Online-Assessment in der Azubi-Rekrutierung: Der E.ON-Phasenprüfer geht in die nächste Runde

Online-Assessments erobern jetzt schon seit einiger Zeit die Recruiting-Welt. Nicht nur, dass immer mehr Unternehmen auf diese Art der Bewerbervorauswahl zurückgreifen. Auch Konzerne, die bereits Erfahrungen damit gemacht haben, bauen ihre Tools und Aktivitäten immer weiter aus. Das ist auch bei E.ON der Fall.

Nachdem die Kraftwerkssparte des Energieriesen bereits auf den „E.ON-Phasenprüfer“ setzt, wurde nun das Online-Assessment auf weitere Konzernbereiche ausgeweitet. Beispielsweise haben nun auch die Konzernholding, E.ON SE, E.ON Business Services GmbH – der konzerninterne Dienstleister in Sachen IT, Finanzen und Personal – sowie die Energiehandelssparte E.ON Global Commodities SE den Phasenprüfer als festen Bestandteil in ihren Auswahlprozess integriert.

Den Phasenprüfer durchlaufen Bewerber, die sich für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium im technischen oder kaufmännischen Bereich interessieren. Beispielsweise umfasst das die Ausbildungen der Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement oder den Studiengang zum Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik.

Startseite des erweiterten E.ON Phasenprüfers

Was erwartet die Bewerber nun im erweiterten Phasenprüfer? Getestet werden vor allem berufsbezogene kognitive Fähigkeiten. Dabei reicht die Palette von zahlengebundener, sprachgebundener, räumlicher kognitiver Denkfähigkeit über Konzentration und Bearbeitungsgeschwindigkeit bis hin zu Planungs- und Problemlösekompetenz. Abhängig vom Berufsbild wird auch das technische Verständnis des Bewerbers genauer unter die Lupe genommen.

EON_Blog5

Darüber hinaus gibt es in altbekannter Recrutainment-Manier Informationen rund um den Konzern und die Ausbildungsplätze. So werden die Konzerngesellschaften vorgestellt und Informationen zur Ausbildung oder zum dualen Studium bei E.ON gegeben. Dass dadurch die Akzeptanz von Online-Assessments zudem gesteigert kann, haben wir euch u.a. ja auch schon in den folgenden Beiträgen vorgestellt:

Neben allgemeinen Informationen zu den Ausbildungsprogrammen des Konzerns darf sich der Bewerber über Einblicke in die Berufe des/der Industriekaufmanns/-frau, des/der Kaufmann/-frau für Büromanagement und in das Studium der Wirtschaftsinformatik freuen. Die Personalmarketingbotschaften erscheinen dabei verglichen mit dem Phasenprüfer der Kraftwerks-Sparte im neuen Outfit.

Informationen zur Ausbildung bei E.ON im Phasenprüfer

Das Online-Assessment ist an das Bewerbermanagementsystem Talents Connect angebunden. Durch diese Verbindung können von den Personalverantwortlichen Einladungsmails mit verschlüsselten Zugangslinks versendet und nach dem Online-Assessment-Durchlauf die Ergebnisse abgerufen werden.

Wer im Vorfeld schon einmal üben will, kann sich beim „Online Bewerbertest“ ausprobieren. Dabei handelt es sich um den Online-Assessment-Übungsparcours von E.ON, der auf die Auswahlverfahren vorbereitet. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.