Spannende Studie zum Recruiting-Reifegrad von Unternehmen (TH Würzburg-Schweinfurt). Mitmachen!

Das Recruiting der Unternehmen steht großen Herausforderungen gegenüber. Äußere Faktoren wie der demografische Wandel und der zum Teil daraus resultierende Fach- und Arbeitskräftemangel, die angespannte konjunkturelle Situation oder die schwer zu überblickenden technologischen Entwicklungen aber auch zum Teil hausgemachte Probleme rund um die praktizierten Recruitingprozesse sorgen lt. der aktuellen “Future of Work”-Studie von indeed dafür, dass zwei Drittel der HR-Verantwortlichen eher pessimistisch in die Zukunft schauen.

📊 Vor diesem Hintergrund möchte ich auf eine Studie hinweisen, die an der Technischen Hochschule Würzburg-Schweinfurt in Zusammenarbeit mit Recruiting-Urgestein Michael Witt und seinem Projekt “Lebenswelt Recruiting” durchgeführt wird.

Die Studie untersucht nämlich den “Reifegrad” der Unternehmen in Bezug auf ihr Recruiting. Wie gut sind die Unternehmen schon aufgestellt, um die anstehenden Herausforderungen auch meistern zu können, wo gibt es Baustellen und können etwaige noch vorhandene Lücken überhaupt geschlossen werden?

Die Befragung hierzu richtet sich an Unternehmen aller Branchen ab einer Größe von ca. 250 Mitarbeitenden. Der Befragungszeitraum startet am 14.5. und geht bis zum 21.06.24.

Daher, liebe Recrutainment-LeserInnen, nehmt euch die paar Minuten Zeit und nehmt an der Befragung teil. Unter allen Teilnehmenden verlost Kooperationspartner Stellenanzeigen.de zudem noch drei attraktive Anzeigenpakete.

👉 über diesen Link geht es zur Befragung der Recruiting-Reifegrad Studie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert