So ´einfach´ kann Personalmarketing sein, z.B. über eBay Kleinanzeigen. CareFlex zeigt wie es geht

Es ist eigentlich vollkommen egal, ob wir nun einen Fachkräftemangel haben oder nicht; unbestritten dürfte sein, dass die Personalgewinnung insgesamt sicherlich anspruchsvoller geworden ist. Eine Branche, die hier vor ganz besonderen Herausforderungen steht, ist die der Sozialen Berufe, werden doch kaum Arbeitsmarktbereiche so direkt von demografischem Wandel und gesellschaftlichen Veränderungen durchgerüttelt wie Pflege oder Kindererziehung.

Es verwundert daher kaum, dass sich genau hier sehr viele innovative Ansätze in Personalmarketing und Recruiting finden lassen:

Wir haben hier im Blog zum Beispiel mehrfach über die preisgekrönte Kampagne “Vielfalt Mann!” berichtet, mit der in Hamburg Männer für den Erzieherberuf begeistert werden sollten und wurden, die vielbeachtete Stellenanzeige “Eierlegende Wollmilchsau” stammte von einem häuslichen Krankenpflegedienst aus Bergisch Gladbach und auch der Einsatz von WhatsApp als Personalmarketing-/Berufsorientierungskanal ist nicht etwa von Daimler erfunden worden, die Sozialen Berufe waren da schon vorher dran.

Conny Heider-Winter, die maßgeblich für Vielfalt Mann verantwortlich war und darüber vor anderthalb Jahren auf der #Recruiting2015 auch einen Vortrag hielt, hat letztes Jahr ein Fachbuch mit dem Titel “Employer Branding in der Sozialwirtschaft” veröffentlicht, was ich nur empfehlen kann.

In diesen Reigen passt auch mein heutiges Beispiel:

Das ist eigentlich “so wenig um die Ecke gedacht” wie es nur geht, aber genau deshalb so bemerkenswert. Die Schaltung von Stellenanzeigen über den Annoncendienst von eBay – eBay Kleinanzeigen…

Das Ganze wird sehr erfolgreich praktiziert von CareFlex, dem Personaldienstleister der Ev. Stiftung Alsterdorf, weshalb ich mir dazu Anne Engelshowe, bei CareFlex für das Personalmarketing verantwortlich, mal zum Interview geschnappt und ausgefragt habe.

Also Anne, los geht´s!

>>

Hallo Anne, du machst Personalmarketing bei CareFlex. Magst du uns kurz beschreiben, wer CareFlex ist und was Ihr genau macht?

IMG_9067_II

CareFlex ist ein Tochterunternehmen der Ev. Stiftung Alsterdorf, die in Hamburg vielfältige Angebote und Dienstleistungen für Menschen mit Assistenzbedarf bereithält. Wir sind spezialisiert auf Personaldienstleistungen und unterstützen Einrichtungen der Stiftung und zahlreiche externe soziale Einrichtungen und Träger mit Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung. Unsere knapp 200 Mitarbeiter* sind Heilerziehungspfleger, Erzieher, Alten- und Krankenpfleger sowie Pflegeassistenten, die fest oder wechselnd in KiTas, Werk- und Förderstätten, Wohngemeinschaften und Pflegeeinrichtungen arbeiten.

“Zeitarbeit” hat ja im Allgemeinen ein gewisses Imageproblem. Noch dazu macht Ihr Zeitarbeit für Berufsbilder, bei denen der berühmte und – wie wir ja spätestens seit der HR Fight Night beim HR Barcamp nun auch wissen – reale Fachkräftemangel tatsächlich spürbar ist. Wie knackt Ihr diese harte Nuss?

Die Tatsache, dass wir zur Evangelischen Stiftung Alsterdorf gehören, gibt uns einen gewissen Vertrauensvorschuss. Dieses Ass, das Teil unserer Arbeitgebermarke ist, spielen wir in der Kommunikation mit unseren Zielgruppen auch konsequent aus. Ansonsten ist das Zauberwort Authentizität. Wir setzen unsere Mitarbeiter als Testimonials ein und geben über soziale Medien einen tiefen Einblick ins Unternehmen und unsere Arbeitsweise. Über unsere Facebook-Fanpage, in Foren und in unserem Blog nehmen wir Vorurteile immer wieder aktiv und teils spielerisch auf und sprechen mit unseren Zielgruppen darüber.

Letztlich sind es aber die Erfahrungen, die Bewerber und Mitarbeiter bei uns machen und Vorurteile schnell auflösen. Unsere durchschnittliche Betriebszugehörigkeit liegt zum Beispiel mit über 2 Jahren weit über dem Branchendurchschnitt der Personaldienstleister.

Du erzähltest neulich auf der Rückfahrt von HRBC nach Hamburg im Zug, dass dein Chef kürzlich zu Euch kam und eher verwundert von einem Kandidaten berichtete, der sich “über eBay” beworben hat… ;-) Ihr rekrutiert also über eBay? Werden die Jobs versteigert…?

So beliebt sind unsere Jobs dann leider doch noch nicht, dass wir sie an Höchstbietende versteigern können. Wir nutzen den Kleinanzeigenmarkt von eBay wo gewerbliche und private Anbieter von der Barbie-Puppe bis zum Goldfisch alles anbieten können, und so auch Jobs. Das Einstellen der Anzeigen ist in einem gewissen Umfang kostenfrei und wird über ein Benutzerkonto ohne großen Aufwand verwaltet. Ich schätze an eBay die Regionalität, die wir als regionaler Arbeitgeber auch brauchen.

CareFlex_ebay 1

CareFlex_ebay 3

Da zerbrechen sich viele die Köpfe über ausgefuchste “Recruiting-Algorithmen” und dann sind es manchmal die so unglaublich einfachen Ideen, die zum Ziel führen. Wie seid Ihr denn auf eBay Kleinanzeigen als “Jobbörse” gekommen?

Ich habe im Radio wiederholt Werbung für eBay-Kleinanzeigen gehört und war einfach neugierig, es auszuprobieren. Schon bald kamen erste Anfragen und Bewerbungen auf die Annoncen, so dass wir unseren Anzeigenmix jetzt regelmäßig um eBay ergänzen.

CareFlex_ebay 2

Nun, ich nehme an, Ihr macht das nicht nur, um ein Interview im Recrutainment Blog zu ergattern – wobei das zugegebenermaßen natürlich auch ein sehr erstrebenswertes Ziel ist ;-) -, sondern weil es funktioniert. Was ist der Erfolg des Personalmarketings über Annoncen und wie messt Ihr den genau?

Bloggerrelations gehören quasi zur Kür in unserem Marketing-Mix ;-). Auch Stellenanzeigen sind Teil dieses vielfältigen Mixes. Im vergangenen Jahr haben wir fast 35% unserer Stellen über klassische Print- und Online-Anzeigen besetzt. Wichtig sind zudem Empfehlungen, auf die ebenfalls rund 35% der Einstellungen fielen. Unsere Kennzahlen analysieren wir monatlich. Wir nutzen dafür zum Beispiel Google-Analytics, das Zahlenmaterial der Jobbörsen sowie unser Bewerbermanagement-System. Im Vorstellungsgespräch fragen wir dann detailliert nach, wie der Bewerber/ die Bewerberin auf uns aufmerksam geworden ist. Und auch bei der Einstellung wird das Rekrutierungsmedium, inklusive Freitextfeld, zum Beispiel für den Namen eines Empfehlers, hinterlegt.

Neben all dem Zahlenmaterial ist uns aber auch wichtig, immer wieder neue Dinge auszuprobieren, wie der Versuch mit eBay oder aktuell über einen Museumsbesuch im Rahmen unseres Schulmarketings. Mehr verraten wir aber an dieser Stelle nicht ;-).

Anne, ich danke dir sehr für das Interview und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg bei der Gewinnung engagierter Mitarbeiter für die sozialen Berufe!

* Die in diesem Interview verwendete männliche Form schließt die weibliche Form mit ein. (Schließlich geht es in Cornelias Buch um Gender ;-))

9 Gedanken zu „So ´einfach´ kann Personalmarketing sein, z.B. über eBay Kleinanzeigen. CareFlex zeigt wie es geht

  1. Klasse Idee. Und so naheliegend. Ich bin neulich durch Zufall auf Stellenanzeigen in den Kleinanzeigen von eBay gestoßen – hier ging es aber um Jobs in der Gastro. Was ich dort sah, inspirierte mich zu einem Blogartikel. Allerdings hat es der noch nicht von der Inspiration zur Realisation geschafft. Und die Beispiele waren auch eher das Gegenteil von gut. Aber durchaus inspirierend. Und was Anne hier mit Careflex wieder (mal) auf die Beine gestellt hat, ist nicht nur nett und naheliegend, sondern wirkungsvoll. Fein gemacht, Anne! Und danke, Jo. Auch wenn du mir quasi eine Story kaputt gemacht hast ;-)

  2. Was es nicht alles an frechmutigen Ideen gibt. Faszinierend. Wie gut, dass ich Deinen Blog lese, Jo, weil ich im Gespräch mit Anne auf dem HR BarCamp auf dieses Thema nicht zu sprechen gekommen bin.
    Danke, dass Ihr Euer Wissen mit der Community teilt!
    Sonnige Grüße aus dem Süden.

  3. Besten Dank für diesen tollen und informativen Beitrag! Personalanzeigen über ebay Kleinanzeigen zu veröffentlichen, da muss man erst einmal darauf kommen. Gerade für regionale Kleinunternehmen ist das eine kostengünstige Möglichkeit, an qualifiziertes Personal heranzukommen – auch ohne großes Budget. Beste Grüße.

  4. Hey Jo, nun hat es ein Jahr gedauert, bis ich den Beitrag gefunden und gelesen habe. Danke für die Empfehlung meines Buchs und den, wie immer, informativen und spannenden Beitrag. Liebe Grüße Conny

  5. In unserem Unternehmen benötigen wir auch akut neues Personal. Eine Personalvermittlung haben wir schon eingeschaltet. Zusätzlich noch Stellenanzeigen über eBay zu schalten, ist vielleicht eine gute Idee! Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.