RWE-Karrierewebsite ´Bewerberakademie´ bietet kostenlosen Test zur Messung berufsbezogener Persönlichkeitsmerkmale

Ich muss schon sagen, in Sachen Tipps und Hilfestellungen zu Berufsorientierung, Bewerbung und Karriere sind die Karriereseiten der RWE eine Goldgrube.

Auf dem Azubi-Channel finden Schüler nämlich einen Interessentest und einen Ausbildungskompass für die grobe berufliche Orientierung, allerhand Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen bei RWE und Online-Berufsorientierungsspiele. Studenten und Absolventen können sich auf den Seiten der Bewerberakademie mit Bewerbungstipps, Karrierewissen und Übungen wie dem interaktiven Postkorb für die eigene Bewerbung fit machen oder ihr Wissen über Energie und RWE als Arbeitgeber im Wissensquiz spielerisch austesten. Eine ganze Menge zum Ausprobieren und Entdecken also.

Jetzt hat die Bewerberakademie Zuwachs bekommen hat: unseren Persönlichkeitstest JobPersonality. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Bestimmung berufsbezogener Persönlichkeitseigenschaften. Man kann damit mehr über drei berufsrelevante Persönlichkeitsbereiche erfahren: Motivation, Soziale Interaktion und Arbeitsstil.

Genau genommen werden acht Dimensionen erfasst:

  • Führungsmotivation
  • Leistungsmotivation
  • Team- und Zusammenarbeitsfähigkeit
  • Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit
  • Ideenreichtum und Offenheit
  • Organisationsfähigkeit und Gewissenhaftigkeit und
  • Stressbewältigung und Anpassungsfähigkeit

Berufsrelevante Persönlichkeitsbereiche

Genau das Richtige also für Interessierte, die umfassend über ihre Persönlichkeit Bescheid wissen möchten.

Den Zugang zum Test muss man sich jedoch erst verdienen – auf unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise. Über das RWE-Wissensquiz in der Bewerberakademie kann man sich einen Zugangscode zum Persönlichkeitstest erspielen. Das kann man ganz einfach machen, indem man das Quiz im „Gewinnen“-Modus durchläuft und die Bonusfragen beantwortet.

Bonusfrage im Energie-Qissensquiz

Startseite des RWE JobPersonality

Danach kann es auch schon losgehen.

Es warten Aussagen wie beispielsweise „Ich möchte später unbedingt Führungsaufgaben übernehmen,“ „Im Umgang mit unbekannten Personen fällt es mir leicht, eine entspannte Gesprächsatmosphäre zu schaffen,“ oder „Ich gelte als außergewöhnlich kreativer Mensch.“ Über einen Schieberegler kann man angeben, wie stark man diesen Aussagen zustimmt.

Ansicht des RWE JobPersonality

Und voilà: Am Ende winkt eine Auswertung, wie stark die eigenen Persönlichkeitsmerkmale ausgeprägt sind. Mit Klick auf die Ergebnisse erhält man außerdem Genaueres zu den Persönlichkeitsdimensionen und erfährt, ob man im unter-, über- oder durchschnittlichen Bereich liegt. Außerdem kann man sehen, wie sich eine Vergleichsgruppe aus Menschen, die sich in beruflicher Orientierung befinden, einschätzt. Auch ein Vergleich mit männlichen und weiblichen Personen ist möglich.

Ansicht des RWE JobPersonality

Ansicht des RWE JobPersonality

Das Ganze funktioniert auch von unterwegs. Der Test ist nämlich responsiv gestaltet und lässt sich komfortabel am Smartphone oder Tablet ausfüllen.

Na, neugierig geworden? Wer jetzt den Selbstversuch machen möchte, sollte auf der Seite des JobPersonality vorbeischauen. Und nicht vergessen sich einen Code zu erspielen. ;)

2 Gedanken zu „RWE-Karrierewebsite ´Bewerberakademie´ bietet kostenlosen Test zur Messung berufsbezogener Persönlichkeitsmerkmale

  1. Schön, etwas interessantes von dir zu lesen. Auf Code erspielen hatte ich allerdings keine Lust, ich hatte gehofft ich kann den Test so machen :)

    LG, Tobi

  2. Hallo Tobi,
    vielen Dank für deinen Kommentar. :)
    Den Code zu erspielen geht echt schnell. Du bist in ein paar Minuten durch und es macht Spaß. Ich weiß noch als ich das Wissensquiz zum ersten Mal durchlaufen hab, hatte ich bei ein paar Fragen den Aha-Effekt. In einer der Fragen ging es zum Beispiel darum, wie viele VW Polos in das Schaufelrad eines Braunkohlebaggers passen. „Ach wirklich so viele?“ hab ich mir damals gedacht. Das macht es echt kurzweilig und unterhaltsam und das finde ich toll.
    Viele Grüße
    Carolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.