Aktueller Vergleich der Karriere-Twitter-Kanäle der Unternehmen: Reckitt-Benckiser rückt Tabellenführer Deutsche Bahn langsam auf die Pelle. Hilton Hotels mit größtem Follower-Zuwachs

Vor kurzem habe ich mich wg. der etwas missglückten Rangliste der deutschen HR-Blogs im Personalmagazin noch eher negativ über Rankings geäußert, jetzt komme ich selber mal wieder mit einem… Nach drei Monaten gibt es nun das Update des Rankings der Unternehmens-Twitter-Karriere-Kanäle. Auch wenn ich mich bei dieser nun bereits seit exakt drei Jahren laufenden Analyse mehrfach an qualitativen Analysen (z.B. einer Typologie) versucht habe, was einen guten Corporate-Career Twitter-Kanal von einem nicht so guten unterscheidet bzw. welche Art, den Account zu betreiben, wie erfolgsversprechend ist, basiert mein Ranking aber auf einem sehr schlichten quantitativen Merkmal: der Followerzahl.

Was gibt es Neues?

Die erste Änderung betrifft die Staffelung der Accounts. Wollte man alle Kanäle in einer großen Grafik anzeigen, wäre diese enorm schwer zu lesen. Die Followerzahlen reichen von zwei- bis fünfstelligen Zahlen. Alles in einem Chart würde dazu führen, dass man Feinheiten nicht mehr erkennen könnte. Ich habe daher schon vor einiger Zeit verschiedene “Ligen” eingeführt. Die Definition, wo welche Grenzen hierbei liegen, habe ich nun seit langem Mal wieder verändert. In der Champions League spielen nun alle Accounts mit mehr als 3000 Followern. Darunter gibt es den 2000-3000er Club, den 1000-2000er Club, den 500-1000erClub und den U500er-Club.

Ü3000 – Champions League

Ganz vorn seit langem ein ähnliches Bild. Die Deutsche Bahn dampft voran. Aber: Das seit einiger Zeit deutlich höhere Follower-Wachstum von Reckitt-Benckiser lässt vermuten, dass es hier irgendwann eine Wachablösung geben könnte, auch wenn dieses die aktuellen Zuwächse hochgerechnet durchaus noch 2 Jahre dauern könnte… Ebenfalls interessant ist der Kurvenverlauf des Oldenburger Callcenter-Betreibers TeleTeam. Nach teilweise rasantem Wachstum bis Mai, ist seitdem eine Stagnation zu beobachten. Vielleicht sollte man hier mal ein Outbound-Telefonmarketingprojekt starten, um Follower zu akquirieren…

Twitterranking_Ü3000erClub_0813

2000 bis 3000 Follower

In der ebenfalls neugeschaffenen Liga zwischen 2000 und 3000 Followern schiebt sich BASF wieder hauchdünn an Krones vorbei. Ich denke, das wird das Team um Charles Schmidt als Ansporn verstehen, möglichst schnell wieder in die erste Etage aufzusteigen. Beim durchschnittlichen Zuwachs der letzten Monate, könnte das mit Chance bis zum nächsten Erscheinungsdatum des Rankings im November vielleicht so gerade klappen…

Twitterranking_2000_3000erClub_0813

1000 bis 2000 Follower

Eine Etage tiefer, bei den Followerzahlen zwischen 1000 und 2000 schickt sich BMW an, an IBM vorbeizuziehen. Die Allianz wurde auf jeden Fall schon überholt. Ich würde stark vermuten, dass BMW dann im November eine Liga aufgestiegen sein dürfte. Ebenfalls interessant ist hier der Kurvenverlauf von Media-Saturn. Der Account liegt im Prinzip seit Ewigkeiten brach, d.h. wurde nicht bespielt. Seit Mai sieht man das aber nun erstmals auch in den Followerzahlen. Diese treten seitdem auf der Stelle. Wie schon an anderer Stelle gezeigt, rächt sich Inaktivität irgendwann. Dass dieser Effekt jedoch zuweilen erst nach einer gewissen Zeit eintritt, kann man aktuell an Philips beobachten. Auch hier wurde seit zwei Monaten nicht mehr getwittert, das Followerwachstum reichte trotzdem, um an ThyssenKrupp, Scout24 und T-Systems vorbeizuziehen.

Twitterranking_1000_2000erClub_0813

500 bis 1000 Follower

In der Kategorie zwischen 500 und 1000 Follower ragen Ernst & Young und Henkel mit ordentlichen monatlichen Zuwächsen heraus. Ernst & Young wird dabei ziemlich sicher demnächst eine Liga aufsteigen.

Twitterranking_500_1000erClub_0813

Unter 500 Follower

Am Ende bleibt das Sammelbecken all derer mit weniger als 500 Followern. Hier schlagen sich z.B. die Techniker Krankenkasse und Jungheinrich ganz wacker. Vor allem ist hier aber Neuling Hilton (@Hilton_Karriere) bemerkenswert. Im Juli erst mit 60 Followern ins Ranking eingestiegen, liegt Hilton nun bei 172 Follower – ein monatliches Wachstum von beinahe 190%! Mal schauen, ob das so weitergeht…

Twitterranking_U500erClub_0813

Twitterranking-Index

Wie zu erkennen, entwickeln sich die verschiedenen Accounts doch insg. sehr unterschiedlich. Es gibt Anhaltspunkte, was einen gut geführten Kanal ausmacht, aber ein Patentrezept – zumindest im Hinblick auf die Steigerung der Followerzahlen – gibt es nicht. Betrachtet man den Twitterranking-Index – also “die durchschnittliche Followerzahl der über einen längeren Zeitraum (aktuell seit Sept 2011) beobachteten Accounts” -, so ist ein langsames Abflachen der Zuwächse nicht mehr zu leugnen. Warum ich dennoch jeden Kommunikationsverantwortlichen nur ermutigen kann, Twitter nicht zu unterschätzen, auch und gerade als Kanal der Personalkommunikation, das habe ich vor einiger Zeit ja schon kundgetan…

Twitterranking_Index_0813

Aktivität

An der Aktivität der beobachteten Kanäle kann es eigentlich nicht liegen. Diese lag mit durchschnittlich 36 Tweets pro Monat im normalen Bereich, wenngleich einige hier natürlich traditionell deutlich herausragen – allen voran SNT…

Twitterranking_Activity_0813

In diesem Sinne: Ein guter Start in die Woche!

Autor: Jo Diercks

1 Gedanke zu „Aktueller Vergleich der Karriere-Twitter-Kanäle der Unternehmen: Reckitt-Benckiser rückt Tabellenführer Deutsche Bahn langsam auf die Pelle. Hilton Hotels mit größtem Follower-Zuwachs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.