Job-Einblicke in Form einer Spielshow. Storck präsentiert “Job Taboo”

Ein fröhliches Intro, zwei Personen in einem virtuellen Studio stehen hinter beleuchteten Pulten, die beiden stellen sich vor. Man werde gewinnen, den anderen „plattmachen“ – die Teilnehmer/innen sind siegessicher, es läutet zur ersten Runde. In zwei Runden müssen sie Begriffe erklären, ohne bestimmte Worte zu nennen.

Was nach einer Gameshow klingt, ist tatsächlich Teil des Personalmarketings des Süßwarenherstellers Storck. Im „Job Taboo“ können verschiedene Berufsfelder auf spielerische Weise erkundet werden. Bei den Teilnehmenden handelt es sich um echte Mitarbeiter/innen, die sich gegenseitig wichtige Fachbegriffe aus ihrem Berufsfeld erklären müssen.

Ein Beispiel aus dem Vertrieb:

“Süßware ist eine Teilkategorie der gesamten…”

Lösung: “FMCG”.

Die Betrachter werden also auf spielerische Weise in die jeweilige Berufswelt mitgenommen. Das nennt man wohl Recrutainment… ;-)

Die Clips sind sehr unterhaltsam und mit 2-3 Minuten Länge auch kurzweilig. Gleichzeitig erhält man als Zuschauer/in spannende Eindrücke in die jeweilige Berufswelt der beiden Personen aus dem Clip. Die Protagonist/innen vermitteln dabei einen sehr authentischen und sympathischen Eindruck, sie wetteifern und freuen sich aufrichtig, wenn sie gewonnen haben. Das macht direkt Lust auf mehr!

Leider findet man bisher nur zwei Clips und diese auch nur auf der Unternehmensseite von Storck bei LinkedIn.

Die Idee ist sehr gut und die bisherigen Videos sind wirklich professionell produziert, da fragt man sich, wieso Storck nicht noch weitere Social Media Kanäle oder zumindest die Karriere-Website damit bespielt und so die Reichweite erhöht. Der letzte Clip wurde erst vor einer Woche veröffentlich, es könnten also noch weitere Clips folgen – wir sind auf jeden Fall gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.