Eine „gesunde“ Sache: Das Online-Assessment der BARMER

Die BARMER ist mit rund 9 Mio. Versicherten sicherlich vielen Menschen als eine der großen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland bekannt. Dahinter steckt natürlich aber auch ein Arbeitgeber, der einiges im Bereich der Ausbildung zu bieten hat.

Bei der BARMER bewerben sich jährlich viele junge Menschen, unter anderem für eine Ausbildung in den Berufen „Kaufleute im Gesundheitswesen“, „Kaufleute für Büromanagement“ und „Sozialversicherungsfachangestellte“. Künftig erwartet diese nun im Bewerbungsprozess auch ein standardisiertes Online-Testverfahren (Online-Assessment), welches sowohl die kognitive Leistungsfähigkeit als auch die Persönlichkeit der Bewerberinnen und Bewerber erhebt.

Das Online-Assessment ist komplett auf die Corporate Identity des Employer Branding der BARMER angepasst. Es handelt sich also nicht um ein Testverfahren „von der Stange“.

Nach der Begrüßung erwarten die Kandidaten dabei acht unterschiedliche Testverfahren. Diese müssen aber natürlich nicht am Stück absolviert werden. Zwischen den Tests gibt es immer wieder die Möglichkeit eine Pause zu machen. Auch das Unterbrechen für mehrere Tage ist möglich, solange der insgesamt zur Verfügung gestellte Zeitraum eingehalten wird. Dieser Zeitraum wird im Rahmen der Einladung zum Online-Assessment mitgeteilt, die den Kandidaten per E-Mail übermittelt wird.

Die Bewerberinnen und Bewerber können in diesem Test also unabhängig von dem, was im eigenen Abschlusszeugnis steht, zeigen was sie „drauf haben“. Ein wichtiger Punkt für einen fairen Auswahlprozess.

Darüber hinaus erhalten die Testteilnehmer zusätzliche Informationen zur Ausbildung bei der BARMER und zu ihrem potentiellen neuen Arbeitgeber. Dies geschieht über zusätzlich eingesetzte Informationsinseln mit Personalmarketinginhalten.

Das BARMER Online-Assessment ist technisch über eine Schnittstelle an das Bewerbermanagementsystem BeeSite von Milch&Zucker angebunden. So erhalten die Recruiterinnen und Recruiter bei BARMER schnell und unkompliziert die Testergebnisse der Bewerberinnen und Bewerber.

Damit stellt das Online-Assessment der BARMER ein weiteres gelungenes Beispiel von Recrutainment dar, in diesem Fall einen Auswahltest mit Unterhaltungs- und Informationscharakter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.