Das Karriere-Twitter-Ranking feiert einjähriges Jubiläum

Kinners, wat de Tid löpt. Es ist genau ein Jahr her, da haben wir zum ersten Mal eine Zählung der Followerzahlen von Corporate Career Twitter-Kanälen in Deutschland veröffentlicht.

Damals umfasste die Liste 16 Firmen bzw. deren Kanäle. In der Zwischenzeit haben wir die Zählung nicht nur auf deutlich mehr Kanäle ausgeweitet (das aktuelle Ranking kratzt an der 50) und den Zusammenhang zwischen Follower- und Followingzahlen untersucht, sondern uns auch an einem inhaltsanalytischen Vergleich der Kanäle nebst dazugehöriger Typologie versucht.

Bevor wir zu den aktuellen Zahlen kommen, ein kurzes Zwischenfazit:

Social Media insg. hat in den letzte 2 Jahren enorm die Gemüter bewegt und wie der fulminante Start von Google+ zeigt, ist die Dynamik in diesem Bereich alles andere als am abebben. Der Umgang mit den verschiedenen Tools und Plattformen ist professioneller geworden und insg. weniger aufgeregt. Twitter wurde dabei oft entweder abgeschrieben oder als verglichen mit anderen Kanälen weniger sinnvoll für die Personalkommunikation eingestuft. Nun, ich glaube Twitter eignet sich für manches hervorragend, für anderes nicht so sehr, aber von einem “absteigenden Ast” kann wohl kaum die Rede sein, zumindest können wir in den Zahlen davon nichts finden.

Wirft man mal einen Blick auf den Twitter-Follower-Index, um den wir übrigens die Analyse im Dezember erweitert haben, dann stellt man fest, dass die Linie beinahe schnurgerade ansteigt. Der Index ist denkbar einfach konstruiert: Er zeigt die durchschnittliche Anzahl an Followers der betrachteten Kanäle. Damit nicht Äpfel und Birnen verglichen werden, fließen in den Index momentan nur die Kanäle ein, die bereits am 01.01.2011 in der Zählung enthalten waren. In diesem Zeitraum stieg die durchschnittliche Followerzahl der Kanäle von 843 auf 1161, was einem durchschnittlichen  Zuwachs von monatlich etwa 45 Followern entspricht. Betrachtet man nur den Zeitraum von Anfang Juli bis jetzt lag der Zuwachs bei durchschnittlich 40. Wie gesagt leicht abnehmende Dynamik, alles andere als ein Einbruch…

Schaut man in das Ranking selbst, dann sind nach wie vor die meisten Namen, die vor einem Jahr vorn dabei waren, immer noch führend. Die Deutsche Bahn (@DBKarriere) hat in diesem Zeitraum ihre Followerzahlen von 2411 auf 6175 um 156% gesteigert, Daimler (@Daimler_Career) wuchs im gleichen Zeitraum um knapp 65%.

Auch weiter unten in der Liste sind interessante Bewegungen zu beobachten gewesen. Die Krones AG (@KronesAG), die ich erst Anfang des Jahres ins Ranking aufgenommen habe, wuchs z.B. in sieben Monaten um knapp 82%, allerdings auch auf niedrigerem Niveau als etwa Bahn und Daimler. Trotzdem bemerkenswert: BMW (@BMWKarriere), ebenfalls recht stark wachsend, konnte im gleichen Zeitraum “nur” um 77% zulegen und liegt mit aktuell 566 Followern auch noch recht deutlich hinter Krones. Krones ist nämlich seit diesem Monat mit aktuell 1022 Followern in den “Tausender-Club” aufgerückt, der damit jetzt 13 Unternehmen umfasst.

Vielleicht eine weitere – wenngleich höchst subjektive – Erkenntnis: Twitter, auch zu Karrierezwecken, ist wohl weniger Marketing- oder Recruitingkanal als z.B. Facebook oder XING, dafür aber ein erstklassiger “dialogischer” PR-Weg.

Insg. umfasst das Ranking nun nahezu 50 Accounts (46 um genau zu sein). Neu hingekommen sind seit dem letzten Ranking Globalpark (@Globalpark_Jobs), Intech (@Intechkarriere) und G Date (@gdata_karriere). Herzlich willkommen!

Ein Gedanke zu „Das Karriere-Twitter-Ranking feiert einjähriges Jubiläum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.