Fake oder nicht? Viral oder echter Ärger? User mit gepfeffertem Rant über Job-Ausschreibung der Agentur VICE… Fundstück zum Dienstag.

Tja, das sind schon gepfefferte Worte, die der User Christopher Robin (wie war das mit dem Klarnamenzwang…) bei Facebook da in Richtung der Agentur VICE abfeuert…

Ich gebe das hier mal nicht wieder, lesen könnt Ihr auf dem Screenshot selber (Achtung: explicit…).

Tja, die Facebook-Seite von VICE hat durchaus ein paar Fans (mehr als 120.000), aber 6.351 Likes für einen Kommentar und aktuell 255 Antworten gibt es wohl dennoch nicht alle Tage.

Jetzt bleibt nur die Frage: Echter Rant oder einfach ein ziemlich geschicktes Viral von VICE selbst. Man sagt ihnen ja durchaus nach, dass Sie sowas könnten…

Vielleicht kann uns ja Jannis Tsalikis mal aufschlauen, der ist ja immerhin HR Director bei VICE Media in Berlin und könnte es vielleicht wissen…

Egal. Ich mache es jetzt hiermit noch ein wenig viraler… ;-)

1 Gedanke zu „Fake oder nicht? Viral oder echter Ärger? User mit gepfeffertem Rant über Job-Ausschreibung der Agentur VICE… Fundstück zum Dienstag.

  1. Hallo,
    also ich denke das ist ein schöner Beleg dafür, dass die PRODUKTMARKEN-Fans/ Follower nicht immer zwingend mit der Zielgruppen für die ARBEITGEBERMARKE deckungsgleich sind. Quasi ein Plädoyer für die Trennung von Marken-Fanpage und Arbeitgebermarken-Auftritt in Fällen von starken Produktmarken…

    Wenn es ein Fake ist, dann ist es gut inszenierte Aufmerksamkeit. Falls es echt ist, dann disqualifiziert sich diese Person dort m.M.n. schon allein durch die Wortwahl und dann würde jede weitere Beschäftigung nur einen Troll aufwerten…

    Grüße, Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.