„Die Liebe zum Wort“ – Neue Online-Studienorientierung an der Universität Göttingen: Romanistik

Wer von sich selbst behaupten kann, dass die „Liebe zum Wort bzw. Text“ auf ihn zutrifft, für den könnte ein romanistisches Philologiestudium genau das Richtige sein – denn aus dem Griechischen übersetzt bedeutet „Liebe zum Wort bzw. Text“ eben genau „Philologie“.

Erfreulicherweise verfügt die Universität Göttingen als eine von wenigen deutschen Universitäten sogar über eine sogenannte „Vollromanistik“. Das bedeutet, sie bietet Studierenden die Auswahl aus vier spannenden Sprachen bzw. Kulturen des romanischen Sprachraums, nämlich: Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch.

Und die gilt es in der neuen Virtuellen Studienorientierung Romanistik für sich zu entdecken! ;)

unigoettingen_romanistik_buttons_sprachen

Kennt man die Virtuellen Studienorientierungen der Universität Göttingen bereits oder interessiert sich für Sprachen, so ist einem vielleicht schon die Studienorientierung für das Fach English Philology an der Universität Göttingen „über den Weg gelaufen“. Der Studiengang wie auch die Studienorientierung wird dabei komplett auf Englisch angeboten.

Nun wird das schöne Angebot noch um vier weitere Sprachrichtungen ergänzt. Salut! Ciao! Hola! Olá!

Bereits im Kapitel Studium erfährt man Wissenswertes zu den Bachelor- und Masterangeboten, z.B. dass im Zwei-Fächer-Bachelor Studierende das Fach am Seminar für Romanische Philologie mit einem weiteren Fach kombinieren können.

Neben der Sprachpraxis, komplettieren die Themengebiete Sprach-, Literatur- und Landeswissenschaft sowie Vermittlungskompetenz das breite Studienangebot.

Wer Französisch oder Spanisch lieber als Unterrichtsfach für das Lehramt an Gymnasien studieren möchte, dem sei zudem die schöne Virtuelle Studienorientierung Lehramt an Gymnasien ans Herz gelegt. :)

unigoettingen_romanistik_studiengaenge-uebersicht

Mit den Möglichkeiten und Besonderheiten der 4 Studiengänge können sich Studieninteressierte eingehend vertraut machen – außerdem wird hier die Gelegenheit geboten, sich alle Angebote vergleichend anzusehen und herauszufinden, was für einen selbst das richtige Fach ist.

Dabei unterstützen diverse Einblicke in echte Lehrveranstaltungen. Außerdem melden sich Studierende, Lehrende sowie Ehemalige zu ihren Eindrücken und Erfahrungen zu Wort.

Wer sich mehr für ein Masterstudium interessiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten und erfährt alles zu den angebotenen Profilen mit unterschiedlicher inhaltlicher Ausrichtung und sogar Beispiele für Masterarbeitsthemen.

unigoettingen_romanistik_videos_lehrveranstaltungen

Nach einem Romanistikstudium stehen eine Fülle von Möglichkeiten offen – eine Information, die den ein oder anderen vielleicht überrascht. Das Kapitel Berufswelt greift diese konkreten Berufsfelder auf und geht auf die vermittelten Kompetenzen und Fähigkeiten im Studium ein. Zusätzlich berichten Absolventen und Absolventinnen von ihren Berufswegen und Erfahrungen während des Berufseinstiegs.

unigoettingen_romanistik_berufsfelder

unigoe_romanistik_video_erfahrungsbericht-promotion

Wie sieht ein typischer Tag an der Uni aus? Wie kann ich mir den Studienalltag, die Finanzierung, Stundenpläne und Studienleistungen oder Prüfungen vorstellen? Antworten auf diese und weitere Fragen mit konkreten Einblicken und Beispielstundenplänen (sogar für eine Auswahl an Fächerkombinationen!) bietet das Kapitel Studienorganisation.

Hier wurden zwei Studierende einen Tag an der Uni begleitet, sodass jeder anschließend selbst überprüfen kann, ob die eigenen Vorstellungen vom Studium und der Zeitplanung auch zur Realität passen.

unigoettingen_romanistik_beispielstundenplaene

Auch sehr spannend: das Kapitel „Anforderungen“.

Hier kann selbst probiert und für sich reflektiert werden, ob man die richtigen Voraussetzungen für das Studium mitbringt und Interesse daran hat. Dies erfolgt zum einen über einen Abgleich der eigenen Erwartung mit den Erwartungen des Fachbereichs und zum anderen über das Ausprobieren an typischen Aufgaben, die einem im Studium begegnen.

Dabei kann man z.B. herausfinden, dass im Studium Texte nicht nur oberflächlich gelesen werden, sondern dazu angeleitet wird, innere Strukturen von Texten sowie deren Entstehungszusammenhang und kulturellen Kontext kritisch zu beleuchten.  Nice-to-know: Für das Studium wird in Französisch oder Spanisch das Sprachniveau C1 und für Italienisch oder Portugiesisch das Niveau B2+ vorausgesetzt.

Für alle vier Sprachrichtungen finden sich in der Virtuellen Studienorientierung individuelle Aufgaben aus den Themengebieten: Sprachpraxis, Sprach-, Literatur- und Landeswissenschaft.

Schon einmal etwas von Morphemen, Antonymie oder Erzähldistanz gehört? Nach der Aufgabenbeantwortung ist man in jedem Fall schlauer :) – Viel Spaß beim Lösen!

unigoettingen_romanistik_aufgaben_sprachpraxis_sprachwissenschaft

unigoettingen_romanistik_aufgaben_literaturwissenschaft_landeswissenschaft

Zum Ende hin gibt es ein weiteres „Schmankerl“: Der Standort Göttingen und auch der Campus sowie das Seminar für Romanische Philologie und dessen Atmosphäre werden im Kapitel Studienkultur präsentiert.

Damit auch Hobbys nicht zu kurz kommen, werden verschiedenste Freizeitaktivitäten und „la belle vie“ (frz. „das schöne Leben“) Göttingens vorgestellt.

unigoettingen_romanistik_studienkultur_studierendenleben

Zum Abschluss wird die eigene Reflexion noch einmal angeregt: „Finde ich die Inhalte interessant? Möchte ich später in einem der vorgestellten Tätigkeitsbereiche arbeiten? Bringe ich die nötigen Voraussetzungen mit oder bin ich bereit, mir die fehlenden Kenntnisse anzueignen?“ und um eine Einschätzung der Studienorientierung zu Evaluationszwecken ergänzt.

Wer nun seine „Liebe zum Wort bzw. Text“ entdecken will, der ist nur einen Klick von der Virtuellen Studienorientierung Romanistik entfernt.

Au revoir! Arrivederci! Hasta luego! Tchau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.