SRH Hochschule Heidelberg setzt auf webbasierten Persönlichkeitstest als Vorauswahlinstrument

Die SRH Heidelberg ist eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen. Seit mehr als 40 Jahren am Markt, besteht der Fokus der SRH darin, besonders praxissnahe Studiengänge anzubieten. Das Studienangebot der SRH umfasst gegenwärtig 25 Studiengänge, die aus sechs Fakultäten im Bachelor oder Master, teilweise auch in beidem, angeboten werden.

Die SRH bietet einen neuen Masterstudiengang, den „Master Business in Life Science“, an. Mit diesem internationalen englischsprachigen Masterstudiengang werden Naturwissenschaftler, Techniker , Informatiker und Betriebswirte für die Gründung und das Management von Unternehmen im Life Science Bereich qualifiziert.

Im Bewerbungsprozess für diesen Studiengang wird ein Online-Assessment eingesetzt , das Studieninteressierte im Rahmen ihrer Bewerbung durchlaufen. Die Zielsetzung des Online-Assessments besteht zum einen darin, den Studiengang kommunikativ zu unterstützen. Zum anderen soll der Bewerbung um einen Studienplatz eine „gewisse Hürde“ vorangestellt werden, um die Ernsthaftigkeit der Bewerbungen zu prüfen. Die Ergebnisse des Online-Assessments finden auch in den weiteren Auswahlschritten, insbesondere in den Interviews, Berücksichtigung.

Der von CYQUEST entwickelte Persönlichkeitstest, der für die Bewerber des Studiengangs „Master Business in Life Science“ eingesetzt wird, besteht aus 96 Items, die die Studienbewerber beantworten müssen. Die Items messen insgesamt acht Persönlichkeitsskalen („Great Eight“) aus drei Dimensionen:

  • Motivation: Aus der Persönlichkeitsdimension „Motivation“ werden die beiden Skalen „Führungsmotivation“ und „Leistungsmotivation“ gemessen.
  • Soziale Interaktion: Die Dimension „Soziale Interaktion“ umfasst die Skalen „Team- und Zusammenarbeitsorientierung“, „Durchsetzungs- und Konfliktstärke“ und „Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit“.
  • Arbeitsstil: Aus der Persönlichkeitsdimension „Arbeitsstil“ werden die Skalen „Ideenreichtum und Offenheit für Neues“, „Organisationsfähigkeit und Gewissenhaftigkeit“ und „Belastbarkeit und Flexibilität“ gemessen.

Der Test dient einerseits der Hochschule dazu, den Bewerber frühzeitig besser kennenzulernen. Zum anderen übernimmt der Test aber auch die Funktion eines SelfAssessments. Jeder Teilnehmer erhält nämlich am Ende den gleichen neunseitigen Ergebnisbericht wie die Hochschule. Insofern stellt das Online-Assessment mehr dar als einen reinen Test. Vielmehr dient das Ergebnis durchaus auch der Berufs- und/oder Studienorientierung des Bewerbers. Erreichbar ist der Test über diesen Link.

2 Gedanken zu „SRH Hochschule Heidelberg setzt auf webbasierten Persönlichkeitstest als Vorauswahlinstrument

  1. Von den beschriebenen Skalen ausgehend, nehme ich an der Test basiert – zumindest teilweise – auf dem Big Five Persönlichkeitstest?

  2. Nein, eigentlich nicht direkt. Es sind zwar natürlich ähnliche Konstrukte umfasst wie Offenheit, Gewissenhaftigkeit etc. umfasst. Die Konstrukte sind aber in sich z.T. schon etwas anders operationalisiert, vor allem sortiert. Extraversion und Verträglichkeit stecken z.B. beide in der Skala “Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit” aber auch in “Team- und Zusammenarbeitsorientierung”. Auch fehlt die “klinische” Konnotation des Big5 (Neurotizismus), wofür aber wiederum explizit die für viele berufliche Belange wichtige Dimension “Motivation” umfasst ist, die bei den Big5 quasi gänzlich fehlt. Also: Die Verwandschaft zu Bartrams Great Eight ist größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.