Das nächste Schwergewicht gibt Unternehmenseinblicke in 360° – die Virtual Reality Career Experience bei BAYER

Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass ich mich aus dem Fenster gehängt habe mit der Aussage, dass Virtual Reality ein großes Thema werden würde, auch und gerade im Personalmarketing.

Die Möglichkeiten wahrhaft „Realistic Job Previews“ darüber zu vermitteln, sind einfach zu naheliegend.

Fast überraschend, dass es dann nochmal einige Monate gedauert bis im Juni mit EnBW der erste deutsche Großkonzern wirklich mit ersten VR-Einblicken nach draußen ging. Im Oktober folgte dann die Deutsche Bahn schon mit einem sehr viel professionelleren Aufschlag.

Und nun scheint das Thema – möglicherweise beflügelt dadurch, dass Samsung seine Gear VR mit jedem S7 (edge) verschenkt oder dass Mark Zuckerberg sich medienwirksam auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor drei Wochen für das Thema (und seine Akquisition Oculus) ins Zeug warf – echt an Fahrt zu gewinnen.

Am Wochenende verkündete BAYER, dass man in wenigen Tagen – konkret zur CeBIT – mit zwei VR-Personalmarketingvideos an den Start gehen werde…

Wer auf dem Bild oben genau hinschaut, der wird dort wahrscheinlich Heiko Schomberg erkennen (rote Hose, auch wenn er „orange“ sagt… ;-), der sich grazil durch die Vereinzelungsanlage bewegt und bei BAYER nicht nur für University & Talent Relations zuständig, sondern – gemeinsam mit Jan Schüttler – auch für das VR-Projekt verantwortlich ist.

Nun, aktuell gibt es die beiden ersten Videos noch nicht zu sehen – Premiere wie gesagt Mittwoch im Rahmen der CeBIT (und sowie sie draußen sind, dann auch hier im Blog…) – aber soviel sei verraten:

Das eine Video entführt den Betrachter ins BAYER Rechenzentrum, das andere zeigt einen Design Thinking Workshop in Berlin.

Beides also Themen oder Bereiche, die man als Bewerber tendenziell entweder nie zu sehen bekommt oder bestenfalls dann, wenn man schon bei BAYER angefangen hat.

Als kleinen Appetithappen gibt es aber heute dann schon das Teaservideo zu den Dreharbeiten der 360° Videos:

[Hinweis für VR-Neulinge: Man braucht nicht unbedingt eine Datenbrille, um VR zu erleben. Man kann in dem Youtube-Video direkt mit der Maus – auf Desktop-Rechnern – bzw. dem Finger – bei Mobile Devices – den Film „anfassen“ und dann die Blickrichtung innerhalb des Films ändern. Auf mobilen Endgeräten kann man das aber auch einfach, in dem man das Gerät in eine andere Richtung hält – Steuerung über die Gyro Sensorik im Gerät. Aber klar: Mit Brille kommt es natürlich besser – „natürlicher“ – weil dann die Steuerung durch die Kopfbewegung erfolgt…] 

Wer nun aber denkt, das war schon alles, dem sei gesagt und angekündigt: In der zweiten Welle ab ca. Mitte April/Anfang Mai wird BAYER den Betrachter in den nächsten Videos in die Forschungslabore und in die Produktion entführen. Jeder, dem schon einmal am Empfang eines Chemieunternehmens das Handy abgenommen wurde, weiß: DAS sind dann Bereiche, die bekommt man als Kandidat quasi NIE zu sehen.

Spätestens hier wird klar, wozu Virtual Reality im Personalmarketing einmal gut sein wird.

Gedreht wurden die beiden VR-Videos übrigens mit GoPro-Kameras. Das Teaser-Video ist mit einer Kodak PixPro gefilmt worden.

Und ach ja: Das nächste DAX-Schwergewicht steht auch schon in den Startlöchern, VR-Videos im Personalmarketing einzusetzen. Zumindest eines, von dem ich es konkret weiß, daran arbeiten werden sicherlich noch mehr… VR picks up…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *