OTTO und du? Den Cultural-Fit kann man jetzt spielend leicht ermitteln

Dass OTTO als großer Konzern einen massiven Kulturwandel durchlaufen hat, dürften die meisten mitbekommen haben. Eines der sichtbaren Enden hiervon war vor 3 Jahren sicherlich die Ankündigung des damaligen Vorstandsvorsitzenden Hans-Otto Schrader, dass ihn künftig alle Kolleginnen und Kollegen duzen dürfen. Diese Meldung hat es sogar in die Leitmedien geschafft.

Seitdem ist viel passiert. Die Unternehmenskultur des Handelskonzerns mit Sitz in Hamburg und ebenso die Prozesse des Wandels werden an verschiedensten Stellen beschrieben und transparent gemacht für Außenstehende. So wird es für Bewerberinnen und Bewerber natürlich einfacher, vorab abzuschätzen, ob sie sich in der OTTO-Kultur wohlfühlen könnten.

Dieser Prozess der Selbstselektion wird nun zusätzlich durch den Einsatz des Kulturmatchers unterstützt.

Hintergrund ist ein psychologisches Messinstrument, mit dem die unternehmenskulturellen Wünsche einer Person erfragt und auf 9 wesentlichen Dimensionen der Unternehmenskultur zusammengefasst werden. Die Ausprägungen des Nutzers werden dann mit der Kultur bei OTTO automatisiert abgeglichen und in einen Matching-Score überführt. Mehr zu den Hintergründen und der Funktionsweise haben wir z.B. hier im Blog schon einmal beschrieben. Ein noch aktuellerer Artikel zum Verfahren ist im Themenheft „Die Kunst des Recruitings“ der Wirtschaftspsychologie aktuell zu finden.

Aber zurück zum OTTO-Kulturmatcher: Woher kennt das Tool überhaupt die Kultur des Unternehmens? Bei OTTO wurde das Verfahren im Rahmen eines Workshops gemeinsam mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen Stück für Stück durchlaufen und jeweils diskutiert, wie ideal zur Kultur passende Kandidaten auf die 49 Items antworten würden. Daraus entstand ein erster Messbefund, der dann im Nachgang intensiv diskutiert und verfeinert wurde. Die resultierenden Werte wurden dann als sogenanntes „Sollprofil“ in den Kulturmatcher integriert und bewirken nun ein Matching auf die bei OTTO vorherrschende Kultur (die sich deutlich von anderen Unternehmen unterscheidet, die den Kulturmatcher nutzen).

Zusätzlich wurde der Rahmen um das Testverfahren herum an die CI von OTTO angepasst, sodass Nutzer, die die Microsite mit dem Kulturmatcher besuchen, direkt erkennen können, dass sie sich weiterhin thematisch in der Welt von OTTO befinden.

Wer nun Lust bekommen hat, einmal zu überprüfen wie gut er oder sie zu OTTO passt, kann dies über die OTTO-Karriereseite oder hier kostenfrei ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.