Hochschule Niederrhein baut Online-Studienorientierungsangebot aus und launcht fünf weitere „HN-Navigatoren“

Wo liegen meine Interessen? Was sind meine Stärken, was meine Schwächen? Welches Studium passt zu mir? In welchen Bereichen kann ich mir vorstellen, nach dem Studium zu arbeiten?

Mit den von CYQUEST entwickelten „HN-Navigatoren“ unterstützt die Hochschule Niederrhein Studieninteressierte dabei, Fragen wie diese zu klären und eine „sicherere“ Studienwahlentscheidung zu treffen. Die HN-Navigatoren sind virtuelle Studienberatungsmodule, die mit heutigem Tag für insgesamt 10 Bachelorstudiengänge der Fachbereiche Maschinenbau & Verfahrenstechnik, Elektrotechnik & Informatik, Sozialwesen, Oecotrophologie und Wirtschaftswissenschaften unter www.hn-navigator.de zur Verfügung stehen.

Damit bietet die Hochschule sowohl ingenieur-, sozial- und ernährungswissenschaftlich als auch wirtschaftswissenschaftlich Interessierten eine Serviceleistung, die VOR der eigentlichen Bewerbung ansetzt – mit Benefits für beide Seiten: Die Studieninteressierten haben die Möglichkeit, sich im Vorfeld ihrer Bewerbung intensiv auf unterhaltsame Art mit den Studieninhalten, -anforderungen, der späteren Berufswelt sowie der Studienkultur im jeweiligen Studiengang auseinanderzusetzen und so mit einem sicheren Gefühl in die Bewerbungsphase einzusteigen. Besser informierte Bewerber reduzieren auf der anderen Seite für die Hochschule das Risiko eines späteren Studienabbruchs, was sich kostenmäßig im wahrsten Sinne des Wortes „auszahlt“. Gleichzeitig stellen die HN-Navigatoren dadurch, dass die Fachbereiche hier ihre Besonderheiten und Vorzüge präsentieren können, ein Marketinginstrument dar – mit dem Ziel der Profilschärfung der Hochschule.

Seit Dezember des vergangenen Jahres stehen bereits Online-Studienorientierungen für die fünf Studiengänge

  • Maschinenbau,
  • Verfahrenstechnik,
  • Mechatronik,
  • Soziale Arbeit und
  • Kulturpädagogik

zur Verfügung. Die Nutzerzahlen sprechen für sich: In einem Jahr haben rund 37.000 Besucher vom Online-Studienorientierungsangebot der Hochschule Niederrhein Gebrauch gemacht. Auch die Studienwahlsicherheit steigt deutlich: Zwischen 83% und 95% der Teilnehmer stimmen der Aussage: “Ich bin jetzt sicherer als vor der Bearbeitung der virtuellen Studienberatung, ob ein Studium in dem Studiengang (…) für mich in Frage kommt oder nicht.“ mindestens teilweise zu:

Mit heutigem Tag bietet die Hochschule Niederrhein auch Online-Studienorientierungen für folgende Bachelorstudiengänge an:

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Oecotrophologie
  • Business Administration
  • Information Systems

Anfang 2011 kommen zwei weitere Navigatoren der Bachelorstudiengänge Taxation & Auditing sowie Catering & Tourismus hinzu, wobei der Ausbau damit längst noch nicht abgeschlossen ist. Geplant ist eine sukzessive Erweiterung des Angebots in den kommenden beiden Jahren.

Wie der HIS-Projektbericht 2009 belegt, zählen falsche Erwartungen in Bezug auf die Studieninhalte, -anforderungen und die Studienbedingungen zu den wesentlichen Gründen des Studienabbruchs. An diesem „Stellhebel“ setzen die HN-Navigatoren an: Studieninteressierte erfahren für jeden der genannten Studiengänge Details zur späteren Berufswelt, zu den Studieninhalten und zum Studienaufbau sowie zum Klima und zur Atmosphäre am Fachbereich. Das Kapitel „SelfAssessment“ vermittelt jeweils auf spielerische Weise einen Eindruck von den Anforderungen des entsprechenden Studienganges. Die User bearbeiten hier Aufgaben oder Fallbeispiele, wie sie auch im Studium vorkommen können, und erhalten zum Abschluss jedes Themenbereichs eine Rückmeldung, die sowohl die erreichte Punktzahl als auch eine Interpretation des Ergebnisses umfasst. Der für alle Navigatoren identische Aufbau erleichtert den Studieninteressierten die Übersicht und ermöglicht eine bessere Vergleichbarkeit.

HN-Navigator Elektrotechnik & Informatik

Durch die Integration von multimedialen Inhalten wie beispielsweise Videointerviews mit Studierenden oder Absolventen, interaktive Übungen und rückmeldende Aufgaben mit eLearning-Charakter wird den Bedürfnissen der Zielgruppe begegnet. Auch durch die Anbindung an Social Media wird den Wünschen der „Generation Y“ Rechnung getragen, im Netz Gefundenes mit Freunden über Facebook, SchülerVZ und Co. austauschen. Gleichzeitig halten diese Kanäle ein hohes virales Potenzial bereit, das sich entsprechend auf die Verbreitung der Navigatoren auswirken kann.

HN-Navigator Oecotrophologie: Kapitel "Berufswelt"

In Anlehnung an das neue Corporate Design der Hochschule erscheinen mit dem Launch der fünf neuen Navigatoren auch die „alten“ Studienorientierungen des vergangenen Jahres im neuen „Gewand“. Das neue Design besticht durch eine klare Struktur, eine nutzerfreundliche Handhabung und gewährleistet vor allem eine hohe Wiedererkennung im Hinblick auf die Hochschulwebsite.

Sehen Sie selbst: www.hn-navigator.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.