HR Innovation des Jahres – ElVi`s Ausbildungsfinder – zeigt zwei Dinge: Matching IST Megathema und Berufsorientierung rückt in den Fokus

Die Unternehmen der chemischen Industrie bieten eine große Vielfalt an Ausbildungsberufen. Doch welcher passt zu einem?

Hier Antworten zu bieten, das war die zentrale Anforderung, die der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) Anfang des Jahres in einem Briefing zur Erstellung eines Matching-Tools für die Berufsorientierungsseite „Elementare Vielfalt“ formulierte. Kein Test im strengen eignungsdiagnostischen Sinne, aber sauber und seriös anforderungsanalytisch konstruiert. Dazu: kurzweilig, spielerisch, unterhaltsam, schnell und knackig nutzbar, mobile first programmiert (responsiv) und mit viralem Potential…

Das Ergebnis – in enger Zusammenarbeit mit dem BAVC und der Hamburger Agentur BungartBessler entwickelt – ging dann Anfang Oktober online: ElVi´s Ausbildungsfinder.

Ausbildungsfinder

Wie dieser genau funktioniert, das lasse ich hier jetzt mal weg. Dafür sei auf den umfangreichen Artikel meiner Kollegin Carolin verwiesen, die als Projektleiterin auch für den Ausbildungsfinder verantwortlich war… Oder man probiert es einfach selber kurz aus, denn das Tool ist wirklich in wenigen Minuten absolviert…

Nun, nicht nur wir finden das Tool – um einen „hanseatischen Euphemismus“ zu bemühen – „ganz gut gelungen“… ;-), sondern es erfreut sich mit mehr als 10000 Nutzern pro Monat auch in der Zielgruppe Schüler einen beträchtlichen Beliebtheit und offenbar hat es auch der Jury beim HR Excellence Award gefallen.

Denn: Am Mittwochabend wurde der Ausbildungsfinder in Berlin als „HR Innovation des Jahres“ (in der Kategorie KMU) beim HR Excellence Award ausgezeichnet!

HREA

Damit sind wir zum zweiten Mal in Folge direkt an der HR Innovation des Jahres beteiligt, nachdem im letzten Jahr ja die Berufsorientierungsplattform blicksta ausgezeichnet wurde, in der ja auch eine ganze Menge „CYQUEST“ steckt…

Für mich ist das – neben dem, dass ich mich schlicht freue wie Hulle :-) – vor allem Beleg für zwei Dinge, die uns seit einigen Jahren umtreiben (wie Recrutainment Blog Leser natürlich wissen):

1. Der immense Bedeutungszuwachs von „Matching-Tools“ im Allgemeinen.

Wer tiefer einsteigen mag kann hierzu oben rechts ja einfach mal den Begriff „Matching“ in den Suchschlitz eingeben oder nimmt sich die Artikelserie vor, die ich hierzu Anfang des Jahres gestartet habe.

2. Schüler und Berufsorientierung rücken immer mehr in den Fokus.

Sowohl blicksta als auch Elementare Vielfalt (und damit der Ausbildungsfinder) richten sich an Schüler mit der Zielsetzung, diesen bei der beruflichen (und damit unmittelbar auch Lebens-) Orientierung zu helfen.

Ich hatte letztes Jahr ja zum „Jahr der Berufsorientierung“ ausgerufen, weil hier aus meiner Sicht einfach so viel im Argen („Mathe ist ein Arschloch – und Physik sein kleiner Bruder…“) lag, dass wir da alle viel stärker ranmüssen.

Naja, es bleibt auch nach wie vor noch enorm viel zu tun, aber – so meine Interpretation der Award-Verleihung(en) – offenbar geht die Entwicklung wenigstens in die richtige Richtung.

Also: Über Award freuen, einmal kurz schütteln und weitermachen…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

Ein Gedanke zu „HR Innovation des Jahres – ElVi`s Ausbildungsfinder – zeigt zwei Dinge: Matching IST Megathema und Berufsorientierung rückt in den Fokus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.