Casual Gaming: KPMG fördert ´FinanceDuell´ und wirbt so für Berufe in Accounting, (Steuer-)Beratung und Wirtschaftsprüfung

Vor kurzem sind Freunde von mir Eltern geworden. Die Geburt verlief wohl durchaus „aufregend“, was aber die werdende Mutter nicht davon abhielt, zwischendurch immer nochmal die eine oder andere Partie Quizduell zu spielen.

Diese Form des Spielens hat unter dem Begriff Casual Gaming offenbar Einzug in buchstäblich alle möglichen Lebenssituationen gefunden…

Es geht also nicht darum, sich stundenlang mit einem Spielinhalt zu beschäftigen, sich nächtelang am Stück durch Fantasiewelten zu kämpfen oder aufwendige LAN-Partys zu organisieren. Nein, Casual Gaming bedeutet, die 2 Minuten Wartezeit auf den Bus (oder die nächste Wehe…;-)) spielerisch zu überbrücken.

Dass diese Form des Gamings in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, zeigen die immensen Downloadzahlen solcher Spiele-Apps wie Candy Crush, Angry Birds oder eben Quizduell…

CasualGames

Wer den Titel dieses Blogs liest – Recrutainment -, der braucht dann ja nicht mehr allzu viel Phantasie, um zu erahnen, dass man den Gedanken des Casual Gamings auch auf Aufgabenstellungen der Berufsorientierung und des Employer Brandings übertragen kann.

Wir erstellen beispielsweise gerade für eine ganze Reihe von Unternehmen und die verschiedensten Ausbildungsberufe sog. „Online-Praktika“ – kurze Berufsorientierungsspiele, über die man sich einen ersten praktischen Eindruck von Inhalten dieser Berufe und den dahinterstehenden Berufsbildern machen kann. Das passt zwar nicht in 2-3 Minuten, aber mehr als max. 10 braucht man dafür auch nicht. Ein Beispiel hierfür sind etwa die „10-Minuten Online Praktika“ von Deloitte, die jungen Menschen die Berufsinhalte von Wirtschaftsprüfern und Steuerfachangestellten vermitteln.

Deloitte_OnlinePraktika_Mobile

So ähnlich dachte man wohl auch bei KPMG. Denn: KPMG ist Partner der Casual Gaming App FinanceDuell.

FinanceDuell ist ein Angebot der InnoWire UG, erdacht von den beiden „Start-Uppern“ Philipp Barsch und Nikolaus Fischer. Diese brachten im vergangenen Jahr zunächst die App JuraDuell auf den Markt. Die Idee dahinter ist dem oben bereits genannten QuizDuell sehr ähnlich:

Man tritt gegen einen Gegner an (das können Freunde sein, aber auch wildfremde andere „Duellanten“). Beide bekommen dann – unterteilt in verschiedene Rechtsgebiete – immer ein Set an Fragen gestellt, die unter Zeitdruck beantwortet werden müssen.

JuraDuell

Wer mehr Fragen richtig beantwortet, gewinnt. Simple as it is… Dass durch das Spielen das eine oder an (juristischem) Wissen vermittelt wird, ist neben dem Spielspaß und Wettbewerbselement der eigentliche Kernnutzen der App. Das Charmante: Das passiert „en passant“, quasi nebenbei, und hat nicht den Charakter von „Lernen“.

Offenbar kommt das ganz gut an, denn JuraDuell wurde seit dem Launch bereits rund 25000 Mal heruntergeladen.

Mit FinanceDuell wurde dieser Gedanke nun auf das Finanzwesen übertragen. Auch hier geht es um die Beantwortung von Fragen, aber nicht aus dem Juristischen, sondern aus Themengebieten wie Financial Regulations, Accounting, Economic Basics oder Capital Markets – dem Finanzwesen eben…

Und: Beim FinanceDuell ist vom Start weg ein Partnerunternehmen dabei, nämlich KPMG.

FinanceDuell

Aktuell beschränkt sich die Sichtbarkeit von KPMG dabei noch darauf, dass man auf der Startseite der App, am oberen Rand der Spielseite und in einem Content-Tab als Förderer in Erscheinung tritt.

FinanceDuell_KPMG

Aber das ist nur ein erster Zwischenschritt.

In den nächsten Wochen startet dann ein Feature, bei dem Mitarbeiter von KPMG direkt als Autoren der jeweiligen Quizfragen angezeigt werden, wodurch so etwas wie ein (wenngleich spielerischer) direkter fachlicher Austausch zwischen Spieler und Unternehmen(svertreter) entsteht. Die App-Nutzer können dann mit den jeweiligen Autoren direkt in Kontakt treten.

FinanceDuell_KPMG_Team

Wer sich also immer gefragt hat, wie sich „In-Game-Advertising“ denn mal elegant auf das Personalmarketing übertragen lässt, der sollte sich mal FinanceDuell herunterladen und mal schauen, wie KPMG hier so in Erscheinung tritt…

Casual Gaming goes Employer Branding. Auch das ist Recrutainment.

Offenbar ist man speziell in der Welt der Steuer-/ Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfungen sehr Recrutainment-affin, wie ja neben den hier genannten Beispielen auch der ebenfalls erst kürzlich gestartete PwC-Jobmatcher unterstreicht. Ich denke, hier kann man durchaus gespannt sein, was da demnächst noch alles so kommt…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *