Aktuell: Das Twitter-Karriere-Ranking. Diesmal mit Aktivitätsindex

Es ist eine gute Tradition geworden: Im Personalmarketing2null Blog werden die statistischen Entwicklungen rund um Karriere-Fanpages verfolgt, hier im Recrutainment Blog schauen wir uns monatlich die Karriere-Twitter-Kanäle von Unternehmen an, so auch im Februar 2012. Bevor ich weiter unten eine Neuerung einführe – wir haben uns nämlich einmal angeschaut, wie aktiv die jeweiligen Kanäle befeuert werden – zunächst einmal die Standard-Statistiken:

Der Tausenderclub:

Bei den Accounts mit 1000 oder mehr Followers gibt es Zuwachs: Seit diesem Monat zum ersten Mal dabei ist der Account von Automobilzulieferer Brose (@Brose_Karriere), herzlichen Glückwunsch! Ferner ist das “Kuriosum” ThyssenKrupp mit einem Zuwachs von 15 Followers wieder über die 1000er-Linie gesprungen. Über den ulkigen Verlauf der Followerzahlen bei ThyssenKrupp habe ich mich ja schon mehrfach gewundert, eine gescheite Erklärung bislang aber nicht gefunden… An der Spitze zieht weiter die Deutsche Bahn einsam ihre Kreise mit inzwischen sehr beachtlichen knapp 8300 Followers. @JobsatSiemens habe ich hier nun noch einmal in der Statistik belassen. Bei dem Account handelte sich allerdings nicht um einen Siemens (als Ganzes-)Kanal, sondern um den Jobchannel der Siemens IT Solutions. Die wiederum ist aber seit dem Herbst ein Teil von Atos und fällt damit im Prinzip aus der Liste (weil nicht deutschsprachig und außerdem nicht befüllt). Vielleicht hat aber bei Siemens selber ja jemand Interesse den Account zu übernehmen – über 1800 Follower (und damit Platz 9 im Ranking) sind ja durchaus einiges Wert…

In der Kategorie “U1000” schickt sich PwC mit aktuell 958 Followers an, beim nächsten Mal in den 1000er-Club aufzurücken.

Der “Twitter-Follower-Index”:

Insg. konnte im Monatsvergleich ein etwas verstärktes Wachstum der Followerzahlen festegstellt werden. Den entsprechenden Index hierzu haben wir neu justiert: Dieser weist nun im Zeitverlauf die durchschnittliche Followerzahl derjenigen Kanäle aus, die mindestens seit März 2011 in der Betrachtung sind. Das sind zur Zeit 39 Accounts. Diese haben aktuell im Durchschnitt 1370 Follower, was gegenüber Januar einem Zuwachs von 60 entspricht. Normal ist eher ein Zuwachs von 40. Mal schauen, ob dies ein einmaliger Ausreißer oder ein neuer Trend ist…

Der Aktivitätsindex:

So, nun aber zu der aktuellen Neuerung. Wir haben erstmalig die Aktivität der aktuell 50 beobachteten Accounts ausgewertet, ausgedrückt in der Anzahl abgesetzter Tweets. Das Ergebnis ist durchaus interessant, zeigt es doch, dass es hier wirklich sehr große Unterschiede gibt:

An der Spitze der Liste stehen SNT (@SNTlive), die Sparkassen (@Sparkasse_Jobs) und (…) ThyssenKrupp (@thyssenkruppjob) mit jeweils mehr als 200 Tweets in einem Monat. Hier werden also pro Tag im Schnitt etwa 7 Tweets abgesetzt. Dann gibt es Gruppe um Krones (@KronesAG), Daimler (@Daimler_Career) und die Deutsche Bahn (@DBKarriere), die im Monatsvergleich so “um die 100” Tweets lagen, also etwa 3-4 pro Tag. Als nächstes folgt dann eine recht große Gruppe um die Telekom (@telekomkarriere), Fresenius (@Freseniusjobs) oder Audi (@Audi_Karriere) mit im Schnitt knapp 30, also einem Tweet pro Tag. Eine recht große Gruppe, z.B. Bayer (@BayerKarriere), PwC (@pwc_career_de) oder Douglas (@DHAG_Karriere) liegt so bei 10 bis 15 (also jeden 2-3 Tag einem Tweet).

Am Schluss gibt es dann aber auch eine überraschend große Gruppe, die (so gut wie) gar nicht (mehr) twittern, z.B. IBM (@IBMDEcareers), BMW (@BMWKarriere), Philips (@Philips_Jobs) , Bigpoint (@Bigpoint_Career) oder Media-Saturn (@MediaSaturn). Interessant hieran ist, dass es sich dabei zum Teil um durchaus “erfolgreiche” Accounts handelt, die zum Teil eine ganze Menge Follower haben und durchaus im Monetsvergleich auch substantielol welche hinzugewinnen. Auch heißt “nicht twittern” automatisch, dass der Account nicht benutzt wird. Bigpoint z.B. hat zwar in einem Monat keinen Tweet abgesetzt, dafür aber eine ganze Reihe Account den eigenen Followings (also den Kanälen, denen Bigpoint folgt) hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.