„Helden brauchen Helfer“: Wie die Plattform bigKARRIERE des Radiosenders bigFM “Alltagshelden” in der Corona-Krise unterstützt

Sicherlich wird der eine oder andere von Euch den Radiosender bigFM kennen, den größten privaten Radiosender für junge Erwachsene in Deutschland. Mit bigKARRIERE betreibt bigFM eine eigene Bildungs- und Karriereplattform, auf der täglich News rund um Ausbildung, Schule, Studium und Karriere vorgestellt werden. Im Radio, Online und über Social Media.

Mit gut 2 Millionen Hörern täglich und mehr als Millionen Visits auf der Website im Monat kommt da schon einiges an Reichweite zusammen.

Und diese Reichweite nutzt bigFM nun in der Corona-Krise für einen guten Zweck. Oder besser: Viele gute Zwecke…

Bereits Ende März hat bigFM die Aktion „Helden brauchen Helfer“ ins Rollen gebracht – mit redaktionellen Hinweisen im überregionalen Radioprogramm in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Teilen Hessens, Nordrhein-Westfalen und im Saarland, und mit Spots und Storys in den Social-Media-Netzwerken Facebook und Instagram sowie in den Business-Netzwerken LinkedIn und Xing.

Inhalt der Aktion ist es “Alltagshelden” aktiv unter die Arme zu greifen. Ärzte, Pfleger, Lebensmittelhändler, Lieferanten, Polizisten und viele andere, die aktuell helfen, den Laden am laufen zu halten…

Ein Beispiel für die Aktion ist die Unterstützung der Initiative „Stay home and sew – 100.000 Masken für Deutschland“, kurzentschlossen ins Leben gerufen von Stuttgarter Studierenden der Hochschule der Medien. Da wir jetzt wohl alle uns erstmal daran gewöhnen müssen, in der Öffentlichkeit vielfach eine Mund-Nasen-Maske tragen zu müssen, wird das unweigerlich zu einem enormen Bedarf führen. Dieser wird teilweise durch private Initiativen gedeckt, aber es mangelt an effizienten Verteilungssystemen, wo was an wen gehen soll. Diese Lücke soll die Aktion nebst Website schließen.

Und genau für solche Art Themen dient das “Helden brauchen Helfer”-Programm von bigFM entsprechend als Verstärker. Wie sich das dann on air anhört, zeigt folgendes kleines mp3.

bigFM bietet diese Reichweite und die Inhalte übrigens pro bono an, d.h. es handelt sich nicht um ein buchbares Format, sondern ist rein redaktionell. Schöne Sache finde ich.

Wer also selber Alltagsheld ist oder gerade auf der Suche nach Unterstützung für die eigene Heldenaktion, der sollte sich einmal direkt bei bigFM melden. Veronika Lammert und ihr Team freuen sich auf und über Heldentaten!

Ein Gedanke zu „„Helden brauchen Helfer“: Wie die Plattform bigKARRIERE des Radiosenders bigFM “Alltagshelden” in der Corona-Krise unterstützt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.