„BrandYou“ Kampagne von LinkedIn. Kleiner Selbsttest: Wer bin ich im Social Web?

Social Networks werden immer wichtiger – sowohl privat, als auch beruflich. In einem Zeitalter, in dem es gang und gäbe ist, einen neuen Bekannten oder Geschäftskontakt zunächst zu googeln, bekommen die Einträge in Social Networks und andere Aktivitäten im Internet eine ganz neue Bedeutung.

Dabei kommt der Entwicklung der eigenen, persönlichen Marke – also der Marke „Ich“ – eine zunehmende Bedeutung zu. In diesem Kontext hat LinkedIn die Kampagne „BrandYou“ ins Leben gerufen. Die Kampagne macht darauf aufmerksam wie wichtig es ist, die eigene Marke zu pflegen. Nicht nur berufliche, auch private  Aktivitäten im Internet haben Einfluss darauf, wie die eigene Brand wirkt.

Im Rahmen der Kampagne geben führende europäische Marketingexperten Tipps zum Brandmanagement. Neben einer Gruppe auf LinkedIn ist auch ein „BrandYou Test“ Bestandteil der Kampagne. Unter http://www.brandyousurvey.com/ haben Teilnehmer die Möglichkeit zu testen, wie es um die eigene Marke bestellt ist.

Zunächst werden zehn Fragen zum „Engagement“ gestellt (Aktivität in online oder offline Business Netzwerken, Lesen von Fachzeitschriften etc.).

Im Anschluss daran werden sieben Fragen zum Themenbereich „Reputation“ gestellt (z.B. Verhalten in der Freizeit, Nutzung von Social Networks).

Nach Beantwortung der Fragen wird der Teilnehmer einem von vier „Brandtypen“ zugeordnet:

  • Rebel with a Cause
  • Global Guru
  • Alternative Thinker
  • Multibrand

Der Teilnehmer erhält neben einer Definition seines Brandtyps eine Einordnung seiner Marke in eine Liste weltweit agierender Brands und Ratschläge, wie er seine Marke verstehen, weiterentwickeln und erfolgreich einsetzen kann. Das Ergebnis kann man – natürlich – direkt in verschiedene Netzwerke posten.

Fazit: Die Kampagne schärft das Bewusstsein dafür, dass die Aktivitäten im Internet sowohl Einfluss auf das private, wie auch das berufliche Leben haben. Neben den Tipps, die der Teilnehmer erhält, ist auch das bereits eine wichtige Information. Das Ganze ist recht kurzweilig und ein bisschen Augenzwinkern ist auch dabei. Aber von einer weitergehenden Selbsteinschätzung – im Sinne eines wirklichen SelfAssessments – ist BrandYou natürlich weit entfernt. Vom Niveau würde ich es ungefähr auf dem Selbsttest von IKEA einsortieren. Also: Gimmick…

Ein Gedanke zu „„BrandYou“ Kampagne von LinkedIn. Kleiner Selbsttest: Wer bin ich im Social Web?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.