Jugendwettbewerb “Ehrbarer Kaufmann: Die nächste Generation”

Die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V. ist die größte wirtschaftsethische Vereinigung Deutschlands mit einer Tradition seit 1517. Mit derzeit rund 1.050 persönliche Mitgliedern (Unternehmer oder leitende Angestellte der Hamburger Wirtschaft) geht es den Mitgliedern und dem Verein darum, die Grundsätze des Ehrbaren Kaufmanns in den eigenen Unternehmen zu leben und sie in Wirtschaft und Gesellschaft verbreiten.

In Zeiten, in denen alles “nachhaltig” sein muss und viel über Anstand und Verhältnismäßigkeit in der Geschäftswelt diskutiert und gestritten wird, wirkt dieses Ansinnen sehr “trendy”. Mit einer beinahe 500-jährigen Tradition kann der Verein aber wohl recht glaubhaft von sich behaupten, nicht aus Gründen des Zeitgeists auf dieses Thema aufgesprungen zu sein.

Jetzt bietet der “VEEK” jungen Menschen zum sechsten Mal die Teilnahme am Jugendwettbewerb “Ehrbarer Kaufmann: Die nächste Generation”. Zur Teilnahme aufgerufen sind Schüler an Hamburger beruflichen Schulen und beruflichen Gymnasien – sowohl Einzelper­sonen als auch Teams. Es geht um folgende Fragen:

Wie können wir junge Menschen von unseren Leitsätzen überzeugen? Wie können wir ihr Interesse für Wirtschaftethik wecken? Wie kann ehrbares Handeln faszinierend vermittelt werden und wie können wir zu ehrbarem Handeln motivieren? Dazu wollen wir Ihre Idee.

Es geht also darum, die bisher nur schriftlich formulierten Leitsätze für ehrbares Verhalten in der Wirtschaft so wirkungsvoll aufzubereiten, dass sich junge Menschen im Alter von etwa 16 bis 25 Jahren davon angesprochen fühlen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit Social Media, Performance oder Film – egal wie sich die Teilnehmer ausdrücken wollen: Der Beitrag muss wirkungsvoll und realisierbar sein.

Die Einsender der zehn besten Vorschläge erhalten die Möglichkeit, ihre Einfälle in ein echtes Projekt umzusetzen. Dazu erhalten sie 500 Euro Unterstützung sowie einen Studiengutschein der Hamburg School of Business Administration. Alle zehn Finalisten präsentieren ihr Projekt in maximal zehn Minuten vor einer hochkarätigen Jury. Am Ende winken attraktive Preise:

  • 3000 Euro für den Gewinner, die Gewinnerin oder das Gewinnerteam
  • 2000 Euro für den oder die Zweitplatzieren
  • 1000 Euro für den dritten Platz

Ich bin mal gespannt, wie die Zielgruppe das so annimmt und was für Beiträge hierzu eingehen werden. Ich halte den Ansatz aber für auf jeden Fall für sehr gut und wirklich zeitgemäß. Ethisches Handeln sollte nämlich auch in der Wirtschaft zeitlos sein, folglich auch in der Generation Y…

Weiterführende Infos und Teilnahmebedingungen, Spielregeln etc. sind hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.