Unternehmen denken, dass Kandidaten Mobile Recruiting für total wichtig halten. Kandidaten tun das aber gar nicht. Oder wie?

Heute schwappte mir eine Zusammenstellung verschiedener Studienbefunde zum großen Komplex Online-Recruiting auf den Schreibtisch. Diese Zusammenstellung stammt von statista und fasst verschiedene Aspekte zu Recruiting-Kanälen, Social Media Recruiting oder Mobile Recruiting zusammen, basierend auf verschiedenen Studien, allen voran der Recruiting Trends 2020 vom CHRIS-Team rund um Prof. Tim Weitzel von der Uni Bamberg.

Das meiste davon war aus meiner Sicht nicht so bahnbrechend neu bzw. fasste mehr oder weniger bekannte Entwicklungen der letzten Jahre nochmal zusammen.

Über eines bin ich dann aber doch gestolpert.

Und zwar ging es um die Bedeutung des Themas “Mobile Recruiting”.

Fragt man Unternehmen danach, für wie wichtig Kandidaten Mobile Recruiting heute wohl halten, dann ist man sich sehr einig: Total wichtig. Der Aussage “Mobile Recruiting hat heute schon einen hohen Stellenwert für Kandidaten” stimmten 85,7% der befragten Unternehmen zu.

Der Stellenwert für Unternehmen ist aus Sicht der befragten Unternehmen deutlich niedriger (Zustimmung nur 57,1%).

Gut, das ist schon ein wenig überraschend: Wenn die Unternehmen glauben, den Kandidaten sei das Thema so wichtig, warum glauben sie dann, dass es den Unternehmen nicht so wichtig ist? Sollte das nicht zusammenhängen, von wegen Candidate Experience und so…?

Tja.

Richtig interessant wird es aber nun, wenn man die Sicht der Kandidatenseite daneben legt. Diese stimmt nämlich der Aussage “Mobile Recruiting hat heute schon einen hohen Stellenwert für Kandidaten” nur zu 37,6% zu! Den Stellenwert des Themas für Unternehmen schätzen die Kandidaten relativ ähnlich ein, wie die Unternehmen selber (52,4%).

Ich gebe zu, so richtig bringe nicht das nicht zueinander.

Die Unternehmen denken, dass Mobile Recruiting den Kandidaten total wichtig sei, richten sich aber eigentlich nicht wirklich danach. Und da es den Kandidaten in Wahrheit auch gar nicht so wichtig ist, handeln die Unternehmen damit sogar wiederum richtig… Oder wie?

Vielleicht kann mir das mal jemand erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.