Schlagwort-Archiv: SelfAssessment

Barbie – Mrs Perfect als Berufsratgeber für junge Frauen?

Barbie_Laufsteg

Mit schillernder Musik und tanzenden Mädchen startet das Introvideo auf der Unternehmensseite der wohl bekanntesten Blondine der Welt: Barbie. „Mädels aufgepasst: Eure Träume leben in Barbies Welt!“ – jauchzt auch gleich eine piepsende Frauenstimme dazu. Aber beeinflusst das Spiel mit perfekt aussehenden Modepuppen in der perfekten Puppenwelt auch die beruflichen Vorstellungen junger Mädchen? Genau mit — Weiterlesen

Employer Branding muss Werte ´fühlbar´ und ´erlebbar´ machen. Das Beispiel ´Who Cares?´der Swedish Armed Forces

SwedishArmedForces_WhoCares

Dass militärische Einrichtungen ein großer Player auf dem Gebiet der Personalbeschaffung sind, ist eigentlich eine Binsenweisheit, haben sie doch erstens einen substantiell hohen Personalbedarf und zweitens in vielerlei Hinsicht ein Imageproblem. Damit meine ich gar nicht unbedingt, dass das Image als Arbeitgeber schlecht ist, im Gegenteil: die Bundeswehr landet bei allen Trendence-Untersuchungen immer ganz ganz — Weiterlesen

Eine umfangreiche Übersicht an Self-Assessments, Job-Matchern, Orientierungsspielen, Selbsttests

Möglichkeitenraum SelfAssessments mit Beispielen_2

Dem einen oder anderen wird es ja schon über den Weg gelaufen sein – die Nachricht, dass unser Buch “Recrutainment – Spielerische Ansätze in Personalmarketing und -auswahl” vor kurzem im Springer-Gabler Verlag erschienen ist. Wenn man über Recrutainment spricht, dann kommt man unweigerlich immer sehr schnell beim Thema Self-Assessment an. Es ist eine Tatsache, dass — Weiterlesen

Der gläserne Arbeitgeber: Probefahrt zur Karriere. Interview mit Julian Ziesing von Potentialpark über die Anforderungen der Generation Y an die Arbeitgeber(kommunikation)

Kommunikativste_Unternehmen_Potentialpark

In meinem letzten Beitrag zu der Reihe über Karriere-Websites bin ich ja bereits auf die Kritikpunkte an, vor allem aber die Vorzüge der jährlichen OTaC-Untersuchung von Potentialpark eingegangen. Nun wurden vergangene Woche wieder die deutschen Preisträger der diesjährigen Untersuchung gekürt. Natürlich habe ich mich durchaus gefreut, dass mit Fresenius, Deutsche Telekom, Allianz und Bertelsmann gleich — Weiterlesen

Eins, zwei oder drei? Dritte Online-Studienorientierung der Bauhaus-Universität Weimar jetzt online: Bauingenieurwesen

Wer braucht eigentlich ... Bauingenieure

Nach Management [Bau Immobilien Infrastruktur] und Medieninformatik folgt nun die dritte Online Studienorientierung der Bauhaus-Universität Weimar. Studieninteressierte können sich ab sofort auch über den Studiengang Bauingenieurwesen [Konstruktion Umwelt Baustoffe] informieren: In den vier Bereichen Berufswelt, Studium, SelfAssessment und Studierendenleben erfahren Studieninteressierte, was den Studiengang auszeichnet, welche Berufschancen Bauingenieure haben und welche Anforderungen sie im Studium — Weiterlesen

Meilenstein der Studienorientierung! Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und ZEIT ONLINE starten SIT, den ersten deutschlandweiten Studieninteressentest

SIT-logo_Variante_fuer_die_HRK_736px

Vor einer Woche haben wir 2014 zum Jahr der Berufsorientierung ausgerufen und ich muss sagen, dass ich ob der Resonanz immer noch ganz überwältigt bin. Nicht nur, dass ich würde fast sagen die gesamte einschlägige Blogosphäre ihr Mitwirken an der Blogparade zugesagt hat (die ersten fünf Beiträge sind ja auch schon eingegangen…), sondern dass auch — Weiterlesen

Machen wir 2014 zum Jahr der Berufsorientierung! Aufruf zur Blogparade…

Herkulesaufgabe_Orientierung

Einig sind wir uns im Prinzip seit Jahren: Der demografische Wandel kommt und mit ihm ganz neue und aus Sicht der letzten etwa 40 Jahre im Prinzip unbekannte Probleme. Statt nämlich sich vor der allgegenwärtigen und unheilvollen Arbeitslosigkeit zu fürchten, wartet die große Herausforderung auf uns, für die vorhandene Arbeit noch hinreichend (qualitativ wie quantitativ) geeignete — Weiterlesen

Blick hinter die Kulissen: Was ist ein Rettungsingenieur?

Rettungsingenieur

In letzter Zeit war der Blog hier doch sehr stark von den Fundstücken dominiert… Ich muss schon sagen, da schreibt man sich die Finger wund, recherchiert tiefgründige Artikel und macht sich so richtig Gedanken und dann bekommt der Artikel ein paar Hundert Aufrufe und 13 Facebook-Likes. Auf charmante kleine Fundstücke wie die Rechtschreib-Kunststückchen der Personaler oder — Weiterlesen