Verbesserung der Studienwahl und des Hochschul-Images durch Online SelfAssessments

bg_haw_navigator_largeZahlreiche Hochschulen bieten inzwischen virtuelle Studienorientierungs- und Selbstest-Instrumente an. Wir haben hier kürzlich über die neuen Auftritte z.B. der Ohm-Hochschule in Nürnberg, der dualen Hochschule Baden-Württemberg oder der Hochschule Harz berichtet. Die Absicht hinter diesen Projekten sind in erster Linie die Verbesserung der Studienwahl – somit mittelbar die Reduzierung der Abbrecherquoten und die Verbesserung des Studienerfolgs – sowie die positive Beeinflussung des Hochschulimages – Stichwort: “Bildungsmarke”.

Der Grund für den inzwischen doch recht hohen Verbreitungsgrad solcher interaktiven Beratungs- und Selbsttest-Angebote ist, dass diese Ziele sich dadurch auch tatsächlich erreichen lassen.

Insb. die schon länger laufenden SelfAssessments wie der Auftritt der HAW Hamburg (“HAW-Navigator“) stehen inzwischen auf einem sehr soliden empirischen Fundament. An den Beratungsangeboten für die inzwischen 31 abgebildeten Studiengänge der HAW haben seit 2006 mehr als 65.000 Studieninteressierte namentlich registriert teilgenommen. Hinzu kommen noch einmal knapp 130.000 Nutzer, die den anonymen Gastzugang verwendeten.

Da die vollständige Absolvierung des entsprechenden “Navigators” an der HAW eine verpflichtende Voraussetzung für eine Studienplatz-Bewerbung ist, ist die Neigung den jeweils enthaltenen Evaluationsfragebogen auszufüllen enorm hoch. Ca. 2/3 aller namentlich registrierten Teilnehmer bearbeiten die virtuelle Studienberatung vollständig, d.h. die Evaluationserkenntnisse basieren auf gut 40.000 Befragungen.

Die Ergebnisse sind überaus erfreulich: Sowohl die Studienwahlsicherheit steigt deutlich als auch das Hochschul-Image wird stark positiv beeinflusst. Als 31ster Studiengang ist zuletzt der Studiengang “Medien und Information” hinzugekommen. Nun liegen die Evaluationsergebnisse aus der jüngst abgelaufenen Bewerbungsfrist für das WS 10/11 (Anfang Juni bis Mitte Juli) vor und diese passen sich nahtlos in die bisherigen Erkenntnisse ein. Schlaglichter:

  • 586 User haben sich in den sechs Wochen auf www.haw-navigator.de/mui registriert
  • 403 davon (68,8%) haben das Angebot vollständig absolviert
  • Auf einer Schulnotenskala von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) wurde das Angebot durchschnittlich mit 1,86 bewertet. Knapp 84% vergaben eine Eins oder eine Zwei.
  • Die Studienwahlsicherheit stieg deutlich an: Während VOR Absolvierung der virtuellen Orientierung 56% der User angaben, dass sie “sicher” oder “sehr sicher” seien, Medien und Information an der HAW studieren zu wollen, waren es DANACH 77,45%. Der Anteil der Studienwahlsicheren stieg mithin um mehr als 21 Prozentpunkte an. Das ist von allen Navigatoren der höchste beobachtete Anstieg.

Studienwahlsicherheit

Abb. Veränderung des Anteils der “Studienwahlsicheren” in versch. Studiengängen

  • Über 77% der Befragten stimmten der Aussage überwiegend bis stark zu, dass die virtuelle Studienorientierung ihnen bei der Studienentscheidung geholfen hat, weitere 15% zumindest teilweise.
  • Knapp 87% stimmten der Aussage überwiegend bis stark zu, dass die virtuelle Studienberatung die Fragen in Bezug auf das Studium der Medien und Information an der HAW Hamburg geklärt hat. Nochmal 10% mindestens teilweise.
  • Überaus erfreulich auch die Ergebnisse zur Imagewirkung: Bei 16,7% hatte der Navigator einen deutlich positiven Einfluss, bei 64,4% einen eher positiven. Bei 18% war die Teilnahme imageneutral. Nur 0,8% gaben einen eher negativen Imagetransfer zu Protokoll. Einen deutlich negativen Einfluss hatte das Angebot bei niemandem.

Imagewirkung

Abb. Veränderung des Hochschul-Images bei Teilnehmern der virtuellen Studienberatung in versch. Studiengängen

Zum Abschluss noch ein schönes Teilnehmerstatement aus den offenen Fragen der Evaluation:

>> Insgesamt ein gutes Angebot, welches ich in dieser Form auf anderen Uni & FH Websites noch nicht gesehen habe. Es regt den Studieninteressiert dazu an über den Studiengang zu reflektieren anstatt sich einfach zu bewerben.<<

Der Evaluationsbericht kann hier herunter geladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.