Vortrag: Effiziente Personalauswahl durch den Einsatz von eAssessment Verfahren

Im Rahmen des podcampus des Multimedia Kontors Hamburg wurde am 22.06.2006 ein Podcast über den Vortrag “Effiziente Personalauswahl durch den Einsatz von eAssessment Verfahren” von Joachim Diercks veröffentlicht.

Joachim Diercks unterstreicht im Rahmen des Vortrags die zwei wesentlichen Stellhebel zur positiven Beeinflussung der Trefferquote im Personalauswahlprozess: Selbstselektion und Validität der eingesetzten Auswahlinstrumente.

Instrumente des Employer Brandings wie Realistic Job Previews oder Self-Assessments helfen einem Interessenten VOR einer etwaigen Bewerbung bei der Überprüfung der Frage, ob der Job oder das Unternehmen überhaupt zu ihm passen (Selbstauswahl).

eAssessment Verfahren hingegen werden eingesetzt, NACHDEM eine Bewerbung erfolgt ist und steigern insg. die Vorhersagegüte (prognostische Validität) des gesamten Auswahlverfahrens. Unternehmen erweitern nämlich hierdurch das Spektrum der zur Vorauswahl heranziehbaren Merkmale über den Rahmen der Lebenslaufdaten hinaus auf Eigenschafts- und Verhaltensmerkmale.

Beide Wirkungshebel haben für sich schon einen deutlich positiven Einfluss auf die Trefferquote, kombiniert potenziert sich noch auf.

Weiterführende Informationen sowie der Podcast finden sich auf http://www.podcampus.de/node/43.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.