CYQUEST entwickelt Berufsorientierungsspiel „…ich und meine Zukunft“ für die DAK – Unternehmen Leben

Logo DAK Unternehmen LebenSeit heute ist das aktuellste Recrutainment Projekt von CYQUEST online. Das Berufsorientierungsspiel und Self-Assessment-Tool „…ich und meine Zukunft“ für die DAK Unternehmen Leben richtet sich als spielerischer Selbsttest an Schülerinnen und Schüler, die sich in der Berufsorientierung befinden und macht das Berufsbild des „Sozialversicherungsfachangestellten“ – kurz Sofa – erlebbar.

DAK_Ich_und_meine_Zukunft_Begrüßung Berufsorientierungsspiel bietet Realistic Job Previews aus erster Hand

Die DAK – Unternehmen Leben ist einer der größten Gesundheitsdienstleister Deutschlands. Rund 12.000 Mitarbeiter betreuen in bundesweit 800 Geschäftsstellen rund 4,6 Mio. Mitglieder und 6 Mio. Versicherte. Das jährliche Leistungsvolumen liegt bei über 13 Milliarden Euro.

Auch im Ausbildungsbereich hat die DAK viel zu bieten. So werden die Berufsstarter beispielsweise in den Regionalzentren mit den angeschlossenen Servicezentren ausgebildet. Das garantiert eine bundesweite Ausbildung an verschiedenen Orten. Und: In den Zentren sind immer mehrere Azubis, die so auch miteinander und voneinander lernen können. Zudem löst sich die Ausbildung zunehmend von steifen Sozialgesetzbuch- und Arbeitsanleitungs-Anweisungen. Dafür kommt kreative Projektarbeit neu hinzu – das Nachschlagen von Gesetzen und Rundschreiben wird zum notwendigen Beiwerk.

Dies geschieht nicht grundlos, schließlich sollen die Sofas die Kundenberater der Zukunft sein. Ein gut ausgebildeter Sofa hat das umfangreiche Wissen, um unsere Kunden auf hohem Niveau zu beraten.

Gleichwohl sehen viele junge Menschen den Ausbildungsberuf „Sozialversicherungsfachangestellter“ als eher langweilig an oder sie können sich so recht gar nichts darunter vorstellen. Dem Sofa haftet immer noch ein sehr verstaubtes Image an. Dabei wird verkannt, dass „Gesundheit“ einer der Zukunftsmärkte schlechthin ist.

Mit Hilfe des SelfAssessment-Verfahrens „…ich und meine Zukunft“  können Jugendliche nun auf unterhaltsame Weise in die Ausbildung und das Berufsleben eines Sofa hinein schnuppern, typische Aufgaben übernehmen und für sich selbst herausfinden, ob dieser Beruf etwas für sie ist oder nicht. Denn: Die einzige Person, die wirklich herausfinden kann, ob die verschiedenen Tätigkeiten eines Sofa zu einem passen oder nicht, ist man selbst.

“…ich und meine Zukunft” – Ausbildung bei der DAK interaktiv erleben!

Übung Ausbildungszentrum

Die Teilnehmer durchlaufen im Rahmen des Berufsorientierungsspiels verschiedene Stationen bei der DAK – angefangen im Ausbildungszentrum in Rostock über das Regionalzentrum in Kiel bis hin zum Servicezentrum in Würzburg.

Dabei werden ihnen verschiedene Aufgaben übertragen und sie lernen bspw. den Umgang mit einschlägigen Gesetzestexten, bearbeiten Kundenanfragen und Anträge und treten im Rahmen eines Beratungsgesprächs in direkten Kundenkontakt.

Selbsttest Kompetenzmodell der DAK

Daneben ist ein Selbsttest integriert, der wichtige Elemente aus dem DAK-Kompetenzmodell wie Teamfähigkeit oder Kreativität bei der Lösungsfindung abdeckt.

Nach jeder Aufgabe erhalten die Teilnehmer eine direkte Rückmeldung. Wichtig: Diese Ergebnisse haben keine Auswirkungen auf etwaige spätere Bewerbungschancen, da die DAK diese nicht einsehen kann. Das Feedback soll einzig den Teilnehmern helfen herauszufinden, ob ihnen die Tätigkeiten eines Sofa liegen und Spaß machen. „…ich und meine Zukunft“ ist also zwar sehr wohl ein Instrument der Personalauswahl, wenngleich hier im Sinne der Selbstauswahl. Die Teilnahme am Berufsorientierungsspiel ist kostenlos, anonym und unter http://www.ich-und-meine-zukunft.de/ frei zugänglich. Zugang ist auch über den Link http://dak.de/content/dakstellenangebote/ausbildungsplaetze.html möglich

Aufwendige multimediale Gestaltung und barrierefreie Version

„…ich und meine Zukunft” wird in zwei Versionen angeboten. Die technisch und grafisch anspruchsvolle Flashversion arbeitet mit einer Kombination aus animierten interaktiven Übungen, Fotos und Bewegtbild. Die Handlung zeigt sowohl reale DAK-Mitarbeiter als auch Gebäude und Räumlichkeiten. Die technisch einfachere HTML-Version erfüllt die Anforderungen und Bedingungen der BITVO (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) und ermöglicht auch seh-, hör- und motorisch behinderten Menschen den Zugang zu allen relevanten Informationen der Selbsteinschätzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.