Deutliche Erhöhung der Studienwahlsicherheit durch virtuelle Studienorientierung

Zur Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2009 wurde das Spektrum der verfügbaren virtuellen Studienorientierungsangebote der HAW-Navigatoren deutlich vergrößert. Im Einzelnen kamen Angebote für die Studiengänge Medizintechnik, Health Sciences, Hazard Control, Rescue Engineering, Umwelttechnik, Biotechnologie und Verfahrenstechnik hinzu. Die dazugehörigen Evaluationsberichte liegen nun vor.

Im Großen und Ganzen bestätigen die Ergebnisse die bereits aus den vorherigen Navigatoren bekannten Befunde, wonach die Angebote insg. sehr positiv bewertet werden und nachhaltig auf das Image der Hochschule einzahlen.

Die wichtigste neue Erkenntnis jedoch bezieht sich auf die Studienwahlsicherheit, und damit auf eine der zentralen Zielsetzungen des Projekts: So wurde bei den neuen Navigatoren die Frage “Wie sicher sind Sie … studieren zu wollen?” nicht nur wie bisher im Abschlussmodul (also am Ende nach Durchlaufen des Navigators) gestellt, sondern zusätzlich auch direkt am Anfang des Navigators. Hierdurch sollte überprüft werden, ob sich durch die Inhalte des Navigators Veränderungen hinsichtlich der Studienwahlsicherheit ergeben. Die Ergebnisse sind überaus erfreulich:

  • So stieg bspw. bei Medizintechnik der Anteil derer, die diese Frage mit “absolut sicher” oder “sicher” beantwortet haben, von 68,29% auf 79,76%.
  • Bei Hazard Control und Rescue Engineering stieg dieser Wert von 75,71% auf 84,13% beinahe genauso stark an.
  • Bei Umwelttechnik stieg dieser Wert sehr stark von 56,64% auf 72,41%.
  • Bei Biotechnologie stieg der Wert von 67,26% auf 76,64%.
  • Bei Verfahrenstechnik schließlich stieg der Wert von 70,83% auf 79,07%. Die dazugehörige Grafik finden Sie auf S. 47.

D.h. man konnte feststellen, dass durch die Bank die ohnehin schon recht hohe Studienwahlsicherheit nochmal deutlich anstieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.