Fachkräftemangel nur aufgeschoben – DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2009

Dekra LogoBereits mehrfach wurde hier im Blog die Frage thematisiert, in wieweit die aktuelle konjunkturelle Lage den noch vor einem Jahr vehement ausgefochtenen “War for Talent”, oder weniger martialisch “Fach- und Führungskräftemangel” beendet hat (z.B. http://blog.recrutainment.de/2009/04/02/studie-zwischen-personalabbau-und-fachkraftemangel/, http://blog.recrutainment.de/2009/03/05/schweinezyklus-bei-ingenieuren/, http://blog.recrutainment.de/2008/11/25/war-for-talent-in-der-rezession/ oder http://blog.recrutainment.de/2009/02/24/105/).

Hierzu liefert der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2009 nun sehr interessanten Antworten: Unternehmen in verschiedenen Berufsfeldern such weiterhin qualifizierte Mitarbeiter. Die Analyse führt vor Augen, gegen welche Engpässe in der Personalplanung und –entwicklung Unternehmen gewappnet sein sollten, wenn eine konjunkturelle Belebung eintritt. Die Nachfrage nach medizinischem Personal bleibt ungebrochen und Kundenberater, Vertriebler und Call Center Agents werden auch 2009 gesucht.Der DEKRA-Report basiert auf einer Stichtagsanalyse von 8.523 Stellenangeboten in zwölf deutschen Tageszeitungen und zwei Online-Jobbörsen. Allein für die Gruppe der IT-Berufe und Berufskraftfahrer wurden zusätzlich je 352 bzw. 345 Anzeigen im Volltext untersucht. Die Auswertung zeigt zudem, welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen sehr gegensätzliche Berufe wie IT-Spezialisten und Kraftfahrer heute erfüllen müssen.

Der DEKRA Arbeitsmarktreport ist kostenlos erhältlich bei der DEKRA Akademie GmbH, E-mail: service.akademie@dekra.com

Ein Gedanke zu „Fachkräftemangel nur aufgeschoben – DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.