App gelauncht: Instagram TV (IGTV). Hier können erstmals Videos von bis zu einer Stunde Länge hoch geladen werden. Sobald man die App öffnet, starten die Videos der Profile, denen man schon auf Instagram folgt. Die Verknüpfung in der normalen Instagram-App findet man als erstes Icon bei den Story-Highlights auf dem Profil.

Wieder sofort mit eingestiegen ist @eygsacareer, die ihren Account top aktuell halten und regelmäßig mit Content füllen. So sieht das Ganze aus:

Somit bietet Instagram nun eine Plattform nur für Videos und macht damit YouTube Konkurrenz. Da Employer-Branding über Instagram bis jetzt ganz gut funktioniert (wie man unten an der Entwicklung der Abonnentenzahlen erkennen kann), muss für die Präsentation von tieferen Einblicken, wie zum Beispiel in den Berufsalltag oder in die Ausbildung (wie wir hier über die Polizei Berlin oder EDEKA berichten), nicht mehr auf ein anderes Medium, wie zum Beispiel YouTube, ausgewichen werden, sondern diese kann direkt mit dem Karriere-Kanal verknüpft werden. Auch der Einsatz von Influencern im Personalmarketing über Instagram kann damit ausgebaut werden.

Da das Tool noch recht jung ist (Launch 20.06.2018) wird sich erst noch zeigen, wie das Ganze von Unternehmen aufgenommen wird und welchen Mehrwert es wirklich bringt. Wir werden dann zu unserem nächsten Ranking sicher mehr wissen.

Auch die Bundespolizei ist bereits auf Instagram-TV aktiv:

Weitere Vorreiter sind @lorealtalent und @bayerkarriere:

Und zur großen Überraschung wagen sich auch schon zwei kleinere Kanäle an Instagram-TV: Applaus für @kroneskarriere und @select_karriere.

Nun kommen wir zur Update unseres Rankings, denn auch hier hat sich einiges getan.

Champions League – Ü10.000 Abonnenten

Die Bundeswehr bleibt nach wie vor ungeschlagen und hat innerhalb des letzten halben Jahres die 50.000 (Champion der Champions League) geknackt. Aber die Bundespolizei und L’Oreal haben seit Januar wohl die meisten Abonnenten, nämlich über 10.000, hinzugewonnen. @daimlercareer und @belufthansa sind nun auch in der Champions League angekommen. Dazu haben wir die @bmwgroupcareers und @aida_careers neu aufgenommen, da beide Kanäle auch ordentlich Content verbreiten.

2.000 bis 10.000 Abonnenten

Spitzenreiter ist hier nach wie vor @claas-careers. Die Deutsche Bahn hat es innerhalb eines Jahres auf über 7.000 Abonnenten geschafft. Das ist verhältnismäßig bislang mit eine der besten Leistungen. @Mcdonalds_karriere setzt seinen Abwärtstrend des letzten Jahres fort. Dazu muss gesagt werden, dass auf dem Profil seit 2015 auch nichts mehr gepostet wurde. Man fragt sich…

1.500 bis 2.000 Abonnenten

Spitzenreiter hier ist die Allianz, gefolgt von Vodafone. Dabei haben alle innerhalb des letzten halben Jahres die 1.500-Marke geknackt. Aber etwas bergab geht’s für @hiltonkarriere. Neu aufgenommen haben wir @continental_career.

1.000 bis 1.500 Abonnenten

Die Entwicklungen zwischen 1.000 und 1.500 scheinen schleppend voran zu gehen. Bis auf @stadtessenkarriere, deren Follower sich nahezu verfünffacht haben, haben die meisten im Schnitt nur etwa 320 Abonnenten gewonnen. Eine weitere Ausnahme ist hier noch KPMG, die nahezu doppelt so viele Follower wie noch im Januar verzeichnen können.

500 bis 1.000 Abonnenten

Unilever und Dr. Oetker schrammen ganz knapp an der nächsthöheren Kategorie vorbei. Im letzten halben Jahr hat sich vor allem die Anzahl an Followern von @droetkerkarriere fast verdoppelt. Der Rest erhält im Schnitt einen Zuwachs von 220 Followern.

250 bis 500 Abonnenten

Hier ist das Feld zwischen 300 und 400 Abonnenten sehr eng. Deichmann ist neu dabei.

U250 Abonnenten

Bei @peekcloppenburg_karriere hat sich nach wie vor nichts getan. Hier besteht eindeutig Verbesserungsbedarf! @lamilux_karriere hat nun genau die 250 geknackt. Insgesamt hat sich das Feld mit U250 Abonnenten gelichtet. Die meisten spielen jetzt in höheren Kategorien mit.

Wie erwartet: Instagram ist geblieben. Alle Accounts, bis auf drei Ausnahmen, verzeichnen Zuwächse bei den Followerzahlen. So hat sich Instagram auf jeden Fall seit dem letzten halben Jahr etabliert und scheint sich weiterhin zu einem wichtigem Medium zum Personalmarketing und Recruiting zu entwickeln. In einem halben Jahr wissen wir dann auch, inwiefern die neue App Instagram-TV angenommen wurde und das Recrutainment vielleicht revolutioniert hat.

Autorin: Benita Ebersbach

3 Gedanken zu „Aktuelles Ranking: Instagram als Karrierekanal und die neuen Features

  1. Hi Benita,

    danke für die Übersicht, immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Followerzahlen entwickeln. Wir von der Deutschen Flugsicherung sind nun auch (wieder) dabei. Derzeit stehen wir bei rund 1.500 Abonnenten. Wir freuen uns, wenn wir im nächsten Ranking erscheinen und bis dahin noch etwas geklettert sind… ;-)

    http://www.instagram.com/dfs_campuswelt/

    LG & schöne Sommertage :)
    Mirco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.