Hut sucht Fisch für die mobile Observation… Zwei hübsche Fundstücke zum Wochenende aus der Kategorie Stellenanzeigen

Letzte Woche wurde in Berlin die Goldene Runkelrübe, der „Award“ für besonders misslungenes Personalmarketing, u.a. in der Kategeorie schlechteste Stellenanzeige verliehen. Der Sieger in der Kategorie – das europäische Patentamt – war nicht mein Favorit, im Gegensatz zu letzten Jahr, wo wir ja späteren Titelträger Kreissparkasse Birkenfeld selber eingereicht hatten. Aber gut – die Goldene Runkelrübe ist ja eben auch eine Art Publikumspreis, bei dem dieses Jahr 70 Juroren ihr Votum abgaben.

Die beiden heutigen Fundstücke haben aus meiner Sicht nicht das Zeug dazu, es zur Goldenen Runkelrübe zu schaffen. Sie sind nämlich eigentlich nicht wirklich schlimm, sondern sagen wir mal eher kurios bis amüsant.

Über Fundstück A hat Spitze Feder Henner Knabenreich schon ausgiebig geschrieben – echt, man kann nicht mal einen Tag krank sein, da werden einem die Themen schon weggeschnappt… ;-) – ich bringe es trotzdem nochmal. Mit Tribut an @MarcelFrings, der das Ding offensichtlich in der Zeitung gespottet hat:

Der Eignungsdiagnostiker hat dabei gleich den passenden Auswahltest im Hinterkopf. Mir würde dabei gleich was Hübsches aus den Bereichen Konzentrations- und Merkfähigkeit einfallen… Und „Mobile Recruiting“ ist es ja auch irgendwie… ;-)

Fundstück B müssen wir dem SPIEGEL gutschreiben, der dieses wiederum wohl aus der Tiroler Tageszeitung hat.

Naja, Fisch sucht Fahrrad oder Hut, oder so… Zum Thema Quereinstieg hatten wir in letzter Zeit ja schon so einiges… Warum dann nicht mal so?

In diesem Sinne: TGIF – Happy Weekend!

Ein Gedanke zu „Hut sucht Fisch für die mobile Observation… Zwei hübsche Fundstücke zum Wochenende aus der Kategorie Stellenanzeigen

  1. Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für euren spannenden Beitrag. Ich bin nur durch Zufall auf euren Blog gestoßen. Eigentlich war ich auf der Suche nach Informationen zum Thema Observation. Eine gute Freundin von mir möchte nämlich ihren Nachbarn beschatten lassen, da sie vermutet, dass er seinen Müll in ihren Garten wirft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.