“Schweinezyklus” bei Ingenieuren?

In der Handelsblatt-Ausgabe vom 3.3. erschien der Artikel “Ingenieuren droht Schweinezyklus”. Die aktuelle wirtschaftliche Situation führt auch bei Ingenieuren zu einem sich eintrübenden Arbeitsmarkt. So klagt die Branche zwar nach wie vor über einen weitreichenden Fach- und Führungskräftemangel, gleichwohl mehren sich die Anzeichen, dass es auch für Ingenieure zukünftig schwerer wird. Bie Maschinen- und Fahrzeugbauingenieuren ging die Zahl offener Stellen bei der BA um ca. 27% zurück.

Wenn nun allerdings die Unternehmen auf den aktuell geringeren Bedarf an Ingenieuren wieder wie bereits in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit Personalreduzierungen reagieren, geht hiervon – so der Artikel – eine entsprechende Signalwirkung an junge Menschen aus mit dem Ergebnis , dass viele keinen Ingenieursstudiengang wählen. Mit entsprechendem Zeitversatz und wahrscheinlich mittem im nächsten Aufschwung oder Boom stünden diese Unternehmen dann erneut vor einem – dann auch zudem demografisch erheblich angefeuerten – Suchproblem.

Man kann nur an die Unternehmen appellieren, hier entsprechend um- und weitsichtig zu agieren und nicht prozyklisch oder aktionistisch nur im “Jetzt” zu denken…

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/ingenieuren-droht-schweinezyklus;2182718

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.