Wertebasiertes Employer Branding bis der Arzt kommt: Die Kampagne „Teamgeist erleben“ der Rotkreuz-Kliniken Frankfurt

Und mal wieder habe ich gemerkt, wie sehr ich die Google Alerts mag. Neulich bin ich nämlich über einen solchen auf einen spannenden Case aufmerksam geworden: Die neue Employer Branding Kampagne der Frankfurter Rotkreuz-Kliniken.

Spannend wird der Case durch die Branche. Ich denke gerade im Gesundheitswesen wird ein Wandel im HR durch den demografische Wandel zu spüren sein.

Zum einen wird es dadurch in Zukunft mehr Stellen für Bewerber geben (Stichwort: Fachkräftemangel). Zum anderen werden auch die Patienten durch die älter werdende Bevölkerung perspektivisch mehr.

Auch die Arbeitsbedingungen im Klinikalltag sind nicht jedermanns Sache: Schichtarbeit und Bereitschaftsdienste stehen auf der Tagesordnung. Da wird z.B. ein/e eingefleischte/r Vertreter/in der Generation Y mit starkem Work-Life-Balance-Wunsch nur schwer auf seine bzw. ihre Kosten kommen.

Bei den vielen Herausforderungen finde ich es klasse, dass die Rotkreuz-Kliniken Frankfurt es nun in die Hand nehmen, sich in diesem Spannungsfeld als Arbeitgeber zu positionieren. Und – so viel vorab – das machen sie gut! Das Besondere ist, dass sie sich dabei sehr an ihren Werten orientieren. Doch dazu gleich mehr. Schauen wir uns die Kampagne „Teamgeist erleben“ einmal im Detail an.

Auf teamgeist-erleben.de ist die Microsite der Rotkreuz-Kliniken zu finden. Gleich im oberen Drittel prangt eine Slideshow, die Bilder der potenziellen Kollegen und Kolleginnen mit einem Statement und ein paar erklärenden Worten kombiniert. Ich finde die Menschen ganz authentisch und wäre ich in der Gesundheitsbranche Zuhause, könnte ich mir die potenziellen Kollegen gut vorstellen. Toll finde ich auch, dass die Rotkreuzkliniken hier nicht auf leere Worthülsen setzen, sondern jede Aussage mit Umfrageergebnissen belegen. Zum Beispiel auf diesem Slide:

Slideshow der Rotkreuz-Kliniken

Scrollt man nun weiter nach unten, bekommt man direkt das Herzstück der Kampagne zu sehen:

Unternehmenswerte der Rotkreuz-Kliniken

Fällt Euch etwas auf? Genau! Unternehmenswerte heißt das Zauberwort. In der Kampagne wird konsequent auf die vier Werte „Zeit“, „Teamgeist“, „Qualifikation“ und „Wertschätzung“ Bezug genommen, die sich wie ein roter Faden durchziehen. Letztes Jahr hatte es Jo ja bereits angekündigt: Unternehmenswerte und -kultur sind ein großes Ding in Recruiting und Employer Branding… Nur leider noch nicht überall gebührend angekommen. Umso schöner zu sehen, dass die Rotkreuz-Kliniken sich das Thema „Werte“ zu Herzen nehmen und jedem einzelnen Wert eine Unterseite widmen, in der sie den Wert mit Leben füllen. Zum Beispiel bei „Qualifikation“:

Wert "Qualifikation" der Rotkreuzkliniken

Und – in meinen Augen ein Muss für eine erfolgreiche Employer Branding Kampagne – es kommen auch die Mitarbeiter zu Wort („Testimonials“). Unter „Lerne unsere Kollegen kennen“ erscheinen die Bilder von Mitarbeitern verschiedener Bereiche und Hierarchiestufen mit Aussagen. Die Aussagen sind ebenfalls konsequent nach den vier Werten sortiert und der rote Faden der Werte zieht sich auch in dieser Kategorie schlüssig durch.

Hier gibt es einen kleinen Wermutstropfen für mich: Noch einen Tick besser hätte ich es gefunden, wenn es weniger Kollegen mit einem „Leiter“ in der Berufsbezeichnung gewesen wären. Ich hätte es klasse gefunden, wenn öfter ein Krankenpfleger bzw. eine Krankenpflegerin oder ein Arzt, der sich gerade in seiner Facharztausbildung befindet, zu Wort gekommen wären. Das wäre dem Motto „Lerne unsere Kollegen kennen“ noch etwas besser gerecht geworden.

Mitarbeiter-Testimonals der Rotkreuz-Kliniken

Ergänzt wird der Auftritt dann noch durch ein Imagevideo,…

…dass man auch auf dem Youtube-Kanal der Rotkreuz-Kliniken finden kann. Im Video erscheinen wieder die potenziellen Kollegen. Diese halten Schilder, Symbole oder Schlagwörter hoch, welche die Unternehmenswerte visualisieren. Laut dem Artikel, über den ich auf die Kampagne aufmerksam geworden bin, hatten die Mitarbeiter dabei kein Drehbuch erhalten, sondern die Ideen zur Umsetzung kamen direkt von Ihnen. Zugegeben, mit den Imagevideos der Großen wie man sie z.B. bei „That’s Us. Daimler.“ sieht, kann das Video nicht konkurrieren. Muss es aber auch nicht. Der Charme liegt nämlich darin, dass das Video sehr authentisch wirkt. Dass es komplett ohne Sprechtext auskommt, lässt die entstandenen Bilder wesentlich eindringlicher und auf-den-Punkt wirken. Hier ist eine schöne Bildsprache herausgekommen. Beispiel gefällig?

Imagevideo der Rotkreuz-KlinikenImagevideo der Rotkreuz-Kliniken

Imagevideo der Rotkreuz-Kliniken

Insgesamt finde ich ist es eine sehr gelungene Kampagne, die ich wärmstens empfehle. Und wer nun selbst einmal reinschauen möchte, kann das gern auf teamgeist-erleben.de tun. Wer tiefer in das Thema „Unternehmenswerte und -kultur“ eintauchen will, dem sei die Teilnahme an der HR-Edge am 10.9. wärmstens ans Herz gelegt, weil dies eines der Schwerpunktthemen der Veranstaltung sein wird…

Wir haben übrigens für einige sozial- und gesundheitswissenschaftliche Studiengänge Online-Studienberatungsverfahren umgesetzt (z.B. an der HAW Hamburg oder der Hochschule Niederrhein); wir arbeiten also wenn man so will auch daran, die Nachwuchslücke in diesem Bereich zu schließen…

The following two tabs change content below.

Carolin Krahmer

Ich bin Projektmanagerin bei der CYQUEST GmbH und betreue verschiedene Projekte rund um Online-Assessments, SelfAssessments, Berufs- und Studienorientierung sowie Online-Employer-Branding. Zu diesen Themen blogge ich immer wieder gerne. Besonders spannend finde ich wie man das Matching zwischen Bewerbern und Unternehmen optimieren kann – sei es über zielgerichtetes Employer Branding, passgenaue Assessments oder im Hinblick auf die Passung zwischen Werten und Unternehmenskultur.

Ein Gedanke zu „Wertebasiertes Employer Branding bis der Arzt kommt: Die Kampagne „Teamgeist erleben“ der Rotkreuz-Kliniken Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.