Was haben Informatik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen gemein? Je einen brandneuen HAW-Navigator!

Wie werde ich Wirtschaftsingenieurin bzw. Wirtschaftsingenieur? Welche Möglichkeiten bieten sich mir im und nach dem Maschinenbaustudium? Was unterscheidet Angewandte von Technischer Informatik?

Diese und viele weitere Fragen werden in den drei neuen Virtuellen Studienorientierungen der HAW Hamburg – den HAW-Navigatoren – beantwortet…

Wer den Recrutainment Blog oder die Website der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg schon länger verfolgt, hat sicher schon mitbekommen, dass wir fleißig dabei sind, immer mehr neue Navigatoren für immer mehr Studiengänge der HAW Hamburg umzusetzen oder diese mit spannenden und aktuellen Informationen weiterzuentwickeln.

Nun haben die HAW-Navigatoren weiteren „Zuwachs“ bekommen, diesmal für die Departments:

Passend zu den vorherigen Navigatoren, erstrahlen auch diese drei im frischen HAW-Design und vermitteln Inhalte rund um die Themen der folgenden fünf Kapitel:

  1. Studium
  2. Anforderungen
  3. Berufswelt
  4. Studienorganisation
  5. Studienkultur

Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Module zählen dazu und wie können diese gelegt werden? Erwarten mich verpflichtende Auslandsaufenthalte? Sind Praxisphasen in das Studium integriert? Werden auch passende Masterstudiengänge angeboten und wie unterscheiden sich diese? Diese und weitere Fragen beantwortet jeweils das Kapitel Studium – immer wieder erweitert durch übersichtliche und interaktive Grafiken. Reinklicken lohnt sich. :)

Interessant und auch überraschend: Den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen „teilen“ sich zwei Hochschulen: die Universität Hamburg und die HAW. Im Master kommt sogar noch eine dritte hinzu, die Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr!

Was zuerst nach doppeltem bzw. dreifachem Aufwand klingt, entpuppt sich als entscheidender Vorteil für Studierende – das Beste aus zwei Hochschulwelten kann so kombiniert werden: Wissenschaftlich-fundierte Inhalte von Fachexperten der Schwerpunkte der Hochschulen mit realistischen Praxiserfahrungen.

Auch im Studiengang Informatik liegt ein besonderes Augenmerk auf der Praxisorientierung – hier speziell in den diversen Anwendungsprojekten. Innteressierte, die hierzu mehr erfahren wollen, werden nicht enttäuscht; eine interaktive Übersicht mit einer Reihe an Beispielprojekten regt zum „Eintauchen“ an.

Besonders die Videointerviews mit Studierenden, Alumni und Lehrenden in allen HAW-Navigatoren sind sehr zu empfehlen und liefern, z.B. bei Maschinenbau, auch Einblicke in ganz verschiedene Werdegänge und Hintergründe für ein Studium. Tipps und Tricks fürs Studium werden auch verraten und Lehrende erklären, was Interessierte an der HAW erwartet.

Das Kapitel Anforderungen liefert realistische Einblicke in  die Voraussetzungen des jeweiligen Studiengangs – sowohl theoretisch, als auch ganz praktisch mit konkret zu lösenden Aufgaben. Ein Feedback zwischendrin und am Ende hilft den Interessierten einzuschätzen, wie gut sie die Voraussetzungen schon erfüllen, oder ob zusätzliche Zeit in eine thematische Vorbereitung investiert werden sollte.

In den beiden HAW-Navigatoren Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik lösen Interessierte die Aufgaben im Rahmen von Fallstudien: Interessierte versetzen sich beispielsweise in die Rolle eines Mitarbeiters bei den fiktiven Unternehmen „Nussknacker AG“ oder „Wings GmbH & Co. KG“ und lösen Aufgaben, die typische Einblicke in Fragestellungen des Studiums und der späteren Berufswelt liefern.

Auch der HAW-Navigator Maschinenbau hat einiges zu bieten, und stellt unter anderem das räumliche Vorstellungsvermögen und technische Verständnis auf die Probe. Am Ende gibt’s dann noch eine Fremdsprache auf die Ohren – was wird gesagt, worum geht’s? Überraschen lassen…

Das dritte Kapitel Berufswelt hilft Interessierten für sich selbst und Familie/Freunde die klassische Frage: „Und was machst du dann mit dem Studium?“ informiert beantworten zu können. ;-)

Zudem können eigene Erwartungen mit der Realität abgeglichen werden. Der Begriff „Realistic Job Preview“ ist hier wörtlich zu nehmen.

Übersichten zu möglichen Branchen und Arbeitgebern, sowie Einblicke in durchschnittliche Gehälter und Wochenarbeitszeiten geben klare Vorstellungen über die beruflichen Fakten.

Video- und Audiointerviews mit echten Alumni vermitteln eine lebendige Vorstellung der gegebenen Informationen und helfen, mit dem „Blick durchs Schlüsselloch“ den Bezug zwischen dem Studium und den späteren Aufgabenfeldern herzustellen.

Das Thema Studienorganisation wird im vierten Kapitel thematisiert. Hierzu gehören zum Beispiel Tipps zu finanziellen Themen, den Prüfungsformen oder Hinweise zu Beratungsangeboten. Auch Hinweise zur Stadt Hamburg und Wohnmöglichkeiten gibt’s mit an die Hand.

Veranschaulicht wird genauso, wie viel Zeit ein Studierender täglich für sein Studium einplanen muss. Wie viel Zeit bleibt für Familie, Freunde oder Hobbies? Kann ich nebenbei arbeiten und wenn, ja wieviel?

Interessant zu sehen, ob die eigene Einschätzung schon ganz richtig war oder ob man noch voll daneben lag, denn durch weiterführende Informationen stellt man schnell fest, dass Vorstellungen eines mal-eben-so-nebenbei-studiert-Zeitmanagements ad acta gelegt werden sollten.

Im letzten Kapitel geht es schließlich um die Studienkultur – sprich das „Studierendenleben“ und die Atmosphäre an der Hochschule.

Dazu zählen Bildershows, um die potenzielle Hochschule auch einmal von innen zu erkunden. Wie sehen die Vorlesungssäle aus? Wie die Bibliothek? Kann ich mir vorstellen, demnächst auch dort zu studieren?

Auch Erfahrungsberichte echter Studierender sowie Infos zu weiterführendem Engagement und Freizeitmöglichkeiten helfen bei der Orientierung, ob das Studium an der HAW Hamburg das Richtige für Studieninteressierte ist.

Im Abschlusskapitel werden Interessierte schließlich gebeten, das Angebot zu evaluieren. Das hilft zum einen Bewerberinnen und Bewerbern, sich noch einmal kritisch mit der Entscheidung auseinanderzusetzen, und zum anderen bei der Weiterentwicklung der Studienorientierungen.

Neugierig geworden? Dann nicht lang zögern und die HAW-Navigatoren Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau  und/oder Informatik selbst ausprobieren!

Wer an weiteren Studiengängen interessiert ist, kann sich auch gern auf der Übersichtsseite der HAW-Navigatoren umsehen.

Viel Spaß beim Reinklicken! :)

The following two tabs change content below.

Katharina Vogt

Projektmanagerin bei CYQUEST GmbH
Als Senior-Projektmanagerin bei der CYQUEST GmbH leite ich diverse Projekte in den Bereichen Berufs- und Studienorientierungen, Online-Assessments, SelfAssessments sowie Online-Employer Branding - zu welchen ich gerne spannende News blogge. Im Besonderen interessieren mich Themen wie die optimale Passung zwischen Kandidaten und Unternehmen sowie der Einsatz herausragender Personalmarketingstrategien, getreu dem Motto: „Der Mensch im Mittelpunkt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.