Eine umfangreiche Übersicht an Self-Assessments, Job-Matchern, Orientierungsspielen, Selbsttests

Dem einen oder anderen wird es ja schon über den Weg gelaufen sein – die Nachricht, dass unser Buch “Recrutainment – Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl” vor kurzem im Springer-Gabler Verlag erschienen ist.

Wenn man über Recrutainment spricht, dann kommt man unweigerlich immer sehr schnell beim Thema Self-Assessment an.

Es ist eine Tatsache, dass eine gute Personalauswahlentscheidung nicht nur von der Qualität der vom Unternehmen eingesetzten Auswahlinstrumente abhängt, sondern auch – und im Besonderen – von der Auswahlentscheidung, die der potentielle Bewerber trifft, und zwar in der Regel zeitlich vorgelagert!

Wer sich den statistischen Nachweis zu Gemüte führen möchte, der klicke hier.

Ansonsten finde ich ist der Zusammenhang aber auch sehr offensichtlich: Gelänge es einem Unternehmen bspw. dafür zu sorgen, dass sich NUR passende Kandidaten in hinreichender Anzahl bewürben, so bräuchte dieses Unternehmen GAR KEINE weiteren Auswahlinstrumente wie Interviews oder Tests. Selbst ein Zufallsmechanismus würde immer “richtige” Kandidaten auswählen. Umgekehrt gilt dieser Zusammenhang jedoch leider auch – sind keine passenden Kandidaten unter den Bewerbern, dann hilft auch der ausgefuchsteste Auswahlprozess nicht. Wo keiner ist, kann keiner gefunden werden…

In der Realität kommt natürlich beides nicht vor, aber es liegt auf der Hand, dass eine verbesserte Selbstselektion am Ende immer positiv für die Qualität des Recruitings ist. Insofern haben gutes Employer Branding und Personalmarketing direkt etwas mit gutem Recruiting zu tun. Die oftmals auch organisatorische Trennung beider Disziplinen in vielen Unternehmen ist deshalb beinahe fahrlässig falsch.

Nun denn, Gott sei Dank hat sich in den letzten Jahren in vielen Personalerköpfen die Erkenntnis durchgesetzt, dass Selbstselektion wichtig ist und vor allem, dass man diese als Unternehmen ja auch aktiv beeinflussen kann!

Employer Branding insgesamt zielt darauf ab, dem Unternehmen als Arbeitgeber eine klarere Profilierung zu geben, was letztlich auch dem Zweck dient, potentiellen Bewerbern Orientierung zu geben, wer zu diesem Unternehmen passt und wer nicht.

Im Speziellen wiederum können Self-Assessment-Verfahren diese Selbst-Orientierung aber noch weiter zuspitzen und pointieren. Das Gute daran. Die  Zielgruppen WOLLEN solche Tools, wie die Detailergebnisse der Potentialpark-Befragung mehrerer Zehntausend Studierender, Absolventen und Young Professionals gerade kürzlich wieder unterstrichen haben.

Kommt man auf Self-Assessment zu sprechen, dann geistern diese in unterschiedlichstem Gewand durch die Diskussion. Man spricht von Selbsttests, Skill-, Interest- oder Degree-Matchern, Berufs-Checkern, Berufsorientierungsspielen oder Recruiting Games.

Schonmal gehört? Nicht verwunderlich. Dazu muss man gar keine Fachzeitschriften lesen. Das findet man auch im SPIEGEL, der ZEIT oder auf Prosieben.

Die Kreativität bei der Wahl der Bezeichnung ist natürlich schön. Um dem Ganzen aber ein wissenschaftliches Korsett zu geben, haben wir über die letzten Jahre ein Modell entwickelt, nach dem all diese verschiedenen im wahrsten Sinne Spielarten von Self-Assessments zumindest systematisch unterschieden werden können.

Wer das im Detail nachlesen möchte, der kann dies in meinem Beitrag “Warum Personalauswahl ein beidseitiger Prozess ist: die Verbesserung der Selbstauswahl durch Self-Assessment Verfahren und Berufsorientierungsspiele” tun. In den sich dabei ergebenden “Möglichkeitenraum” lassen sich im Prinzip alle Formen von Self-Assessments einsortieren. Das erleichtert zuweilen die Diskussion, worüber man nun eigentlich genau spricht, wenn man da “so ein Spiel” haben möchte…

Möglichkeitenraum SelfAssessments mit Beispielen_2

Wir werden natürlich sehr häufig gefragt, ob wir nicht mal Beispiele hätten, die man sich anschauen kann, auf der Suche nach Inspiration für das eigene Unternehmen oder um zu verstehen, warum das eine Unternehmen den einen Weg und das andere Unternehmen einen ganz anderen einschlägt.

Nun, man könnte dafür im Prinzip den Recrutainment Blog einfach rückwärts lesen, weil wir über die letzten sieben Jahre (ja, seit nahezu exakt sieben Jahren bloggen wir dazu schon) eine ganze Menge an Beispielen zusammengetragen und analysiert haben. Aber ich habe mir im Rahmen einer Vortragsrecherche kürzlich eh mal die Mühe gemacht, Beispiele zusammenzustellen. Von dieser Recherche sollt Ihr natürlich profitieren.

Hier nun also eine umfangreiche (wenngleich bei Weitem noch nicht abschließende) Linksammlung an Self-Assessments, Matchern, Orientierungsspielen und Selbsttests. Ich bin einfach mal die letzten drei Jahre zurückgegangen und habe eingesammelt, was dazu passen könnte. Die Applikationen sind natürlich nicht alle von uns und ich halte sie auch mal für mehr und mal für weniger gelungen, insg. ergibt sich aber ein hervorragender Überblick.

Achtung: Manche der Applikationen sind selber nicht mehr online, aber der Case hat überlebt… ;-)

Übersicht an Self-Assessments, Matchern, Orientierungsspielen, Selbsttests

Deutsche Telekom: http://blog.recrutainment.de/2013/10/30/erleben-was-einen-mit-der-deutschen-telekom-verbindet-seit-heute-mit-dem-karrierematcher/

Britischer Geheimdienst GCHQ: http://blog.recrutainment.de/2013/10/21/recruiting-fuer-tempora-und-prism-britischer-geheimdienst-gchq-sucht-nachwuchs-via-kryptischem-raetsel-can-you-find-it/

Deutsche Bahn: http://blog.recrutainment.de/2013/10/13/gelungen-deutsche-bahn-praesentiert-profiler-zur-spielerischen-berufsorientierung-fuer-schueler/

Allianz: http://blog.recrutainment.de/2013/09/30/allianz-launcht-spielerischen-interest-matcher-match-me-if-you-can/

Deloitte China: http://blog.recrutainment.de/2013/09/17/find-your-fit-selfassessment-von-deloitte-china/

Zentralverband des Deutschen Handwerks: http://blog.recrutainment.de/2013/09/02/ein-kopf-voller-berufe-ueber-130-berufe-im-handwerk-mit-hilfe-des-berufe-checkers-spielerisch-entdecken/

Freie und Hansestadt Hamburg / Personalamt: http://blog.recrutainment.de/2013/06/11/relaunch-von-cyou-start-learninghamburg-das-berufsbild-der-allgemeinen-verwaltung-spielerisch-und-interaktiv-erleben/

Ausbildung.de: http://blog.recrutainment.de/2013/04/11/ausbildung-de-mit-berufscheck-traumberuf-finden-eine-kritische-wurdigung/

Reckitt-Benckiser: http://blog.recrutainment.de/2013/01/04/fundstuck-reckitt-benckiser-bietet-spasbetonten-selbsttest-profile-derby/

Gruner+Jahr: http://blog.recrutainment.de/2012/09/04/grunerjahr-mit-vollkommen-uberarbeiteter-version-des-recruiting-games-cypress/

US Marines: http://blog.recrutainment.de/2012/03/01/career-tool-der-us-marines/

Commerzbank: http://blog.recrutainment.de/2012/02/23/uber-berufsorientierungsspiele-falsche-vorstellungen-von-berufsbildern-korrigieren-das-beispiel-probier-dich-aus-der-commerzbank/

Daimler: http://blog.recrutainment.de/2012/01/09/berufsorientierung-per-interessentest-der-job-navigator-von-daimler/

Lufthansa: http://blog.recrutainment.de/2011/12/15/lufthansa-bietet-schulern-und-schulabgangern-spiel-zur-berufsorientierung/

RWE: http://blog.recrutainment.de/2011/12/12/der-rwe-ausbildungskompass-geht-online-relaunch-der-karrierewebseiten-fur-schuler/

Fresenius: http://blog.recrutainment.de/2011/10/24/fresenius-se-erweitert-karriere-website-um-personlichkeits-indikator/

Haniel: http://blog.recrutainment.de/2011/08/25/der-interaktive-haniel-wertekompass-selbsttest-zur-uberprufung-der-eigenen-wertepassung/

BP: http://blog.recrutainment.de/2011/06/14/how-bp-are-you-selfassessment-bei-bp-global/

EY: http://blog.recrutainment.de/2011/04/19/was-sind-deine-starken-der-strengths-factor-von-ernst-young-soll-es-heraus-finden-spielerisches-starken-suchen-als-selfassessment/

Unilever: http://blog.recrutainment.de/2011/03/18/unilever-bringt-spielerisches-selfassessment-als-facebook-app-could-it-be-u/

Formaposte: http://blog.recrutainment.de/2011/02/22/serious-game-als-eignungstest-des-franzosischen-postdienstleisters-formaposte/

Hochschulkompass / Hochschulrektorenkonferenz / ZEIT ONLINE: http://blog.recrutainment.de/2014/01/09/meilenstein-der-studienorientierung-hochschulrektorenkonferenz-hrk-und-zeit-online-starten-sit-den-erste-deutschlandweiten-studieninteressentest/

4 Gedanken zu „Eine umfangreiche Übersicht an Self-Assessments, Job-Matchern, Orientierungsspielen, Selbsttests

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.