Gastartikel: Twitter, Employer Branding und Personalsuche

Alexander Fedossov und Jan Kirchner von atenta
Jan Kirchner und Alexander Fedossov von atenta

Das Thema Twitter bewegt uns momentan recht intensiv. Trotz allem Hype, um das Thema herrscht immer noch sehr viel Unsicherheit. Aus diesem Grund haben wir zwei ausgewiesene Experten zu diesem Thema – Jan Kirchner und Alexander Fedossov von der auf Online- und Social-Media-Recruiting spezialisierten Personalberatung für technische Berufe atenta – gebeten, für den Recrutainment-Blog einmal einen allgemeinen Artikel zur Begriffsklärung zu verfassen. Also, Bühne frei…

Was ist Twitter?

Twitter ist eine Plattform zum Austausch von Kurznachrichten. Twitter funktioniert wie eine Messe. Auf einer Messe verschaffen Sie sich einen allgemeinen Eindruck vom Stand Ihrer Branche und angrenzender Bereiche. Sie verteilen Informationen über Ihr Unternehmen, führen Gespräche mit bestehenden und neuen Kunden, werben Mitarbeiter an und informieren sich über die Entwicklung bei der Konkurrenz.

twitter-funktioniert-wie-eine-messe

Bild 1: Twitter funktioniert wie eine Messe

All das können Sie als Unternehmen mit Hilfe von Twitter online tun. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Messe ist Twitter rund um die Uhr und unabhängig vom Ort verfügbar. Auch ist die Zahl der Teilnehmer wesentlich höher. Dennoch entscheiden Sie selbst wann, mit wem, wie intensiv und zu welchem Zweck kommuniziert wird.

Die Kommunikation bei Twitter erfolgt in Form von 140 Zeichen langen Kurznachrichten, sogenannten “Tweets”. Ihre öffentlichen “Tweets” können von allen anderen Nutzern gelesen und beantwortet werden. Ebenso können Sie alle öffentlichen “Tweets” anderer Nutzer verfolgen und bei Bedarf kommentieren. Darüber hinaus ist der Versand von privaten Mitteilungen möglich.

Alle öffentlichen Tweets  sind für eine gewisse Zeit durchsuchbar. So können Sie zeitunabhängig herausfinden, was Ihre Kunden, aktuelle und potentielle Mitarbeiter oder ihre Konkurrenz über Sie erzählen und auf Lob, Kritik, Vorschläge und Fragen reagieren. Ihr Unternehmen entwickelt eine lebendige und dauerhafte Kommunikation mit der Außenwelt.

Wer nutzt Twitter?

Es gibt aktuell etwa 23 Mio registrierte Twitter Nutzer weltweit, wobei im Juni 2009 über 45 Mio. Menschen Twitter besucht haben (siehe http://www.techcrunch.com/2009/08/03/twitter-reaches-445-million-people-worldwide-in-june-comscore/). Die Nutzerzahlen in Deutschland weisen eine steigenden Tendenz auf. So haben zuletzt 1,8 Mio. Menschen aus Deutschland Twitter besucht (siehe: Nielsen Studie – http://www.nielsen-media.de/pages/download.aspx?mode=0&doc=645/090804_Twitter.pdf]. Die Zahl der registrierten deutscher Nutzer (also Nutzer, die Inhalte nicht nur konsumieren, sondern auch generieren können) liegt bei etwa 180.000 aktiven Nutzern siehe: Webenvangelisten Twitterzensus – http://webevangelisten.de/zensus5/).

Laut Zahlen des Marktforschungsinstitutes Nielsen vom Februar 2009 wies Twitter bei den Nutzerzahlen ein Jahreswachstum von 1400 Prozent auf (siehe: http://mashable.com/2009/03/16/twitter-growth-rate-versus-facebook/) . Seit damals hat sich die Zahl der Nutzer nochmals mehr als verdreifacht.

Die Entwicklung der Seitenaufrufe (Pageviews) spiegelt diesen beeindruckenden Popularitätsanstieg ebenfalls wider.

Entwicklung der Pageviews bei Twitter

Bild 2: Entwicklung der Twitter Seitenaufrufe (Pageviews)

In Bezug auf Altersstruktur und Ausbildungsgrad der Twitter-Nutzer existieren nur statistische Schätzungen. Das folgende Diagramm vergleicht den Anteil unterschiedlicher Altersgruppen bei Twitter mit deren durchschnittlichen Anteil im Internet.

Altersstruktur bei Twitter

Bild 3: Twitter Altersstruktur im Vergleich zur allgemeinen Internetbevölkerung

Wie die Grafik zeigt, ist die aus Employer Branding Sicht besonders interessante Altersgruppe der 25- bis 34-jährigen überdurchschnittlich stark bei Twitter vertreten. Und auch die Altersgruppe der 35- bis 44-jährigen ist dort etwas häufiger anzutreffen als im Internet allgemein.

Betrachtet man den Ausbildungsgrad der Twitternutzer verglichen mit dem durchschnittlichen Ausbildungsgrad der Internetbevölkerung, zeigt sich, dass die Gruppe der Akademiker bei Twitter im Vergleich zum Internetdurchschnitt stärker vertreten ist:

Bildungsniveau der Twitter-User

Bild 4: Ausbildungsgrad der Twitternutzer  im Vergleich zur allgemeinen Internetbevölkerung

Über die Menge twitternder Unternehmen sind keine genauen Zahlen bekannt. Fest steht jedoch, dass ihre Zahl täglich zunimmt. Einen ersten Eindruck bekommen Sie hier.

Wie lässt sich Twitter für Employer Branding und Personalsuche einsetzen?

Twitter eignet sich zu Aufbau und Pflege der Arbeitgebermarke durch den täglichen Dialog mit Kollegen, Kunden, potentiellen Mitarbeitern und der allgemeinen Öffentlichkeit. Besonders wichtig ist dabei die Authentizität der Kommunikation und das Sichtbarwerden des (twitternden) Mitarbeiters hinter der Marke. Wer Twitter nur als einen weiteren Kanal zur Verbreitung von Werbenachrichten versteht wird keine positiven Ergebnisse erzielen.

Darüber hinaus kann Twitter auch zum Recruiting neuer Mitarbeiter eingesetzt werden. Dies kann z.B. durch die passive Ansprache über “Stellenanzeigen” (jobtweets) erfolgen, die einen Link zur vollständigen Stellenanzeige auf der Unternehmenswebsite enthalten:

Abbildung eines Jobtweets

Bild 5: Ein “Jobtweet” – Stellenangebot bei Twitter

Wenn ein Unternehmen sich das Vertrauen seines Twitter-Netzwerks erworben hat, darf es bei der Verbreitung solcher Stellenangebote auf einen Multiplikatoreffekt durch Weiterleitungen und Empfehlungen hoffen. Twitternutzer können Twitter aber auch gezielt nach Stellenangeboten durchsuchen. Dies erfolgt über allgemeine Suchmaschinen oder spezielle Twitter-Jobsuchmaschinen, wie jobtweet.de.

Jobtweet - Suchmaschine für Stellenangebote, die über Twitter gepostet wurden

Bild 6: Jobtweet.de – Twitter Job- und Kandidaten- Suchmaschine

Twitter lässt sich aber auch für die aktive Kandidatensuche  einsetzen. jobtweet.de ermöglicht z.B. das Durchsuchen von mehr als 17 Mio. Twitterprofilen nach beruflich relevanten Informationen.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Über die Gastautoren: Alexander Fedossov und Jan Kirchner betreiben in Hamburg eine auf Online- und Social-Media-Recruiting spezialisierte Personalberatung für technische Berufe atenta. Mit jobtweet.de betreiben sie außerdem die erste Jobsuchmaschine für den Microbloggingdienst Twitter. In ihrem Blog “Wollmilchsau” beschäftigen sie sich intensiv mit den Themen Personal- und Stellensuche im Internet, sowie mit Data-Mining, Social Media und Web 2.0.

1 Gedanke zu „Gastartikel: Twitter, Employer Branding und Personalsuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.