Twitter-Ranking aktuell: Krones wieder in der Champions League. Neu dabei: Techniker Krankenkasse

Eigentlich dachte ich ja bereits letzten Monat, dass die Deutsche Bahn als erster Corporate Career Twitter-Kanal in Deutschland die 10000er Schallmauer durchbrechen würde. Und? Es hat auch diesen Monat noch nicht ganz geklappt. Mit aktuell 9978 ist die magische Grenze nur noch einen Tick entfernt, aber eben auch noch nicht ganz erreicht. Für den November kann die Bahn aber wohl schon mal den Champagner kaltstellen.

Dafür ist Krones nach einem Monat wieder bei den ganz Großen, soz. in der Champions League dabei. Nachdem ich letzten Monat der besseren Übersichtlichkeit erstmals die inzwischen deutlich über 60 beobachteten Kanäle in vier getrennten Grafiken dargestellt hatte (“Ü-2000″, “1000-2000″, “500-1000″ und “U-500″) war Krones kurzzeitig nicht mehr ganz oben zu finden. Das wie gesagt hat aber nicht lange gedauert und Krones hat die 2000er Marke überschritten.

Übrigens: @KronesAG ist der einzige der hier beobachteten Corporate Career Twitter-Kanäle, der bereits von dem Titelbild-Feature bei Twitter Gebrauch gemacht hat. Hierdurch kann man sein Erscheinungsbild des eigenen Kanals auf twitter.com stärker branden bzw. über dieses Titelbild selber Marketingbotschaften transportieren. Insofern ahmt Twitter hier ein wenig Facebook nach, Sinn macht es aber allemal. Das Titelbild kann unter Settings > Design > Header hochgeladen werden, sollte idealerweise 1200×600 Pixel haben und die Größe von 5 MB nicht überschreiten.

In der Kategorie 1000 bis 2000 Follower schickt sich Audi an, demnächst aufzusteigen. Schreibt man das bisherige Wachstum fort, wird dies auch zum November geschehen. Aber wer weiß, wie man an @DBKarriere sieht kann man nicht immer aus der Vergangenheit in die Zukunft extrapolieren.

In der Kategorie 500 bis 1000 liegt Philips mit aktuell 963  Followern vorn. Allerdings hat man dort nach dem kurzen Aufflammen im Juli die Aktivität scheinbar erstmal wieder eingestellt. Im August und September wurden jeweils keine Tweets abgesetzt. @sush2002, was ist da los?

In diese “dritte Liga” wird aller Voraussicht nach im nächsten Monat die Commerzbank aufsteigen, die mit aktuell 490 Followers momentan Tabellenführer in der Kategorie “U-500″ sind. Das würde mich insofern schon sehr freuen, als dass ich finde, dass die Commerzbank insg. eine sehr durchdachte Social Media Strategie in der Arbeitgeberkommunikation verfolgt. Twitter spielt hier zwar nur eine Nebenrolle, aber Twitter gehört eben auch dazu. Die Teilnehmer der Management Forum Starnberg Veranstaltung “Recruiting im Social Web” Anfang des Jahres in München kamen in den Genuß, sich die CoBa-Strategie einmal en Detail durch Personalmarketing-Leiterin Dorothee Pfeuffer vorstellen zu lassen. Ich selber habe mir diese bereits vor über zwei Jahren in den Anfängen einmal genauer vorgenommen. Wer also “historisches Interesse” hat, der kann das hier gern nachlesen…

Neu in dieser Liste ist seit diesem Monat die Techniker Krankenkasse mit @TK_Karriereteam. Dort hat vor kurzem Social Media Experte Jürgen Sorg das Ruder der Social Media Kommunikation in die Hand genommen. Ich bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Mit aktuell 14 Followern steht der Kanal natürlich erst ganz am Anfang.

Der Index, also die “durchschnittliche Anzahl Followers der über einen längeren Zeitraum betrachteten Kanäle”, ist im September um 31 Punkte gestiegen. Das entspricht ziemlich exakt dem Wachstum der Vormonate, liegt aber weiterhin unter dem langfristigen Wachstum. Ergo: Twitter wächst weiter, aber mit leicht gebremster Dynamik.

Die Aktivität der betrachteten Kanäle hat im September insg. wieder zugenommen. Im Schnitt wurden wieder über 38 Tweets abgesetzt (nach ca. 29 im Vormonat). Erneut am fleißigsten waren dabei SNT (@SNTlive), Teleteam (@call_teleteam) und die Sparkassen (@Sparkasse_Jobs).

Ich werde im Kontext dieser Langzeitstudie häufiger gefragt, ob es denn überhaupt sinnvoll sei, Twitter als Kanal der Karriere-Kommunikation zu bespielen. Schließlich sei die Reichweite bei Facebook um ein X-faches größer (siehe hierzu bspw. die aktuelle Analyse der Facebook-Followerzahlen im Personalmarketingblog) und ob man bei Twitter die eigenen Zielgruppen erreicht…?

Nun, ich würde Twitter nicht unterschätzen. Es ist in der Tat richtig, dass man viele Zielgruppen (z.B. Azubis, Absolventen etc.) über Twitter kaum direkt erreicht. Twitter ist nicht so sehr das “Spaßmedium” wie es etwa Facebook ist. Und na klar: 10000 Follower bei der Twitter-Tabellenführer Deutschen Bahn sind verglichen mit den 100000 Fans bei Facebook-Karrierefanpage Primus BMW auch quantitativ verschwindend. Aber: Twitter ist das Medium für Meinungsmultiplikatoren. Journalisten, Blogger und oft auch Multiplikatoren aus der avisierten Zielgruppe nutzen Twitter als “User-generated” Newsticker. Darüber verbreiten sich Inhalte, werden dadurch oft an anderer Stelle reproduziert (zum Beispiel hier im Recrutainment Blog) und darüber – und das ist dann wirklich mal wichtig – SUCHMASCHINENRELEVANT.

Ein Beispiel gefällig? Vor ein paar Tagen habe ich über Twitter von Ina Ferber von dem Staples Azubi-Video erfahren und dieses dann als Fundstück im Blog verarbeitet. Abgesehen von den mehreren Hundert Lesern dieses Beitrags und der viralen Verbreitung ist dabei vor allem eines bemerkenswert: Wenn man aktuell nach der Begriffskombination “Staples Azubi” sucht, dann taucht eben dieser Blogpost als vierter Treffer im Organischen Suchindex auf, direkt hinter der Staples-eigenen Karriereseite, aber noch vor Youtube. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die vielzitierte Zielgruppe eben genau dies tut: Nach dieser oder ähnlichen Begriffskombinationen bei Google suchen.

Das ist alles etwas “von hinten durch die Brust ins Auge”, aber hey: So funktioniert PR heute… Also, Twitter nicht unterschätzen…

The following two tabs change content below.

Jo Diercks

Geschäftsführer bei CYQUEST GmbH
Ich bin Gründer und Geschäftsführer der CYQUEST GmbH und der Mi4 GmbH. CYQUEST beschäftigt sich mit dem Thema Recrutainment, also dem Einsatz spielerisch-simulativer Methoden im Online-Assessment, Employer Branding und Recruiting. Im Recrutainment Blog berichte ich regelmäßig hierüber. Mi4 ist als Unternehmensberatung auf Themen des Online-Marketings und eCommerce spezialisiert.

3 Gedanken zu „Twitter-Ranking aktuell: Krones wieder in der Champions League. Neu dabei: Techniker Krankenkasse

  1. Die Abgrenzung ist immer ein bißchen schwer, insb. bei Corporate Accounts, die auch, aber eben nicht schwerpunktmäßig Karrierethemen bedienen. Es sind dann eben keine reinen Karrierechannels mehr. Die schaue ich mir dann an und entscheide subjektiv. Ich werde @rational_ag mal in die Zählung aufnehmen und erstmal weiter beobachten. Momentan ist der Fokus mir irgendwie nicht HR genug. LG JD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>