+++BREAKING NEWS+++ Medienfabrik (embrace, blicksta, careerloft…) übernimmt Employour (Ausbildung.de, Trainee.de…)

Normalerweise bringen wir solche Meldungen hier im Recrutainment Blog eigentlich nicht. Statt aktuelle Pressemitteilungen verarbeiten wir hier in der Regel eher Hintergründiges oder zuweilen das eine oder andere Fundstück.

Doch die heutige Nachricht hat erstens viel zu viel mit dem zu tun, womit wir uns bei CYQUEST sehr viel beschäftigen, nämlich der Personalkommunikation speziell in Richtung junger Zielgruppen und wird zweitens den Markt gehörig durchrütteln…

Worum geht´s? Ich fange mal langsam an…

Am Freitag wurde offiziell, dass die Medienfabrik innerhalb des Bertelsmann Konzerns eine neue Heimat bekommt. Mit Wirkung zum 1. Januar ist die Medienfabrik nicht mehr Teil der Bertelsmann Sparte arvato, sondern wechselt rüber zu Gruner+Jahr. Durch die Zusammenlegung mit G+Js Kundenmediensparte Corporate Editors entsteht so „Deutschlands größter Content-Communication Dienstleister„.

Das ist jetzt erstmal aus Sicht der Personalkommunikation nicht sooo spannend. Wenn man allerdings weiß, dass die Medienfabrik auch die Heimat der Personalkommunikations-Agentur embrace und damit auch der beiden Netzwerke careerloft (Studierende) und blicksta (Schüler) ist, wird das schon interessanter. Insbesondere wenn man bedenkt, dass vor kurzem erst die FUNKE Mediengruppe sowohl die Akademiker-Jobbörse ABSOLVENTA als auch die Azubi-Plattform AZUBIYO übernahm, ist zu erkennen, dass hier offenbar Bewegung im Markt ist.

Der eigentliche Knüller folgte dann aber heute…

blicksta_ausbildungde

Die neugeformte G+J Sparte übernimmt nämlich die Bochumer Employour GmbH!

Das bedeutet im Klartext: Das Schülernetzwerk blicksta bekommt mit Ausbildung.de ein echtes Dickschiff im Markt des Ausbildungsmarketings an die Seite, das Studi-Netzwerk careerloft wird zukünftig begleitet von Trainee.de. Vervollständigt wird das Ganze dann noch durch die Employour-Portale Meinpraktikum.de (Praktikanten) und Karista.de (Young Professionals) und natürlich die Full-Service Personalmarketing-Agentur embrace.

Bedenkt man, dass die Employour-Plattformen richtig stark bei Stellenanzeigen und (vor allem bei Ausbildung.de) Traffic und Reichweite sind während die embrace-Netzwerke careerloft und blicksta sehr erfolgreich vor allem in den Bereichen Berufsorientierung, Talent-Relationship-Management und direkter Dialogaufbau mit der Zielgruppe sind, wird die strategische Sinnhaftigkeit der Akquisition erkennbar; auch wenn der Kaufpreis im zweistelligen Millionenbereich wohl sicherlich kein Pappenstiel ist…

Insb. im Bereich der Azubi-Kommunikation scheinen sich momentan in Windeseile duopolartige Strukturen im Markt herauszubilden mit G+J/Medienfabrik/Employour auf der einen Seite und FUNKE/AZUBIYO/ABSOLVENTA auf der anderen. Dass ABSOLVENTA selber erst vor ein paar Tagen mit Azubi.de eine eigene Plattform in diesem Bereich gelauncht hat, scheint das nur zu unterstreichen.

Nun, wir werden uns das alles buchstäblich aus nächster Nähe ansehen, sind wir doch – wie der Recrutainment Leser natürlich weiß – selber bei blicksta von Anfang an (und davor… ;-)) beteiligt

Also: Stay tuned… :-)

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

2 Gedanken zu „+++BREAKING NEWS+++ Medienfabrik (embrace, blicksta, careerloft…) übernimmt Employour (Ausbildung.de, Trainee.de…)

  1. Moin Jo,
    das sind in der Tat bewegende Nachrichten.
    Allerdings kann ich daran nur wenig Gutes finden. Die Landschaft der deutschen Recruiting-Industrie konsolidiert sich. Es dominieren die großen Konzerne, deren Monetarisierungszwang gerade wir Blogger seit langem kritisieren. Bald haben Unternehmen nur noch die Chance zu Springer oder zu Bertelsmann zu gehen. Die Sympathie der Kleinen weicht dem Börsenkurs-Gehabe der Großen. Monopolisierung made in Germany.

    Andere mögen das gut finden, mir gefällt das nicht…

  2. Hi Stefan, ja es gibt offenbar einige Konsolidierungstendenzen im Markt. Dabei mischen die großen Medienkonzerne (neben Springer und Bertelsmann vor allem Funke und Burda) natürlich mit. Aber auf der anderen Seite sehe ich aktuell so viele HR-Startups auf den Markt treten wie noch nie zuvor. Wir beschreiben ja beide fortlaufend welche davon in unseren Blogs. Also: Deine Sorge kann ich so nicht teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.