Fundstück zum Wochenende: EDEKA kann es mit Video eben doch… Bähm! 1A gelocht… Oder: Lern doch lieber was vernünftiges…!

Was hat sich die Suppe seinerzeit über den Azubi-Rap von EDEKA beömmelt. Häme, Spot und Fremdschämen gab´s. Man muss zwar dazusagen, dass es sich um ein Projekt eines EDEKA Händlers im Fränkischen handelte und nicht um eine Personalmarketing-Aktivität des Konzerns, aber das machte es nicht wirklich besser. Der “Azubi-Rap” wurde unter anderen durch dieses Video zu einem Terminus Technicus der Szene…

Das EDEKA Werbung im Allgemeinen durchaus kann, weiß man nicht erst seit dem legendären Spots “Käsetheke” oder “Wursttheke”. Aktuell hat mich der Spot “Kiffer” wirklich überzeugt (auch ein Fundstück…). Dass sie es auch zur Personalwerbung können; den Beweis waren sie aus meiner Sicht bislang noch schuldig. Umso überraschter war ich, als mein Kollege Benny vor ein paar Tagen den Spot “1A gelocht” an den internen Verteiler schickte.

Der ist zwar offensichtlich – sagen wir mal – von Stromberg zumindest inspiriert, aber das tut ihm eigentlich keinen Abbruch. Im Gegenteil: Amüsant, aber mit Botschaft. “Lern doch lieber was vernünftiges…!” Und: Der ist aus der 2012er Kampagne. Man wundert sich – da befasst man sich tagein tagaus mit Personalmarketing, und trotzdem rutscht einem sowas durch… Das ist vielleicht das einzige Manko an dem Spot: Warum findet man diesen nicht sonderlich gut bei Youtube? Virales Potential hätte er…

In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende!

1 Gedanke zu „Fundstück zum Wochenende: EDEKA kann es mit Video eben doch… Bähm! 1A gelocht… Oder: Lern doch lieber was vernünftiges…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.