EY sucht Prüfer-Nachwuchs per Online-Wettbewerb: Die „AuditChallenge“ startet

Im Oktober 2016 haben wir hier über die EY TaxChallenge berichtet – den Fallstudienwettbewerb, mit dem EY junge Steuer-Talente auf EY als Arbeitgeber aufmerksam machen will. Der Blick auf den Kalender verrät: Seitdem ist genau ein halbes Jahr vergangen und das heißt:

Jetzt sind die Wirtschaftsprüfer dran!

Ab Donnerstag dieser Woche können sich Teams, jeweils bestehend aus mindestens zwei und maximal vier Bachelorstudierenden der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Accounting/Rechnungswesen, der EY AuditChallenge stellen.

Die AuditChallenge setzt sich insg. aus drei Runden zusammen:

Die erste Runde findet komplett online statt – im Zeitraum zwischen dem 27.4. und 12.5.17. Die Gewinner der virtuellen Runde treten dann in der zweiten Runde – den Halbfinals – in den EY-Offices in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Stuttgart gegeneinander an. Die Sieger dieser regionalen Entscheide machen schließlich im Rahmen des Finales vom 13.6.-15.6.17 in München, zu dem auch die Halbfinal-Sieger aus Österreich eingeladen werden, den Gesamtsieger unter sich aus.

Zu gewinnen gibt es Reisegutscheine im Wert von 1250 € (3. Platz), 2500 € (2. Platz) und 5000 € (Gesamtsiegerteam).

Aber – na klar – die Aussicht auf einen etwaigen materiellen Gewinn steht natürlich nicht im Fokus. In erster Linie geht es natürlich darum, EY als möglichen Arbeitgeber im wahrsten Sinne realitätsnah „erleben“ zu können und sich so ggf. auch gleich die Tür für den späteren Berufseinstieg weit aufzustoßen…

Spielerisches „Erleben“ der Berufsrealität eines Wirtschaftsprüfers

So ist auch die erste Runde der AuditChallenge viel mehr als ein schnöder Test. Vielmehr geht es darum, typische und im wahrsten Sinne „berufsrealistische“ Inhalte aus dem Leben von Prüfern kennenzulernen und quasi simulativ in deren Rolle zu schlüpfen.

So gilt es – ohne zu viel vorab zu verraten – die (fiktiven, aber realistischen) Mandanten Wasserkraft Stadlmeier GmbH und Aqua Dynamics LP zu beraten. Die praktischen Fragestellungen sind dabei mit einer Kombination aus – hoffentlich vorhandenem – Fachwissen und innerhalb der Cases bereitgestellten Informationen zu beantworten.

Hierbei stehen einem – wie in einem Computerspiel – Hilfsmittel zur Verfügung:

Man kann über in der Applikation enthaltene Toolbar bspw. die Bilanzen des Unternehmens aufrufen, Belege einsehen, Kontoauszüge prüfen und es gehen Hinweise in Form von Sprachnachrichten, E-Mails oder Telefonnotizen ein.

In Summe ist die AuditChallenge also sowohl so etwas wie ein Auswahltest (je besser das Abschneiden der Gruppen bei der Lösung der Aufgaben und Cases) als auch ein realistisches Erlebnis der beruflichen Praxis von Wirtschaftsprüfern bei EY („Realistic Job Preview“).

Ich glaube, der Fachbegriff dafür lautet: Recrutainment. ;-)

Wer jetzt Blut geleckt hat: Ran an die Tasten und unter https://www.campus-challenge-ey.com/ für die AuditChallenge 2017 anmelden.

Und wer lieber Steuern machen möchte, der kann sich die URL auch gleich bookmarken; im Herbst startet dann wieder eine neue TaxChallenge…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

Ein Gedanke zu „EY sucht Prüfer-Nachwuchs per Online-Wettbewerb: Die „AuditChallenge“ startet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.