Kommentare für Recrutainment Blog http://blog.recrutainment.de Online-Assessment, Berufsorientierung & Employer Branding Fri, 29 Jan 2016 09:29:54 +0000 hourly 1 Kommentar zu Nicht gut (genug)? Bewerber-Management-Systeme auf dem Prüfstand von sarasap http://blog.recrutainment.de/2015/04/27/nicht-gut-genug-bewerber-management-systeme-auf-dem-pruefstand/#comment-45826 Fri, 29 Jan 2016 09:29:54 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=14841#comment-45826 Wow! Interessanter Beitrag. Die Zahlen sprechen für sich! Interessant zu sehen wo SAP Software auch in diesem Vergleich steht. Ich freue mich auf weitere Artikel!

]]>
Kommentar zu Vereinbarkeit… Unternehmen müssen Modelle schaffen. Und das Bewusstsein muss sich wandeln… von Lady Sparfuxx http://blog.recrutainment.de/2016/01/26/vereinbarkeit-unternehmen-muessen-modelle-schaffen-und-das-bewusstsein-muss-sich-wandeln/#comment-45825 Thu, 28 Jan 2016 09:23:10 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17918#comment-45825 Und dann sind da noch weltbekannte Mitelständler, die mich als 39jährige „Hochqualifizierte Fachkraft“ mit 2 Kindern und mit 32h/Woche einstellen und mir als Grund sagen: Sie passen super ins Team mit Ihrem Portfolio. Frauenquote liegt im UN deutlich über 30%, es gibt unzählige TZ-Modelle und so macht arbeiten definitiv Spaß!

]]>
Kommentar zu Vereinbarkeit… Unternehmen müssen Modelle schaffen. Und das Bewusstsein muss sich wandeln… von Nicola Ohlenbusch http://blog.recrutainment.de/2016/01/26/vereinbarkeit-unternehmen-muessen-modelle-schaffen-und-das-bewusstsein-muss-sich-wandeln/#comment-45824 Thu, 28 Jan 2016 09:07:23 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17918#comment-45824 Hallo Jo,
vielen Dank für den interessanten Beitrag.
Ich bin auch der Meinung, dass in Unternehmen ein Umdenkprozess in Gang kommen sollte. Warum sind Teilzeitarbeit und Arbeitszeitflexibilisierung in den Unternehmen noch so wenig gängige Praxis, sondern werden oft ein Riesenproblem? Da ist in den meisten Unternehmen deutlich Luft nach oben.
Vielleicht wird das Thema erst in seiner Wichtigkeit erkannt und umgesetzt, wenn der Fachkräftemangel noch stärkere Wirkung zeigt und die Vereinbarkeit ein echter Wettbewerbsvorteil bei der Besetzung neuer Stellen wird.
Viele Grüße
Nicola

]]>
Kommentar zu Vereinbarkeit… Unternehmen müssen Modelle schaffen. Und das Bewusstsein muss sich wandeln… von WaschLos http://blog.recrutainment.de/2016/01/26/vereinbarkeit-unternehmen-muessen-modelle-schaffen-und-das-bewusstsein-muss-sich-wandeln/#comment-45823 Tue, 26 Jan 2016 17:42:39 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17918#comment-45823 Hallo Jo,

ich kann gar nicht auf alles eingehen, will es eher auf eine Sache reduzieren: Wenn es dir gegönnt ist die Lösung dieser Auffälligkeit (Ich kann es einfach nicht Problem nennen) in einer Weise zu diskutieren, die nach vorne geht, dann sei froh. Die meisten Menschen mit denen ich Kontakt habe denken mit jedem neuen Tag daran, wie sie überhaupt eine Zukunft haben können. Ich wünsche mir sehr, dass das optimistische Bild, welches zu vorantreibst, nicht nur die Lösung, sondern der tatsächliche Weg wird, der beschritten wird. Allerdings glaube ich nicht daran. Ich denke nicht, dass die Regulationen hierzulande auch nur im Ansatz greifen werden und letztlich die amerikanische Geisteskrankheit auch zu uns wandert. Ich hoffe ich liege falsch.

]]>
Kommentar zu Was ist „authentisch“? Ihre Meinung… von Michael Kaiser http://blog.recrutainment.de/2010/10/03/was-ist-authentisch-ihre-meinung/#comment-45820 Fri, 15 Jan 2016 16:11:32 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=3757#comment-45820 Hallo zusammen,

„Sei nicht authentisch!“ von Stefan Wachtel hat meine Wahrnehmung von „authentisch sein“ (spricht sich wirklich leichter als Authentizität!)
nachhaltig verändert.
Das Zitat, welches mir da am ehesten einfällt:
Es gab zwei Kandidaten auf die Stelle „Bundeskanzler“. Einer war authentisch, die andere hat die Wahl gewonnen.
Meiner Meinung nach sollten wir die Frage „Bin ich authentisch?“ dahin abwandeln:
Welche Rolle spiele ich (momentan)? Welche möchte ich (morgen) spielen? Welche bin ich bereit (noch) zu übernehmen?
Wie viel meiner Authentizität/ Originalität verkraftet mein Gegenüber?

Einer meiner Coachingkunden meinte: Ich lasse mich nicht verbiegen!
(Hauptsache authentisch!!!)
Das ist für mich völlig ok. Aber was ist, wenn er selbst erkennt, daß er mit dem bisherigen Verhalten (z.B. im Vertrieb) nicht so erfolgreich ist, wie er sein könnte? Daß bestimmte Veränderungen, die er selbst beschließt und dann vornimmt, ihm und seinem Gegenüber/Kunden von Nutzen sind? Ist er dann immer noch authentisch?
Hat er sich selbst verbogen?
Ich denke, er zeigt Flexibilität, wo diese wichtig ist und Standfestigkeit, wo jene unabdingbar ist.

Übrigens: Die wichtigste Veränderung für diesen Menschen war, zu beginnen, andere Menschen zu fragen, wie er auf andere wirkt und was er ihrer Meinung nach anders und besser machen könnte!

herzliche Grüße
Michael

]]>
Kommentar zu „Du spielst gern an Nippeln?“ Sexismus ist alltäglich, auch im Personalmarketing von Janka http://blog.recrutainment.de/2016/01/11/du-spielst-gern-an-nippeln-sexismus-ist-alltaeglich-auch-im-personalmarketing/#comment-45819 Mon, 11 Jan 2016 11:33:26 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17757#comment-45819 So langsam wird es unendlich lächerlich und ich schäme mich als Frau für die Feministinnen. Möglicherweise benötigt man ein gefestigtes Ego, um darüber Schmunzeln zu können- ich jedenfalls finde die Werbung/ Anwerbung zum Schmunzeln.
Aber in einer Zeit, wo Frau sein bedeutet, das nicht vorhandene Skrotum ganz deftig auf den Tisch zu legen und den Männern ebendieses -sinnbildlich- zu entfernen, denn Männern sind ja so sexistisch (Vorsicht, Ironie), wundert es mich gar nicht mehr. Wir Frauen sind ja so fürchterlich unterdrückt. Tür aufhalten, schwere Taschen abnehmen? Bitte nicht, das kann ich alleine! Lächerlich- nichts anderes. So leid es mir tut Mädels: Männer und Frauen sind nicht gleich. Das verrät schon ein Blick in den Spiegel. Und ich finde diese Unterschiede durchaus entzückend. Und so lange man von den Feministinnen ständig Hinabwertungen hört wie ‚die fussballspielenden Affen‘, solange (und vermutlich auch noch danach ;) ) werde ich auch weiterhin als Frau bei solchen Werbungen schmunzeln.

]]>
Kommentar zu 2015 – das Jahr der Kandidaten!? Blogger-Challenge… von Marianne http://blog.recrutainment.de/2015/01/05/2015-das-jahr-der-kandidaten-blogger-challenge/#comment-45818 Fri, 08 Jan 2016 12:46:09 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=14253#comment-45818 Hallo Leute, ihr habt so tolle Beiträge verfasst aber seit längerem wohl nicht mehr. Seid ihr noch aktiv? :-)

]]>
Kommentar zu Was waren die Themen in 2015? Der Recrutainment Jahresrückblick (mit ein bisschen Ausblick auf 2016…) – Teil I von Thranberend http://blog.recrutainment.de/2015/12/28/was-waren-die-themen-in-2015-der-recrutainment-jahresrueckblick-mit-ein-bisschen-ausblick-auf-2016-teil-i/#comment-45816 Tue, 29 Dec 2015 07:28:12 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17591#comment-45816 Hallo und danke für den Rückblick. Ich muss gestehen, dass einige der Themen nicht im Zentrum meines HR Interesses standen z.B Candidate Experience. Ich halte die Thematik für überschätzt. Unternehmenskultur, Werte und Cultural Fit werden uns hoffentlich ständig begleiten in HR! Hier 100% Zustimmung.
Herzliche Grüße aus Hamburg – beste Wünsche für 2016

Angélique Thranberend

]]>
Kommentar zu Abteilungsleiter Hund/Katze…? Vier kuriose Stellenanzeigen, für wahr! Doch eine ist dabei zum Nachdenken da… von Jo Diercks http://blog.recrutainment.de/2015/10/12/vier-kuriose-stellenanzeigen-fuer-wahr-doch-eine-ist-dabei-zum-nachdenken-da/#comment-45815 Mon, 28 Dec 2015 19:03:43 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=15852#comment-45815 Naja, da stand eben nicht Triebwagenführer/in, sondern Triebwagenführerin (m/w). Es wurde also die weibliche Form gewählt, aber eben auch für „m“…

]]>
Kommentar zu whatchado gibt’s jetzt auch als (Job-Dating) App von Hannelore http://blog.recrutainment.de/2015/07/23/whatchado-gibts-jetzt-auch-als-job-dating-app/#comment-45814 Mon, 28 Dec 2015 13:07:41 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=15279#comment-45814 Finde ich eine sehr gute idee das private ein wenig mit dem beruflichen zu verbinden. Immerhin lernen sich die meisten Menschen ohnedies während des Berufslebens kennen… und zunehmend auch online :-)

]]>
Kommentar zu Abteilungsleiter Hund/Katze…? Vier kuriose Stellenanzeigen, für wahr! Doch eine ist dabei zum Nachdenken da… von Brigitte http://blog.recrutainment.de/2015/10/12/vier-kuriose-stellenanzeigen-fuer-wahr-doch-eine-ist-dabei-zum-nachdenken-da/#comment-45813 Sun, 27 Dec 2015 18:16:44 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=15852#comment-45813 Also die DB Anzeige versteh ich nicht ganz. Was ist da bitte so inkorrekt daran. Klingt doch ganz normal mit dem Triebwagenführer/in.

]]>
Kommentar zu REMONDIS bietet gelungenen Selbstcheck für Schüler auf der Azubi-Karrierewebsite von Tina Kalthöfer http://blog.recrutainment.de/2015/12/14/remondis-bietet-gelungenen-selbstcheck-fuer-schueler-auf-der-azubi-karrierewebsite/#comment-45811 Tue, 15 Dec 2015 09:52:12 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=17188#comment-45811 Sehr schöner Beitrag zum REMONDIS Azubi-Check. Die richtige Berufswahl ist gar nicht so einfach, umso wichtiger sind Beratungsfunktionen beziehungsweise Tools, die dahin gehend unterstützend wirken. Natürlich ist die schulische Qualifikation wegbereitend und entscheidet häufig über den beruflichen Werdegang. Nicht selten öffnet sich die eine oder andere Tür nur durch einen höheren Schulabschluss. Grundsätzlich ist dies bei Remondis nicht anders, nur geht der Entsorgungsdienstleister anders damit um. Motivation statt Frustration lautet hier die Devise. Der Azubi-Check gibt in der Ergebnisübersicht die Ausbildungsberufe an, die dem voraussichtlichen Abschluss entsprechen. Zudem werden aber auch all jene genannt, die den Präferenzen entsprechen, jedoch einen höheren Bildungsabschluss voraussetzen. Hier mit dem Hinweis, sich gezielt weiterzubilden und später bei Remondis einzusteigen. Letztendlich eine ganz charmante Variante der Berufsempfehlung.

]]>
Kommentar zu HR Innovation des Jahres – ElVi`s Ausbildungsfinder – zeigt zwei Dinge: Matching IST Megathema und Berufsorientierung rückt in den Fokus von Holger http://blog.recrutainment.de/2015/12/03/hr-innovation-des-jahres-elvis-ausbildungsfinder/#comment-45808 Fri, 04 Dec 2015 15:15:00 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=16466#comment-45808 Das ist eine große Errungenschaft für „Personaldienstleister Hamburg“…Beneidenswert.

]]>
Kommentar zu Club der Gleichen: ´Mehr Mut zur Unterscheidung!´ Woran es im Employer Branding oft mangelt… Gastbeitrag von Manfred Böcker und Sascha Theisen von Jörg Buckmann http://blog.recrutainment.de/2015/11/30/club-der-gleichen-mehr-mut-zur-unterscheidung-woran-es-im-employer-branding-oft-mangelt-gastbeitrag-von-manfred-boecker-und-sascha-theissen/#comment-45767 Thu, 03 Dec 2015 18:47:08 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=16205#comment-45767 Schöner Artikel, lesenswert und hoffentlich zum Hinterfragen anstiftend…

Ganz herzliche Grüsse (naja, auch eine Floskel) oder nein, besser und direkter:

Gute Grüsse

Jörg Buckmann

]]>
Kommentar zu Immobilienbranche – mehr als ´mieten, kaufen, wohnen…´ von Lukas http://blog.recrutainment.de/2014/01/30/immobilienbranche-mehr-als-mieten-kaufen-wohnen/#comment-45433 Fri, 27 Nov 2015 08:10:40 +0000 http://blog.recrutainment.de/?p=11975#comment-45433 Sehe ich genauso wie du Mirjam! Bei den Maklern gibt es leider so viel „schwarze Schafe“ die keine Ahnung von ihrem Handwerk haben. Ich informiere mich momentan bei Conceptbau im Bereich Immobilien und es ist wirklich sehr interessant!

]]>