Für ein Online-Assessment üben? Das geht jetzt auf squeaker.net…

Gelegentlich werfen wir mal einen Blick in das Webtracking des Recrutainment Blogs und der CYQUEST Website, um zu schauen, woher der inzwischen nicht unbeträchtliche Traffic eigentlich so kommt und welche Inhalte dabei aufgerufen werden.

Dabei stellen wir immer wieder fest, dass speziell auf die Artikel, die in Fallstudien verschiedene von uns umgesetzte Online-Assessments beschreiben regelmäßig und häufig aufgerufen werden, selbst wenn diese Beiträge schon mehrere Jahre alt sind.

Brillux_Auswahltest

Dieser Traffic kommt also von Google über Suchbegriffe wie Tchibo e Assessmenteon Phasenprüfer, TARGOBANK Tour oder Fielmann auswahltest.

Warum ist das so?

Nun, sicherlich mag unter den nach diesen Begriffen bei Google Suchenden auch der eine oder andere interessierte Personaler sein oder auch immer mal wieder ein Studi, der seine Bachelor-/Master-/Diplomarbeit über dieses Themengebiet schreibt und praktischen Input braucht, aber das Gros wird woanders herkommen:

Die meisten werden schlicht und ergreifend „Betroffene“ sein:

Bewerber, die sich bei Tchibo auf ein Traineeprogramm, bei der TARGOBANK oder bei Fielmann auf einen Ausbildungsplatz oder bei E.ON für ein duales Studium beworben haben, zu einem webbasierten Auswahltest – einem „Online-Assessment“ – eingeladen wurden und nun bevor sie sich der Aufgabe unterziehen vorab möglichst viel über den jeweiligen Test in Erfahrung bringen wollen.

Im Idealfall natürlich würde man dabei ganz gern nicht nur erfahren, was denn das jeweilige Online-Assessment für einen Konstruktionshintergrund hat und wie es aussieht, sondern konkret was für Aufgaben drankommen.

Auch wenn wir – und unsere Marktmitgestalter ebenso – uns große Mühe geben, dies zu verbessern, ranken sich um die Eignungsdiagnostik an sich und das Online-Assessment im Speziellen immer noch viele Mythen, Halbwahrheiten, Fehleinschätzungen und schlichtweg Unfug.

Diese Fehlwahrnehmungen kann man versuchen durch Informationsveranstaltungen aus der Welt zu bekommen – wir bieten bspw. regelmäßig Seminare mit verschiedenen Careerservices von Hochschulen an – und auch Ratgeberliteratur – wie etwa Blogartikel oder Bücher (z.B. „Auswahlverfahren bei Top-Unternehmen“ von squeaker.net) – mag Abhilfe schaffen, aber die beste Methode wirklich zu verstehen, was ein Online-Assessment ist und wie es sich anfühlt, ist natürlich es selber einmal zu machen, zu erleben.

Online-AC_Tipps

Und genau dies bieten wir jetzt gemeinsam mit unserem Kooperationspartner squeaker.net an.

Dort kann man seit kurzem einen Trainingsparcours durchlaufen, der insg. 5 ganz typische Testmodule umfasst – natürlich kostenlos. Auch sonst kommt dieser Testtrainer einem realen Online-Assessment durchaus nahe, d.h. es gibt hier auch die für Online-Assessments typische Zeitlimitierung etc.

squeakernet_Bootcamp

Die integrierten Testitems stammen dabei alle aus dem CYQUEST Aufgabenpool, wobei wir sichergestellt haben, dass diese Aufgaben nicht 1:1 in einem realen Online-Assessment bei einem unserer Kunden zum Einsatz kommen. Gleichwohl: Die Aufgaben des Testtrainers sind denen in echten Online-Assessment Installationen sehr ähnlich – „typgleich“. Man kann also mit Hilfe des Testtrainers bei squeaker.net nicht für ein Online-Assessment „lernen“, in dem Sinne, dass man danach „die Aufgaben“ kennen würde, aber man kann erleben, wie ein echtes Online-Assessment abläuft, wie typische Aufgaben aussehen und wie sich die Bearbeitung online und unter Zeitdruck anfühlt.

squeakernet_Bootcamp_Aufgabe

Entscheidend ist nämlich nicht, dass man nach dem üben „weiß“, welche Aufgaben einem im Rahmen eines realen Auswahltests gestellt werden (in dem Sinne, dass man dann ja die Antworten kennt), entscheidend ist vielmehr, dass man seine Angst und seine Unsicherheit gegenüber einem solchen Auswahlinstrument verliert. Denn das bringt einen auch in einem echten Test dichter an das eigentliche Leistungspotenzial heran, weil Aufregung und Unsicherheit nicht mehr so stark als moderierende Variable wirken.

Am Ende jedes Aufgabenblocks bekommt man eine Rückmeldung im Sinne eines sog. Scores (oder auch: Rohwerts), der einem anzeigt, wieviele der einem gestellten Aufgaben man richtig gelöst hat.

squeakernet_Bootcamp_Zwischenfeedback

Bei echten Online-Assessments wird im Prinzip zunächst auch so gerechnet. Solche Rohwerte werden dann aber meist zunächst noch weitere statistischen Umwandlungen unterzogen und dann normiert, d.h. in einen relativen Vergleich mit einer möglichst großen und vergleichbaren Stichprobe gebracht. Hierauf haben wir hier verzichtet, weil die Zielsetzung eine etwas andere ist als bei einem realen Auswahltest. Auch wird in realen Online-Assessment meist nicht so detailliertes Feedback an den Kandidaten ausgegeben.

Es gibt aber noch ein paar weitere Abweichungen des Testtrainers zu einem echten Online-Assessment:

Der Trainingsparcours ist deutlich kürzer als ein reales Online-Assessment. Die einzelnen Testmodule sind nur etwa 1/3 bis 1/2 so lang und in realen Online-Assessments kommen zumeist auch noch mehr als nur fünf verschiedene Testmodule zum Einsatz.

Auch ist der Trainingsparcours bei squeaker.net vor allem für die mobile Nutzung ausgelegt. Das ist bei realen Online-Assessment nicht der Fall. Nicht weil man hier die Bedeutung der mobilen Nutzung an sich noch nicht verstanden hätte, sondern weil man die Nutzung an einem großen Screen (am Desktop-Rechner) nicht 1:1 mit der Nutzung an einem kleinen Screen (am Smartphone) vergleichen kann. Auch ist die Bearbeitung mit Maus und Tastatur nicht mit der Bearbeitung per Fingertip und mit ausfahrender Tastatur vergleichbar. Die zentrale Anforderung der Testfairness, wie sie die einschlägige DIN 33430 aber zurecht fordert, wäre so nicht mehr ohne weiteres zu gewährleisten. Von daher werden echte Online-Assessments für die Desktop- (und bestenfalls Tablet-)Nutzung ausgelegt. Aber für einen Trainingsparcours, bei dem es ja noch nicht um eine echte Bewerbungschance geht, ist das nicht ganz so entscheidend. Hier steht ja vor allem im Vordergrund, erst mal zu sehen, was in einem Online-Test überhaupt so auf einen zukommt.

squeakernet_Bootcamp_mobile

Drittens schließlich ist der Testtrainer bei squeaker.net etwas stärker im Sinne einer Challenge bzw. eines Wettstreits mit anderen squeaker.net Usern aufgezogen. D.h. man sieht direkt am Ende, wo man sich mit seinem erreichten Ergebnis etwa einreiht. Das ist hier sicherlich vor allem einem Gamification-Gedanken geschuldet, den es in dieser Form bei echten Online-Assessments nicht gibt (dort kommt Gamification eher durch eine informative Gestaltung, etwaige Rahmenhandlungen und Storytelling-Elemente durch die Tür, zumindest bei Online-Assessments von CYQUEST, aber das ist doch etwas anderes als Rang- oder Bestenlisten).

squeakernet_Bootcamp_Ergebnis

Doch diese Einschränkungen bzw. Unterschiede einmal beiseite geschoben, bieten die Challenges bei squeaker.net eine hervorragende Möglichkeit, sich einmal einen Eindruck davon zu verschaffen, wie sich ein echtes Online-Assessment anfühlt.

Der große Vorteil gegenüber anderen kostenlosen Angeboten zum „Üben für ein Online-Assessment“ ist nämlich der: Hier stammen die Testinhalte von einem Anbieter, der für zahlreiche Unternehmen auch die „echten“ Online-Assessments baut. Wenn man sich also mit dem squeaker.net Testtrainer beschäftigt hat, dann wird man sich auch in einem von CYQUEST umgesetzten Online-Assessment gleich zu Hause fühlen…

Wer jetzt Blut geleckt hat, der sollte gleich mal bei squeaker.net vorbeischauen und an der Challenge teilnehmen!

Übrigens: Einen ähnliche Testtrainer wird es bald auch auf der Plattform blicksta.de geben, wobei sich dieser dort dann stärker auf die Zielgruppe Schüler beziehen wird, während squeaker.net ja doch deutlich mehr auf (High-Potential) Studierende und Young Professionals abzielt…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.