BOA! Berufsorientierung für Absolventen auf ZEIT ONLINE erreicht 100.000 vollständige Testprofile

Es gibt ja so Neuigkeiten da traut man den eigenen Augen nicht. Die Info, dass das Berufsorientierungsangebot für Absolventen (BOA) von ZEIT ONLINE nun mehr als 100.000 vollständige Nutzerprofile erreicht hat, gehörte für uns in diese Kategorie.

Gestartet ist ZEIT ONLINE mit diesem Angebot im Herbst 2017 (zuvor gab es einen Soft-Launch-Phase, in der ausschließlich der Berufstest zur Verfügung stand) und nun, knapp 2,5 Jahre später wurde die Plattform von einer beträchtlichen Anzahl junger Hochschul- oder Ausbildungsabsolventen genutzt.

Eines der Kernstücke des Angebots, ist der berufsbezogene Persönlichkeitstest JobPersonality von CYQUEST.

Dieser bietet den Nutzern im ersten Schritt die Möglichkeit, die eigene berufsbezogene Persönlichkeit zu erkunden und den Messbefund dem eigenen Berufsprofil hinzuzufügen. Anschließend reichert man das eigene Profil noch um ein paar Informationen zum Wunscharbeitgeber an und schon kann man die Maschinerie dahinter für sich arbeiten lassen.

Anstatt sich händisch durch einen Berg von Stellenanzeigen zu wühlen und dabei einen Abgleich zu den eigenen persönlichen Stärken herzustellen, leistet BOA hier eine Riesen-Unterstützung. Durch einen intelligenten, speziell für die Plattform geschaffenen Algorithmus, wird aus den Stellenanzeigen, die Unternehmen schalten, automatisch das geforderte Persönlichkeitsprofil herausgelesen. Und dieses den Stellen zugeordnete Persönlichkeitprofil wird dann mit dem individuellen Messbefund der BOA-Nutzer abgeglichen. Durch dieses Matching werden dem User genau die Stellen vorgeschlagen werden, die zu seinem/ihrem gewählten Interessengebiet UND seiner/ihrer Persönlichkeit passen.

So wird gerade Absolventen mit Studienabschlüssen, die für sehr viele mögliche Arbeitsbereiche qualifizieren, die Welt der beruflichen Möglichkeiten wunderbar vorstrukturiert. Und viele Nutzer bekommen Vorschläge für Einstiegsmöglichkeiten, nach denen sie womöglich so nie gesucht hätten (etwa weil das Berufsbild oder die suchende Firma bis dahin unbekannt waren). D.h. das Matching auf Basis von berufsbezogener Persönlichkeit erweitert auch den Raum an Möglichkeiten enorm.

Mit diesem innovativen Konzept hat BOA übrigens auch den HR Excellence Award 2017 gewonnen, in der Kategorie Innovation des Jahres.

Andersherum können Recruiter im für sie geschaffenen Backend ebenso nach (zunächst anonymen) Talenten mit der passenden Persönlichkeit suchen und diese kontaktieren. Willigen die Kandidaten dann in den Jobvorschlag ein, können sie ihr detailliertes Profil für Recruiter freigeben und der Einstellungsprozess kann beginnen.

Insofern ist BOA auch eine Active Sourcing Plattform und wird als solche auch intensiv von einer ganzen Reihe Firmen genutzt.

Wer mehr darüber erfahren möchte, findet hier den Einstieg, um selbst einmal den Berufstest zu machen und hier weitere Informationen für Unternehmen.

Von Anfang an haben wir an diese Plattform geglaubt, die dabei hilft, dass junge Absolventen und Unternehmen mit spannenden Einstiegspositionen besser zueinander finden. Nun aber diesen tollen zählbaren Erfolg sehen zu können, ist trotzdem etwas Besonderes!

Denn um die Nutzerzahl von ca. 40.000 Absolventen jährlich mal grob ins Verhältnis zu setzen:

Pro Jahr produziert die deutsche Hochschullandschaft gut 300.000 Absolventen. Die jährlich gut 40.000 Nutzer von BOA stehen also für ca. 13% aller Hochschulabsolventen! Oder anders: Jeder siebte Absolvent Deutschlands nutzt BOA zur Findung passender Stellen…

Ein Gedanke zu „BOA! Berufsorientierung für Absolventen auf ZEIT ONLINE erreicht 100.000 vollständige Testprofile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.