Berufsbezogener Persönlichkeitstest als integrierter Bestandteil des ABSOLVENTA-Kandidatenprofils

Für die auf Absolventen spezialisierte Jobbörse ABSOLVENTA hat CYQUEST einen berufsbezogenen Persönlichkeitstest entwickelt, der als eAssessment in die ABSOLVENTA Profildatenbank integriert ist.

absolventa_cyquest_eassessment_ausschnittDie Teilnehmer des ABSOLVENTA eAssessments können das Testverfahren kostenlos durchlaufen und erhalten im direkten Anschluss ein detailliert kommentiertes Feedback (SelfAssessment). Auf Anfrage können die Teilnehmer ihre Ergebnisse auch rekrutierenden Unternehmen zur Einsicht freigeben, so die Aussagekraft ihrer übrigen Daten deutlich erhöhen und somit die eigenen Bewerbungschancen signifikant steigern. ABSOLVENTA bietet rekrutierenden Unternehmen die Möglichkeiten zur aktiven Direktsuche in einer Kandidaten-Datenbank, in der  gegenwärtig ca. 130.000 Personen registriert sind. Die Möglichkeiten zur Kandidatenselektion umfassten bislang im Wesentlichen biografische (Lebenslauf-)Merkmale. Durch die Integration des eAssessments können in diese Selektion nun auch Eigenschaftsmerkmale einbezogen werden.

konstruktbereicheDer berufsbezogene Persönlichkeitstest unterscheidet dabei die drei Konstruktbereiche Soziale Interaktion, Motivation und Arbeitsstil.

Unterhalb dieser Konstruktbereiche werden im Einzelnen im Rahmen des eAssessments acht berufsrelevante Persönlichkeitsdimensionen gemessen, darunter die Skalen Führungs- und Leistungsmotivation, Team- und Zusammenarbeitsorientierung, Durchsetzungs- und Konfliktstärke, Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit sowie Ideenreichtum und Offenheit, Organisationsfähigkeit und Gewissenschaftigkeit und Belastbarkeit und Flexibilität.

berufsbezogene_persönlichkeitsmerkmale

Der Test umfasst dabei insgesamt 100 berufsrelevante Aussagen. Diese soll der Teilnehmer oder die Testteilnehmerin jeweils auf sich beziehen und auf einer achtstufigen Skala einschätzen, in wieweit diese Aussage auf ihn oder sie zutrifft.

absolventa_persönlichkeitstest

Bei der Testkonstruktion wurden die aktuelle eignungsdiagnostische Fachdiskussion und die Ergebnisse einer Reihe von Metaanalysen berücksichtigt, welche Persönlichkeitsaspekte sich als valide in der Vorhersage von Berufserfolg erwiesen haben. In der Entwicklung fanden dabei diverse Konzepte (u.a. Great-Eight, Big-Five, Self-Efficacy) mit der Zielsetzung Berücksichtigung, ein geeignetes Verfahren für den Berufskontext und den Einsatz im Internet zu entwickeln.

Das Verfahren zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Analyse des berufsbezogenen Selbstbild in den entscheidenden berufsrelevanten Persönlichkeitsbereichen
  • Optimiert für den Online-Einsatz
  • Zeitökonomische Durchführung unter 20 Minuten
  • Überprüfung der Tendenz zum Impression Management (Soziale Erwünschtheit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.