Der RWE-Ausbildungskompass geht online – Relaunch der Karrierewebseiten für Schüler

Die Besucher des CYQUEST Praxisseminars vor knapp drei Wochen oder der Trendence Tagung Ende Oktober haben ja bereits einen kleinen Vorab-Einblick bekommen – nun ist er auch offiziell online gegangen: der neue Azubi-Channel der RWE Karrierewebsite, genannt “RWE-Ausbildungskompass”.

Der bisherige Internetauftritt wurde komplett überarbeitet und um spannende Infos und spielerisch-interaktive Instrumente erweitert. Das Innovative an dem neuen Internetauftritt ist die “motivgeleitete” Navigation. Statt in Features – welche Elemente können wir auf die Website packen? – oder in klassischen Zielgruppen zu denken, stellt die Website vor allem die Fragen: “Mit welchen Fragestellungen kommen User auf die Website und wie werden diese bestmöglich beantwortet?”. Die avisierte Zielgruppe Schüler ist nicht homogen. Es gibt selbstverständlich junge Menschen, die schon genau wissen, welchen Ausbildungsberuf an welchem Standort sie sich vorstellen. Am anderen Ende des Spektrums gibt es aber auch Jugendliche, die noch überhaupt keine Vorstellung davon haben, welchen beruflichen Weg sie einmal einschlagen sollten. Dazwischen gibt es natürlich viele möglichen Abstufungen.

Diese unterschiedlichen Nutzungsmotive bedient die neuen RWE-Karriere-Website für Schüler mit Interesse an einer Ausbildung oder einem dualen Studium. Je nach individueller Ausgangssituation hält der neue Auftritt die passenden Navigationsinstrumente bereit. Zielsetzungen sind dabei eine verbesserte Selbstauswahlfähigkeit möglicher Bewerber sowie die Positionierung von RWE als attraktivem Arbeitgeber, um auch künftig den zu RWE passenden Nachwuchs zu finden.

Ausbildungsmarketing auf dem neuesten Stand

Die neuen Karriere-Webseiten für Schüler mit Interesse an einer Ausbildung oder einem dualen Studium halten für Nutzer unterschiedlichster Voraussetzungen die passenden Navigationsinstrumente bereit: Interessentest, Ausbildungskompass oder Listensuche? In Abhängigkeit vom individuellen Kenntnisstand stehen drei Navigationspaten bereit, die Schüler auf der Suche nach dem passenden Beruf begleiten und spielerisch zur möglichen Traumausbildung führen.

1.    Der Interessentest: Für alle, die noch gar keine Vorstellung haben, welcher Beruf ihnen gefallen könnte

Viele Schüler stehen am Ende ihrer Schulzeit vor einer Reihe von Fragen: Wie soll es weitergehen? In welchen Bereichen liegen meine Interessen überhaupt? Welche Tätigkeiten passen zu mir und welche Aufgaben könnten mir auch langfristig Spaß machen? Der interaktive Interessentest liefert Antworten: Er bietet Nutzern eine Orientierung hinsichtlich der eigenen Interessen, Neigungen und Wünsche. Insgesamt 60 tätigkeitsbezogene Aussagen sind im Interessentest zu bewerten. Ergebnis ist zum einen ein von RWE losgelöstes individuelles Interessenprofil, das Hinweise auf mögliche Interessenschwerpunkte liefert. Zum anderen erwartet den Nutzer ein Ranking der mehr als 40 RWE-Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge, das den Grad der eigenen Passung zu den einzelnen Berufen widerspiegelt.

2.    Der Ausbildungskompass: Perfekt für diejenigen, die schon ungefähr wissen, welche Richtung sie einschlagen möchten

Im Ausbildungskompass sind alle Berufe und dualen Studienmöglichkeiten nach Ausbildungsrichtung wie zum Beispiel Technik, Wirtschaft oder IT geordnet. Klickt der User auf die Ausbildungsrichtung seiner Wahl, erwarten ihn in der jeweiligen Kategorie die zugehörigen RWE-Jobpaten, die die Ausbildungsmöglichkeiten verkörpern und direkt zu den entsprechenden Berufsbeschreibungen führen.

3.    Die Filtersuche: Genau richtig für alle, die ihr Berufsziel schon ganz klar vor Augen haben

Die Filtersuche ermöglicht es Usern, die sich über das Ausbildungsangebot der RWE insgesamt oder gezielt über ein ganz bestimmtes Berufsbild informieren möchten, unmittelbar zu den entsprechenden Detailinformationen zu gelangen. Auch kann das RWE-Ausbildungsangebot auf der Suche nach der Traumausbildung nach bestimmten Kriterien wie zum Beispiel „Ausbildungsort“ oder „benötigter Schulabschluss“ gefiltert werden.

Alle Wege führen zu den Detailinhalten

Ziel der neuen Ausbildungsseiten ist es, die Nutzer im letzten Schritt zu den Berufsprofilen zu führen, die passend sein könnten. Egal für welche „Eintrittspforte“ sich der Nutzer also entschieden hat – Interessentest, Ausbildungskompass oder Filtersuche – am Ende gelangt er stets zu den Detailinhalten.

Zu jedem Ausbildungsberuf finden sich hier spannende und nützliche Informationen zu den Ausbildungsinhalten, -voraussetzungen, den Ausbildungsorten sowie zu weiterführenden Webseiten. Für insgesamt sechs Berufsbilder hält der neue „Azubi-Channel“ zusätzlich spielerische Selbsttests bereit, die die jeweilige Ausbildung bei RWE „erlebbar“ machen:

  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Industriekaufleute
  • Industriemechaniker
  • IT-Systemelektroniker
  • Mechatroniker
  • Kaufleute für Bürokommunikation

Die Selbsttests geben Einblicke in den jeweiligen Ausbildungsberuf sowie RWE als Arbeitgeber und halten rückmeldende Aufgaben bereit. An diesen können sich die Nutzer ganz einfach mal ausprobieren und der Zielgruppe wird so ein Eindruck von den Ausbildungsinhalten vermittelt. Auf diese Weise erhalten Interessenten eine konkretere Vorstellung vom jeweiligen Berufsbild und können ein Gefühl dafür entwickeln, ob sie Spaß an solchen oder ähnlichen Tätigkeiten hätten.

Der Spielcharakter des neuen Azubi-Channels drückt sich auch visuell in der Gestaltung aus. Neben der Spielbrettlogik, die sich durch den gesamten Kanal zieht, kommen beispielsweise auch Quartett-Karten zum Einsatz, die für jeden Ausbildungsberuf und jedes duale Studium die wichtigsten Informationen im Überblick enthalten.

Insgesamt kombinieren die Karrierewebseiten für Schüler bei RWE damit eine Reihe von aktuellen Trends: Nutzermotiv-geleitete Navigationsinstrumente, Realistic Job Previews, Selbsttests, Berufsorientierung, Gamification / Recrutainment und ansprechende Optik.

Der neue Azubi-Kanal von RWE ist erreichbar über http://www.rwe.com/ausbildung

2 Gedanken zu „Der RWE-Ausbildungskompass geht online – Relaunch der Karrierewebseiten für Schüler

  1. Toller Artikel und sehr vorbildlich vom RWE. So etwas sollten sich andere Unternehmen vielleicht auch mal genauer anschauen. Damit kann man ganz sicher einiges erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.